Estilizadas

das Schnatterboard
Aktuelle Zeit: Fr 23. Feb 2024, 12:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Landnehmer unterwegs... Zionisten
BeitragVerfasst: Do 23. Mär 2023, 14:44 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Himmlisches Jerusalem (Projekt)

Himmlisches Jerusalem auf der Grundlage von fünf südlichen Regionen der Ukraine
Dieser Artikel handelt von einem hypothetischen Projekt mit Bezug zu Israel .
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren nächsten Rabbiner !
Heavenly Jerusalem (auch New Jerusalem, Israel 2.0, New Israel) ist ein Projekt, dessen Ziel die Bildung eines jüdischen Staates innerhalb der Ukraine auf den Gebieten ihrer fünf südlichen Regionen ist: Odessa , Dnipropetrowsk , Zaporozhye , Cherson und Mykolajiw .
Das Projekt ist langfristig angelegt, seine Laufzeiten werden vom Stiftungsrat festgelegt, die Zeit wird bis 2049 und sogar nach 2060 beschrieben [1] .
Inhalt
1 Projektbeschreibung
2 Reformen in der Ukraine
3 Finanzierung
4 Kritik
5 interessante Fakten
6 Notizen
Projektbeschreibung
Laut I. Berkut , dem Autor der Idee und dem ausführenden Direktor des Projekts [2] [3] [4] : die nächsten fünf Jahre sind Zerstörung und Fragmentierung nach 19, und die nächsten fünf Jahre nach 2024 sind Neuformatierung . 2029 ist der erste Schritt für NI"
Es wird also erwartet, dass bis Ende 2029 etwa 5 Millionen Juden im Neuen Mutterland ankommen, um das Neue Jerusalem zu bauen [5] .
Der israelische Ministerpräsident B. Netanjahu hat bereits mit dem derzeitigen Ministerpräsidenten der Ukraine V. Groisman , Ministerpräsident der Russischen Föderation , die Organisation der Umsiedlung und Ansiedlung von Juden sowie mögliche wirtschaftliche und politische Unterstützung bei der Umsetzung des Projekts besprochen Federation D. A. Medvedev , leitender Berater von US-Präsident Donald Trump und Mitglied der einflussreichen jüdischen Organisation Chabad Lubavitch , Jared Kushner .
Das Projekt erhält Unterstützung von bekannten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens , Politikwissenschaftlern und Analysten [ 6 ] : V. Pozner , Ya .

Es ist bemerkenswert, dass das Projekt trotz seines Umfangs weder in der Welt noch in der lokalen ukrainischen Presse (d. h. in den zentralen Medienkanälen) mit sehr seltenen Ausnahmen behandelt wird.
Nahezu alle Informationen über die Projektdurchführung stammen von dessen Geschäftsführer Igor Berkut . Videointerviews von I. Berkut, die den Fortschritt des Projekts abdecken, werden auf dem YouTube-Kanal „Rassvet“ veröffentlicht.
Die offizielle Ankündigung des Projekts „Neues Jerusalem“ soll nach der Verabschiedung des Gesetzes über die Dezentralisierung der Ukraine in den Jahren 2021-2022 erfolgen . Im Juli 2019 stellte die Schweiz 25 Millionen Euro bereit, unter anderem für die Dezentralisierung der Ukraine [8] [n1].
Das Projekt New Jerusalem begann Anfang 2017 mit der Landung der ersten Gruppe von Einwanderern aus Israel im Hafen von Odessa, angeführt von I. Berkut [2, 19:40]. Diese Gruppe von 183 jüdischen Pionieren kam aus Haifa ( Israel ) in die Ukraine, um auf dem fruchtbaren Land der Südukraine den Grundstein für das Himmlische Jerusalem zu legen.
Die Verwaltung des Neuen Jerusalems wird dem "Rat der Wohlwollenden" anvertraut, der aus 12 Führern besteht [9] :

1. Golda Meir , gebürtige Kiewerin , 5. Premierministerin des Staates Israel, wurde zur ewigen Ehrenvorsitzenden des Rates erklärt ;
2. B. Netanjahu wird der Vorsitzende und Premierminister, nachdem die Befugnisse des Premierministers im Staat Israel abgeschlossen sind ;
3. Der frühere Chef der US-Notenbank, Ben Bernanke, wird die Finanzen verwalten ;
4. Für Verteidigungsfragen ist der derzeitige Verteidigungsminister Israels zuständig, der aus Chisinau stammt, Avigdor Lieberman ;
5. Die Geheimdienste werden geleitet von Yakov Kedmi, ehemaliger Leiter des Nativ-Büros für die Beziehungen zu den Juden der UdSSR und Osteuropas, der in Moskau geboren wurde ;
6. Der in Moskau geborene Politologe und Publizist Avigdor Eskin wird das Außenministerium leiten ;
7. Die inneren Angelegenheiten werden dem ehemaligen Innenminister des Staates Israel, dem sowjetischen Dissidenten Natan Sharansky , anvertraut ;
8. Die Medien werden von dem berühmten russischen Fernsehmoderator Vladimir Solovyov geleitet ;
9. Rechtsfragen werden von der aus der Krim stammenden Rechtsanwältin Tatjana Montjan entschieden ;
10. Der Sprecher des Rates wird der ehemalige Präsident des Russischen Jüdischen Kongresses Evgeny Satanovsky sein ;
11. Der Oberrabbiner soll eine ethnisch aschkenasisch- khazarische Version des Aussehens dieses Zweiges des Baumes Israels ernennen;
12. Verborgener Apostel

Es ist geplant, in Neu-Jerusalem [10] zwei Hauptstädte zu errichten : Die erste, politische und wirtschaftliche Hauptstadt, wird in der heutigen Stadt Dnepropetrowsk liegen und im Einklang mit dem Projekt „Neues Jerusalem“ benannt werden, die zweite, kulturelle, wird in Neu-Jerusalem angesiedelt sein Odessa und wird "Adessa" heißen.


Reformen in der Ukraine
Das Projekt „Neues Jerusalem“ wird vom polnischen Finanzminister Leszek Balcerowicz [11] [12] beraten , der zusammen mit I. Berkut und anderen Teilnehmern der Urheber der Wirtschaftsreformen in der Ukraine ist. Laut den Autoren der Reformen sollte die Entvölkerung der Bevölkerung zur Grundlage für das Wohlergehen der Bürger der zukünftigen Ukraine werden: „Das Hauptprinzip der Reform ist, dass das BIP pro Kopf umso höher ist, je kleiner die Bevölkerung ist. Daher ist der Hauptweg der Reform ein stetiger allmählicher Rückgang der Bevölkerung des Landes“, gibt I. Berkut zu [13] [14] .
Im Einklang mit diesen Reformen im Jahr 2017 der Minister für soziale Angelegenheiten Politiker A. Reva sagte [15] [16] : "Ukrainer sind nicht nur zu viele, aber sie essen immer noch viel." V. Groysman wiederum fand den Mut und sagte zum ersten Mal in der Geschichte der Ukraine [17] [18] : "Ukrainer studieren zu viel." Ich (I. Berkut) und V. Groysman verstehen beide, dass "für ein ukrainisches Kind dies" Tag von Kavun ", "Tag von Tsibuli", "Tag der Stickerei" sein sollte; für ein jüdisches Kind sollte dies sein „Tag der Physik“, „Tag der Chemie“, „Tag des Programmierens“

Finanzierung
Bis Ende 2016 nennt I. Berkut folgende Finanzierungsquellen für das Projekt im Rahmen der Wirtschaftsreformen in der Ukraine [19] : 250.000 $ aus einer der IWF-Tranchen (1 Mrd. $), 250.000 $ aus dem F4-Fonds (Ukrainian Economy Modernization Fund, Switzerland, „Friedman, Feldman, Fishman and Firtash“) hoffen wir auf weitere 450.000 $ von der George Soros Foundation .
In einem weiteren Video [20] äußert sich der Geschäftsführer des Projekts wie folgt: Die Grundlage (finanziell) ist durch göttliche Vorsehung gelegt. Heute reisen jeden Tag 2-3 Milliardäre in die andere Welt. Wenn sie das gesamte Erbe ihren Verwandten hinterlassen, wird es ihnen schaden. Sie können Geld für das Projekt spenden. Unterstützung wird auch von den Milliardären Kasachstans, Russlands und vielen anderen Ländern erwartet. Dies wird Unterstützung von Russland, Deutschland, der Europäischen Zentralbank, der Bank of England, dem Haus Rothschild , den USA, von Hunderten von Familienfonds, von Hollywood , von Apple , Facebook , Google sein .
Im Juli 2019 erhielt die Ukraine Finanzmittel von der Schweiz (25 Millionen Euro), der EU (137 + 29,5 Millionen Euro) und technische Hilfe von den USA (695 Millionen Dollar) [21 ] . Wir sprechen über die Unterstützung von Reformen der öffentlichen Verwaltung und qualitativen Veränderungen in der Bereitstellung von Dienstleistungen sowie über die Dezentralisierung.


Kritik
Trotz des Umfangs des Projekts, seiner Konsistenz mit hochrangigen Personen (B. Netanyahu, D. A. Medvedev, V. Groysman, Jared Kushner, Leszek Balcerowych), wird es weder in der Welt noch in der lokalen ukrainischen Presse (on zentrale Kanäle). Die Ausnahme ist die israelische Presse [22] .
I. Berkut spricht in seinen informativen Videos mehr als einmal über die herausragende Figur unserer Zeit, Lee Kuan Yew , den Schöpfer des singapurischen „ Wirtschaftswunders “.
I. Berkut führt diesen Staatsmann als Beispiel an und spricht von Singapur als einem möglichen Entwicklungsmodell für Neu-Jerusalem. Gleichzeitig basiert der Ansatz von I. Berkut zur Finanzierung und Entwicklung des Projekts auf dem Wunsch, Geld von globalen Unternehmen [20] und der Entvölkerung der Bevölkerung der Ukraine zu erhalten [13].
Tatsache ist, dass aus dem Buch von Lee Kuan Yew "Geschichte Singapurs. Von der "Dritten Welt - zur Ersten" folgt,
dass Lee Kuan Yew nichts mit der Herangehensweise von I. Berkut an die Entwicklung des Staates zu tun hat.
Er nie auf "ausländisches" Geld gesetzt und sich mit der Lösung zahlreicher Probleme und der Entwicklung Singapurs befasst,
wobei er sich nur auf seinen außergewöhnlichen Verstand und seine menschlichen Ressourcen stützte
und niemals auf die Entvölkerung der Bevölkerung zurückgriff.
I. Berkut, der in einem Videointerview auf dem YouTube-Kanal „Rassvet“ über das Projekt New Jerusalem spricht, macht viele schockierende Aussagen, die laut Kritikern darauf hindeuten, dass er unter Chauvinismus leidet .
So wird am Anfang des Videos [23] ein Bild des zukünftigen „Neuen Jerusalems“ mit einer Erklärung präsentiert:
„Der Hund auf dem Bild repräsentiert alle Völker außer den Juden und Ukrainern“
Auf die Frage eines der Zuschauer [24] : „Ich werde nicht zulassen, dass auf meinem Land ein jüdisches Projekt gebaut wird“,
antwortet I. Berkut: „Liebe Petja, da ist nichts von dir und war nie da. Petya – du bist ein verschwindendes kleines Teilchen aus Biomasse, das der Wind der Veränderung in unsere objektive Realität gebracht hat. Dies wurde Ihnen unter Kravchuk, unter Yushchenko usw. erklärt. Petya, schauen Sie sich um und sehen Sie, wo Sie sind, und denken Sie daran - es gibt nichts, es gab nichts und es wird nichts von Ihnen geben.
In Bezug auf eine mögliche Bedrohung Israels berichtet I. Berkut [25] , dass in diesem Fall vom Territorium des himmlischen Jerusalems Atomschläge durch Mittelstreckenraketen mit Atomsprengköpfen (verboten durch den INF-Vertrag, INF-Vertrag ) gestartet werden auf möglicherweise Ägypten, Jordanien, Syrien, Irak, Iran. Zitat [26] : „Dank der Krim können wir ungestraft jeden Staat bombardieren, der aus antisemitischen oder antiisraelischen Positionen vom himmlischen Jerusalem aus handelt … selbst wenn die Türkei den Flug von Raketen über ihr Territorium verbietet, dann ein nukleares es wird auch ein Streik verhängt"
Interessante Fakten
Beantwortung der Frage: „Planen die Juden, Israel in Zukunft vollständig zu verlassen?“ I. Berkut sprach wie folgt: "Juden werden Israel nicht verlassen, bis unsere Sonne erlischt und sich in einen weißen Zwerg verwandelt, was in etwa 7 Milliarden Jahren geschehen wird" [27] [28] [29] . Tatsache ist, dass die Sonne vor dem Moment der Umwandlung in einen Weißen Zwerg eine Phase deutlicher Größenzunahme und Helligkeitszunahme durchläuft. Dies wird in 3,5 Milliarden Jahren geschehen. Zu diesem Zeitpunkt wird das Wasser von der Oberfläche des Planeten vollständig verschwinden und sich im Weltraum verflüchtigen. Diese Katastrophe wird zur Zerstörung aller Lebensformen auf der Erde führen. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass die Juden zu diesem Zeitpunkt in Israel bleiben werden.
I. Berkut denkt über die Zukunft des bequemen Transports zwischen Israel und Neu-Jerusalem nach und erlaubt die Verwendung komfortabler Luftschiffe. Interessanterweise werden sie mit allem ausgestattet sein, was die Seele eines Juden begehrt, einschließlich Schwimmbädern und Spielplätzen [30] .
Zwei bestehende Kernkraftwerke auf dem Gebiet des zukünftigen Neu-Jerusalems sollen für das Bitcoin- Mining genutzt werden [31] . Das Schürfen einer Kryptowährung wie Bitcoin basiert auf der „ Proof of Work “ (PoW)-Methode, bei der die Wahrscheinlichkeit, den nächsten Block zu erstellen, bei Besitzern leistungsfähigerer Geräte höher ist. Eine Alternative dazu ist das „ Proof-of-Ownership “-Verfahren (Proof-of-Stake, PoS), bei dem die Wahrscheinlichkeit, dass der Teilnehmer den nächsten Block in der Blockchain bildet, ermittelt wirdist proportional zu dem Anteil, den die Abrechnungseinheiten dieser Kryptowährung diesem Teilnehmer an ihrer Gesamtzahl gehören. Angesichts der Tatsache, dass PoS keinen nennenswerten Stromaufwand erfordert, scheinen Kryptowährungen, die auf diesem Prinzip basieren, derzeit erfolgversprechender.
I. Berkut bezieht sich in Bezug auf das Neue Jerusalem immer wieder auf Kapitel 21 der Offenbarung Johannes des Theologen , in dem es um die Wiederkunft Christi und die Erschaffung (genauer: die Herabkunft aus dem Himmel) des himmlischen Jerusalems geht [32] [33 ] [34] [35] . Auch die Zusammensetzung des Rats der Wohltäter des himmlischen Jerusalems wird auf der Grundlage der Offenbarung gewählt [9] . Wenn die Offenbarung außerdem von Vertretern der zwölf Stämme Israels spricht, dann werden die Juden ohne Rücksicht auf die Zugehörigkeit zu irgendeinem Stamm in den Rat der Wohltäter gewählt. Diese Tatsache mag daran liegen, dass 10 der 12 Stämme Israels als verschollen gelten .
Bei der Umsetzung des Projekts „Himmlisches Jerusalem“ wurde der Konflikt zwischen den Galiziern und der jüdischen Gemeinde in der Ukraine aufgedeckt. In einem der Videos [36] liest I. Berkut ein Gedicht von einem gewissen Juden Michail Fonkin mit dem Titel „An die Verleumder von Jerusalem“, das eindeutig eine Parodie auf A. S. Puschkins Gedicht „An die Verleumder Russlands“ [37] ist . Darüber hinaus gibt I. Berkut keine Hinweise auf A. S. Puschkin, sondern präsentiert diese Mischung als einen Einblick in genau diesen Fonkin. Zwei Punkte aus „Fonkins Gedicht“ können beachtet werden: Die Worte von A. S. Puschkin „mit Blut erlöst“ wurden durch „mit Geld erlöst“ ersetzt; auch die Worte „Sie haben diese blutigen Tafeln nicht gelesen“ wurden durch „Sie haben auch nicht gelesen die Protokolle der Weisen oder die Mosestafeln ... "Hier sprechen wir über die Protokolle der Weisen von Zion , das Hauptdokument"Die jüdisch-freimaurerische Verschwörung sowie der Pentateuch von Moses und der Talmud - die Hauptbücher des Judentums.


↑ Zelensky - Löwe von Jerusalem. Harry Berkut. 24.05.2019 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Igor Berkut. Wer hat die Ukraine gewonnen? 23.05.2017 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Harry Berkut. Ukraine: nichts wird zurückkehren 22.11.2018 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Zelensky - Löwe von Jerusalem. Harry Berkut. 24.05.2019 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Zelensky - Löwe von Jerusalem. Harry Berkut. 24.05.2019 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Zelensky - Löwe von Jerusalem. Harry Berkut. 24.05.2019 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Bortnik Ruslan Olegowitsch . Archiviert vom Original am 23. August 2017. Abgerufen am 10. November 2019.
Gehen↑ Schweiz stellt 25 Millionen Euro für Reformen in der Ukraine bereit (09.07.2019). Archiviert vom Original am 10. Juli 2019. Abgerufen am 10. November 2019.
↑Springen zu:9,0 9,1 Igor Berkut. Teil I. Ukraine-Israel: eine Nation, ein Schicksal. 20.01.2017 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Zelensky - Löwe von Jerusalem. Harry Berkut. 24.05.2019 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Igor Berkut. Renaissance der Ukraine. 20.10.2016 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Igor Berkut. Vakarchuk ist unser Präsident. 20.10.2017 [Morgendämmerung] .
↑Springen zu:13,0 13,1 Igor Berkut. Renaissance der Ukraine. 20.10.2016 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ In der Ukraine wurde ein langfristiger Prozess zur Säuberung des Territoriums von der Bevölkerung gestartet (02.11.2016). Archiviert vom Original am 9. April 2019. Abgerufen am 10. November 2019.
Gehen↑ Igor Berkut. Vakarchuk ist unser Präsident. 20.10.2017 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Minister für Sozialpolitik Reva sagte, dass die Ukrainer zu viel essen. Was denken Sie? (12.08.2017). Archiviert vom Original am 24. April 2019. Abgerufen am 10. November 2019.
Gehen↑ Igor Berkut. Vakarchuk ist unser Präsident. 20.10.2017 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Groysman „inspirierte“ Schulkinder mit einer Rede, dass nicht jeder eine höhere Bildung brauche (01.09.2017). Archiviert vom Original am 25. September 2019. Abgerufen am 11. November 2019.
Gehen↑ Igor Berkut. Renaissance der Ukraine. 20.10.2016 [Morgendämmerung] .
↑Springen zu:20,0 20,1 Igor Berkut. Teil I. Ukraine-Israel: eine Nation, ein Schicksal. 20.01.2017 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Wir sprechen über die Unterstützung der Reform der öffentlichen Verwaltung und qualitativer Veränderungen in der Leistungserbringung sowie der Dezentralisierung (09.07.2019). Archiviert vom Original am 10. Juli 2019. Abgerufen am 11. November 2019.
Gehen↑ Igor Berkut. Teil I. Ukraine-Israel: eine Nation, ein Schicksal. 20.01.2017 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Harry Berkut. Wann wird die Ukraine wieder aufstehen? 01.08.2018 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Igor Berkut. Teil II. Ukraine-Israel: ein Volk, ein Schicksal. 07.03.2017 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Harry Berkut. Wie man Israel 2.0 in der Ukraine ausrüstet 06/06/2018 [Dawn] .
Gehen↑ Harry Berkut. Wie man Israel 2.0 in der Ukraine ausrüstet 06/06/2018 [Dawn] .
Gehen↑ Igor Berkut. Teil II. Ukraine-Israel: ein Volk, ein Schicksal. 07.03.2017 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Harry Berkut. Wie man Israel 2.0 in der Ukraine ausrüstet 06/06/2018 [Dawn] .
Gehen↑ Harry Berkut. Ukraine: nichts wird zurückkehren 22.11.2018 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Harry Berkut. Wie man Israel 2.0 in der Ukraine ausrüstet 06/06/2018 [Dawn] .
Gehen↑ Harry Berkut. Wie man Israel 2.0 in der Ukraine ausrüstet 06/06/2018 [Dawn] .
Gehen↑ Igor Berkut. Teil I. Ukraine-Israel: eine Nation, ein Schicksal. 20.01.2017 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Igor Berkut. Teil I. Ukraine-Israel: eine Nation, ein Schicksal. 20.01.2017 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Igor Berkut. Teil I. Ukraine-Israel: eine Nation, ein Schicksal. 20.01.2017 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Igor Berkut. Vakarchuk ist unser Präsident. 20.10.2017 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Igor Berkut. Wer hat die Ukraine gewonnen? 23.05.2017 [Morgendämmerung] .
Gehen↑ Worüber machst du Lärm, Volk Vitias? .


Dateianhang:
photo_2020-12-14_05-25-55kl.jpg
photo_2020-12-14_05-25-55kl.jpg [ 21.9 KiB | 423-mal betrachtet ]



Die schonungslose Wahrheit über deutsche Migrationspolitik - Klartext von Koopmans

"Er nannte Angela Merkels Flüchtlingspolitik eine „absolute Fehlleistung“, er spricht von Multikulti als „Irrweg“ bei der deutschen Einwanderung und von einer „Asyllotterie“ bei den Schutzmigrationen: Professor Ruud Koopmans. An der Berliner Humboldt-Universität forscht er zu Integration und Migration. Koopmans bei „Schuler! Fragen, was ist“ über...

... die aktuelle Lage in Deutschland: „2015 wiederholt sich gerade und es wird vielleicht sogar größere Ausmaße annehmen als 2015, weil wir jetzt eine Asylwanderung aus den Ländern des Nahen Ostens und Afrika haben, die noch zusätzlich zum Flüchtlingsstrom aus der Ukraine kommt. Die Gesamtzahlen drohen höher zu werden als 2015.“

... die Ursachen: „Man hat nach 2025/16 versäumt, die Migrationspolitik grundlegend zu reformieren. Das war dringend notwendig, und es war 2015/16 auch offensichtlich, dass es notwendig war. Stattdessen hat man sich begnügt mit Notmaßnahmen wie der Schließung der Balkanroute und dem EU-Türkei-Deal, den Angela Merkel damals maßgeblich gestaltet hat. Man hat nichts Strukturelles unternommen.“

... die Frage, ob wir es „geschafft“ haben: „Die Syrer stellen die größte Gruppe syrischer Ärzte in Deutschland. Zugleich sind die Syrer die Gruppe mit der größten Zahl von Sozialhilfe abhängigen. In der Masse betrachtet, ist die Zahl der Ärzte und anderer, höher gebildeter Fachkräfte natürlich deutlich geringer, als die der Niedriggebildeten meist Sozialhilfeabhängigen. In der Summe geht es eher in die negative Richtung.“

... das Asylrecht: „Der Anspruch des internationalen Asylrechts ist, dass jeder, der politisch verfolgt wird, der vor Krieg flieht, Schutz bekommen kann. Aber es steht nirgendwo geschrieben und war auch nie die Intention des Asylrechts, dass Flüchtlinge sich aussuchen können, wo sie diesen Schutz bekommen.“

... Merkels Flüchtlings-Verteilungspolitik: „Bei der EU-internen Verteilung von Flüchtlingen hat man auf das falsche Pferd gesetzt. Das war immer die Priorität der Bundesregierung und von Angela Merkel, die sich selbst dafür sehr stark gemacht hat. Sie hat damit null Erfolg gehabt.“

... gelungene Integration: „Integration ist die Annäherung an den Durchschnitt der Gesellschaft, in die man einwandert. Da geht es vor allem um die Kernbereiche Bildung und Arbeitsmarkt, im Negativen geht es da um Kriminalität oder politische Gewalt. Wenn die Arbeitsmarktsituation der Einwanderer genauso gut ist, wie die der Einheimischen, wenn sie nicht überrepräsentiert sind in den Kriminalitätsstatistiken, dann ist Integration gelungen.“

... sinnlose Flüchtlingsgipfel: „Die ganzen Diskussionen, die in den letzten Monaten laufen, das ist sozusagen eine Diskussion darüber, wie man das Wasser wegkriegt bei laufendem Wasserhahn, statt darüber zu diskutieren, wie man den Hahn zu kriegt. Wir haben humanitäre Verpflichtungen, aber dieses völlig Unplanbare, dieses Ausgeliefertsein... Es ist eine Wiederholung von dem, was wir schon vor sieben, acht Jahren hatten. Man hat es verpasst, da eine Lösung zu finden.“
... Angela Merkel: „Die Regierungen unter Angela Merkel haben die Flüchtlingspolitik völlig aus dem Ruder laufen lassen.“

... Migranten-Krawalle: „Das liegt daran, dass ein Teil der migrantischen Bevölkerung auch in der zweiten und dritten Generation fast in einer Art von Parallelwelt lebt, die diese Gesellschaft ablehnt. Das führt zu einer ablehnenden Haltung gegenüber dieser Gesellschaft, das führt auch zu einer Stärkung von homophoben, frauenfeindlichen, antisemitischen Einstellungen, die sich dann in solchen Gewalttaten äußern.“

... Forschung zum Islam: „Dass man in dem Bereich Islam und Migration schnell als ,Rassist‘ angefeindet wird, ist leider etwas, das man hinnehmen muss.“"

phpBB [video]



Die schonungslose Wahrheit über deutsche Migrationspolitik - Klartext von Koopmans
Er nannte Angela Merkels Flüchtlingspolitik eine „absolute Fehlleistung“, er spricht von Multikulti als „Irrweg“ bei der deutschen Einwanderung und von einer „Asyllotterie“ bei den Schutzmigrationen: Professor Ruud Koopmans. An der Berliner Humboldt-Universität forscht er zu Integration und Migration. Koopmans bei „Schuler! Fragen, was ist“ über...

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 27. Mär 2023, 12:00 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
„Juden wollen Staat in Ukraine verlegen“ - Israelnetz

JERUSALEM (inn) – Ein palästinensischer Gelehrter hat Juden die Schuld für den Krieg gegen die Ukraine gegeben.

SIE WOLLEN DEUTSCHLAND

Dateianhang:
Screen Shot 03-27-23 at 12.57 PM.PNG
Screen Shot 03-27-23 at 12.57 PM.PNG [ 607.92 KiB | 410-mal betrachtet ]


Der Generalsekretär des Jerusalemkomitees der Internationalen Union muslimischer Gelehrter (IUMS), Mraweh Nassar, machte die Äußerung am 22. März in einem Interview.

Die in Washington ansässige Medienbeobachtungsstelle MEMRI hat das arabische Video mit englischen Untertiteln versehen und veröffentlicht.

Der Islamwissenschaftler sprach zunächst von einem „falschen Holocaust“ und bezweifelte die Zahl von sechs Millionen ermordeten Juden.

Der „wirkliche Grund für den Holocaust“ sei dieser gewesen: „Während des Zweiten Weltkriegs schlossen sich einige Juden den Amerikanern und dem Westen an, und andere schlossen sich Deutschland an.

Sie sagten: Wenn die Deutschen gewinnen, sind wir mit Deutschland, und wenn der Westen gewinnt, sind wir mit dem Westen.“

Adolf Hitler habe herausgefunden, dass es jüdische Spione gab, ergänzte Nassar. „Also tötete er ein paar von ihnen. Es waren nicht Hunderttausende, wie man sagt. Das sind alles Lügen.“

https://www.israelnetz.com/juden-wollen ... -verlegen/

Palästinensischer Islamwissenschaftler
„Juden wollen Staat in Ukraine verlegen“
Ein angebliches jüdisches Verlangen nach Land in der Ostukraine für einen neuen Staat – das sieht ein palästinensischer Islamwissenschaftler als Ursache für den Krieg. Auch für den Holocaust findet er eine neue Deutung.
Meint, die Ukraine sei aus israelischer Sicht Kandidat für den zukünftigen jüdischen Staat: Nassar Mraweh
JERUSALEM (inn) – Ein palästinensischer Gelehrter hat Juden die Schuld für den Krieg gegen die Ukraine gegeben. Der Generalsekretär des Jerusalemkomitees der Internationalen Union muslimischer Gelehrter (IUMS), Mraweh Nassar, machte die Äußerung am 22. März in einem Interview. Die in Washington ansässige Medienbeobachtungsstelle MEMRI hat das arabische Video mit englischen Untertiteln versehen und veröffentlicht.

Nassar gab das Interview dem arabischen „Kanal 9“, einem Sender in der Türkei. Dieser steht der radikal-islamischen Muslimbruderschaft nahe, aus der die Hamas entstanden ist.

Der Islamwissenschaftler sprach zunächst von einem „falschen Holocaust“ und bezweifelte die Zahl von sechs Millionen ermordeten Juden. Der „wirkliche Grund für den Holocaust“ sei dieser gewesen: „Während des Zweiten Weltkriegs schlossen sich einige Juden den Amerikanern und dem Westen an, und andere schlossen sich Deutschland an. Sie sagten: Wenn die Deutschen gewinnen, sind wir mit Deutschland, und wenn der Westen gewinnt, sind wir mit dem Westen.“

Adolf Hitler habe herausgefunden, dass es jüdische Spione gab, ergänzte Nassar. „Also tötete er ein paar von ihnen. Es waren nicht Hunderttausende, wie man sagt. Das sind alles Lügen.“

„Krieg angezettelt, um Platz für jüdischen Staat zu schaffen“
Der Palästinenser sagte außerdem, die Juden wollten in der Ukraine einen neuen jüdischen Staat schaffen, der Israel ersetzt. Möglicherweise hätten sie den Krieg angezettelt, um die Ukraine zu leeren. Amerika und der Westen hätten erkannt, dass das zionistische Projekt gescheitert sei. Es werde nach ihrer Auffassung binnen zwei Jahren enden. Aus diesem Grund verbündeten sich die Israelis mit Russland und China.

„Sogar die Juden selbst, einschließlich (Avigdor) Lieberman und (Benjamin) Netanjahu, sind nun überzeugt, dass Palästina nicht der Staat für die Juden sein kann“, fügte Nassar mit Bezug auf den israelischen Finanzminister und den früheren Regierungschef hinzu. „Also haben sie begonnen, zu sagen, das heilige Jerusalem sei in der Ukraine und nicht in Palästina. Die Ukraine ist jetzt der Kandidat, der der zukünftige jüdische Staat werden soll.“

Dies führte der Islamwissenschaftler weiter aus: „Die Welt weiß von dem jüdischen Staat in der Ostukraine.“ Er erinnere sich daran, von 43.000 Juden dort gehört zu haben. „Aber jetzt sprechen sie von 200.000.“

Nassars Fazit lautete: „Sie sagen jetzt, dass der Tempel und das biblische Jerusalem in der Ukraine seien und nicht in Palästina. Wenn das nicht funktioniert, könnten sie morgen sagen, dass sie in den Niederlanden sind.“ (eh)

Mehr zum Thema
» Jordanischer Professor: „Palästina nicht groß genug für zwei Völker“

» Palästinensische Medien stellen Netanjahu als „israelischen Hitler“ dar

» Palästinenser und Iraner beklagen „Doppelmoral“

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 27. Mär 2023, 13:50 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
COVERT INTEL: ISRAEL AM RANDE EINES POLITISCHEN & SOZIALEN ZUSAMMENBRUCHS


‼Also mir fällt es sehr schwer an normale Bürgerproteste zu glauben ..dieser Netanjahu ist der Satan in Person ..sucht er einen Grund um die Ukraine zu übernehmen in dem er sein Volk fliehen läßt? Sie also dorthin jagt?
Und ist es sicher, daß es nur die Ukraine ist und nicht Deutschland... also mir stinkt dieser Aufstand zur rechten Zeit ... ist ja wie in Frankreich und bei uns zünden sie das auch gerade und in GB doch anscheinend auch und von Polen haben sie das auch schon gemeldet... ‼


Dateianhang:
Israeli-riots_large.jpg
Israeli-riots_large.jpg [ 181.93 KiB | 406-mal betrachtet ]

Der Staat Israel steht heute Abend (Sonntag) buchstäblich am Rande des politischen und sozialen Zusammenbruchs, nachdem Premierminister Benjamin Netanjahu Verteidigungsminister Gallant entlassen hat, der sich gegen Änderungen in der Justiz des Landes ausspricht. Die israelische Armee leidet bereits unter Desertionen, da die Armee sich auf die Seite des gefeuerten Verteidigungsministers stellt!

Netanjahu und seine Verbündeten sagen, der Plan werde das Gleichgewicht zwischen der Justiz und der Exekutive wiederherstellen und das zügeln, was sie als ein interventionistisches Gericht mit liberalen Sympathien ansehen. Kritiker sagen jedoch, dass die Konstellation von Gesetzen die Kontrollen und Gegengewichte in Israels demokratischem System beseitigen und die Macht in den Händen der Regierungskoalition konzentrieren wird.

Dies ist weit mehr als eine politisch-rechtliche Angelegenheit geworden. Die Bürgerschaft und die staatlichen Institutionen beteiligen sich an einer fast unverblümten Rebellion gegen diese vorgeschlagenen Schritte. So ernst sind die Dinge HEUTE NACHT geworden:

Stimmen:
Sieht so aus, als würde Israel hier tun, was wir hätten tun sollen. Bibi und seine Betreuer haben MEHRERE Covid-Killshots im ganzen Land angeordnet. Sie injizierten Auschwitz-Überlebenden am Jahrestag ihrer Befreiung w/The Mark.

Israels derzeitige Regierung ist ein Greuel. Ich schätze, Bibi dachte, er hätte genug Eidbrecher bezahlt, um das Land zu stehlen. Ich würde gerne ein Video davon sehen, wie sie heute auf der Straße aufgehängt werden :)

Israel ist ein kleines Land, umgeben von eingeschworenen Feinden. Sie sollten ihre Dämonen besser schnell töten und sich dann wieder vor den Moozlimz schützen.

----
Ich verstehe nicht, warum wir hier in Amerika noch nicht angefangen haben aufzustehen ????
-------
Das hat der Fernseher nicht gesagt.
-----
Handlanger ... alle.
Wenn jemals eine Justiz einen Overall brauchte, dann ist es die israelische
Justiz.
Sieht aus wie eine Aufstellung.
Sieht aus wie der CIA-Coup, der die Ukraine stürzte.
Sieht höllisch gefälscht aus ... egal wie viele Zahlen es sind.
Der Zeitpunkt ist perfekt.
Könnte nicht zu einem schlechteren Zeitpunkt passieren.
Suchen Sie nach der vollständigen CIA-Anstiftung.
Suchen Sie nach der vollständigen CIA-Organisation.
Suchen Sie nach der vollständigen CIA PROVOCATION.
---------------------
Ich wurde gerettet, als ich zu einer Kirche ging, die den Zionismus unterstützte, und dachte nie viel weiter. In den letzten Jahren habe ich mich über all das Zeug gewundert, das ich gelernt hatte.

Sie ließen mich im Grunde glauben, dass Israel gut ist und sie umsonst verfolgt werden.

Die Palästinenser, Araber, Perser, Russen sind schlecht.

Gott brachte die Juden in ihr Land zurück und Jesus ist dem Herrschen näher als je zuvor.

Ich kann ehrlich gesagt nicht sagen, dass ich eine Ahnung davon habe, was re:Israel vor sich geht.
Wovon ich durch mein eigenes Lesen und Verstehen der Bibel überzeugt bin, ist Folgendes: Israel ist eine genauso böse Nation wie jede andere Nation.

Juden sind genauso böse wie alle anderen Menschen.

Sie sind an Amerika gebunden. Das allein belegt meine erste Aussage.

Netanjahu, das habe ich in einem Interview mit Scott Levin gesehen, und zum allerersten Mal sah ich Bosheit in den Augen dieses Mannes. Keine normale Erfahrung für mich.

Es fällt mir schwer, abzustreiten oder nicht zu glauben, dass die Juden diejenigen hinter der NWO sind.
Ich glaube, dass der kommende Antichrist ein Jude sein wird. Darauf setze ich nichts. Ich könnte total falsch liegen
------------------
Erklären Sie mir bitte (aufrichtig), warum so viele tausend Israelis scheinbar die Beibehaltung eines rechtsextremen Justizsystems verteidigen, die in Ihren Worten so eingebildet sind und glauben (so tun, als ob) sie es sind, die die Nation regieren - nicht der gewählte Ministerpräsident und sein Kabinett. Wenn der Oberste Gerichtshof Israels kein fairer Gerichtshof ist, wie Sie anscheinend andeuten, warum dann die heftigen Proteste, angeblich um ihn zu schützen? Und fragen Sie nach einem Freund, ist es möglich, dass die zivilen Unruhen in Israel nur eine weitere Farbrevolution sind, die von den Vereinigten Staaten (und/oder globalen antiisraelischen Interessen) inszeniert wird, um Israel und seine Führung zu Fall zu bringen, genau das, was in der Vereinigten Staaten vor ein paar Jahren und gerade in dem Moment, in dem sie kurz vor einem offenen Krieg mit dem Iran und wahrscheinlich anderen arabischen Nationen stehen? Mein Bauchgefühl sagt mir, dass da noch mehr dahintersteckt.

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 27. Mär 2023, 13:56 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Sie versuchen gerade mit Bürgerkriegen weltweit noch so viele wie möglich mitzunehmen
und ihre satanischen Energie damit nähren...seht Euch vor

Dateianhang:
Das_Buch_der_Sajaha_-_Babylon_Nebukatnezar.pdf [91.15 KiB]
27-mal heruntergeladen

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de