Estilizadas

das Schnatterboard
Aktuelle Zeit: Fr 23. Feb 2024, 10:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 18. Feb 2023, 10:24 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
GEHEIMDIENSTINFORMATIONEN VON HAROLD TURNER:

NATO Panzer und Truppen in Bewegung ...

Artikel geschrieben von Harold Turner

Dieser Inhalt ist nur für Abonnenten --



Es gibt Berichte, wonach die NATO Panzer und Truppen direkt an den Grenzen der Ukraine positioniert.
Unter den Truppen selbst kursieren wilde Gerüchte.

Gerüchte unter den Bodentruppen - und ich betone, dass es sich (vorerst) nur um Gerüchte handelt - besagen, dass die NATO physisch in die Ukraine eindringen wird, vielleicht schon an diesem Wochenende, und direkt auf die russischen Streitkräfte trifft. Auch hier handelt es sich nur um ein Gerücht... Ich bemühe mich, es zu bestätigen oder zu dementieren.

Aus dem Inneren Russlands wurde mir berichtet - und auch dies ist UNVERIFIZIERT -, dass Russland im Falle eines Einmarsches der NATO in die Ukraine wahrscheinlich Raketensalven auf ALLE NATO-Stützpunkte in Europa abfeuern wird. Auch dies ist UNVERIFIZIERT.

Ich hasse es, wenn ich für etwas so Wichtiges keine Bestätigung bekomme. Normalerweise veröffentliche ich aus offensichtlichen Gründen der Glaubwürdigkeit KEINE Dinge, die nicht verifiziert sind.

Das Problem mit dieser Russland-Ukraine/NATO-Situation ist, dass sich sehr viele der "Gerüchte" als wahr herausgestellt haben.

Ich berichte Ihnen also über diese speziellen Gerüchte, weil ich weiß, dass tatsächlich Truppen und Panzer in Bewegung sind, und da sich diese Gerüchte als wahr herausgestellt haben, habe ich das leise Gefühl, dass sich auch diese anderen Gerüchte als wahr herausstellen könnten.

Hier steht viel auf dem Spiel.

Mir scheint, und das ist nur eine Vermutung meinerseits, wenn die NATO eingreift
und Russland konventionelle Raketensalven auf NATO-Stützpunkte in Europa abfeuert,
wird sich die Welt sofort im Dritten Weltkrieg wiederfinden.
Ohne Vorwarnung.

Die weitere Eskalation ist völlig unvorhersehbar.

Ich hoffe, Ihre Vorräte sind aufgestockt. Mir gefällt nicht, was ich da höre.
Nein.
Es gefällt mir ganz und gar nicht.


UPDATE 13:55 PM EST --
Es liegen jetzt Bilder vor, die die gewaltigen Vorbereitungen der Truppen vor Ort zeigen:


Dateianhang:
k-2ccc742857adc88287841.png
k-2ccc742857adc88287841.png [ 315.85 KiB | 282-mal betrachtet ]



Dateianhang:
k-08d0b062e64a7dde11c3e.png
k-08d0b062e64a7dde11c3e.png [ 315.48 KiB | 282-mal betrachtet ]



Dateianhang:
k-11c25622edfb1167009da.png
k-11c25622edfb1167009da.png [ 417.96 KiB | 282-mal betrachtet ]



Dateianhang:
k-afbf6e5eebb01bc15d340.png
k-afbf6e5eebb01bc15d340.png [ 239.26 KiB | 282-mal betrachtet ]



Dateianhang:
k-c67766f8f98e1fd6dff1d.png
k-c67766f8f98e1fd6dff1d.png [ 301.09 KiB | 282-mal betrachtet ]



phpBB [video]





Russische Diplomaten geben düstere Warnungen heraus, dass der Krieg mit den USA nahe ist


Dateianhang:
Lavrov-Putin_large.jpg
Lavrov-Putin_large.jpg [ 221.28 KiB | 280-mal betrachtet ]


Der Spitzendiplomat des Kremls hat davor gewarnt, dass sich das westliche Engagement in der Ukraine „dem Punkt ohne Wiederkehr“ nähert, und beschuldigt die Vereinigten Staaten und den NATO-Block, das Land in eine „russophobische Militärhochburg“ zu verwandeln. Unterdessen erklärte Moskaus UN-Gesandter, dass alle „roten Linien“ Russlands bereits überschritten seien.

Außenminister Sergej Lawrow hat am Mittwoch in der russischen Staatsduma vor Abgeordneten die Ursachen des aktuellen Konflikts in der Ukraine und die Würdigkeit der Beziehungen zwischen den USA und Russland dargelegt und gesagt, Washington habe einen „wahnsinnigen Wunsch, die neokoloniale unipolare Weltordnung wiederzubeleben“.

„Ein integraler Bestandteil dieser Politik ist die langfristige Eindämmung Russlands, auch durch die Erweiterung der NATO in Richtung unserer Grenzen, sowie die Umwandlung der brüderlichen Ukraine in eine russophobe Militärhochburg“, sagte er . „In den letzten Jahren hat diese Linie von Washington und seinen europäischen Satelliten den Punkt erreicht, an dem es kein Zurück mehr gibt.“

Nach dem Zerfall der Sowjetunion versicherten Washington und mehrere andere westliche Staaten Moskau , dass sich das NATO-Bündnis nicht über Deutschland hinaus ausdehnen werde. In den folgenden Jahren haben die Präsidenten Bill Clinton, George W. Bush, Barack Obama und Donald Trump jeweils neue Mitglieder zugelassen, um der Allianz beizutreten, und alle näherten sich den Grenzen Russlands.

Seit 2008 hat die NATO wiederholt ihre Absicht erklärt, der Ukraine eines Tages die Mitgliedschaft zu ermöglichen, und diese Zusage auf einem kürzlichen Bündnisgipfel erneut bestätigt. Der Umzug würde die „hellste aller roten Linien“ für Moskau überschreiten, wie der damalige Beamte des Außenministeriums und der derzeitige CIA-Direktor William Burns zuvor anmerkte , der 2008 einMemo verfasste, in dem er vor den geopolitischen Gefahren einer Erweiterung der Mitgliedschaft auf Kiew warnte.

hat sich Präsident Joe Biden geweigert, den Kurs zu ändern, und darauf Bestanden, dass es an der Ukraine liege, ob sie dem US-geführten Militärblock einem beitreten und Kiew in der Zwischenzeit de facto zu De-facto-Mitglied machen wolle .

Im Dienstag-Interview mit Newsweek argumentierte Russlands UN-Gesandter Dmitry Polyanskiy, dass der Westen die zentralen Sicherheitsbedenken Moskaus nicht respektiert und sich direkt in den Konflikt in der Ukraine verwickelt habe.

„Alle roten Linien wurden bereits von allen Ländern überschritten. Es gibt bereits eine halbdirekte Beteiligung der NATO an dem Konflikt, weil es nicht nur um Waffen geht, sondern auch um Geheimdienste geht“, sagte er. „Es ist die Situation, wenn die Ziele bestimmter Artilleriesysteme, insbesondere HIMARS, diese Ziele nur in Abstimmung mit Washington treffen können.“

Letzte Woche berichtete die Washington Post, dass sich die Ukraine bei der Auswahl von Zielen auf den amerikanischen Geheimdienst verlässt. Seit Anfang des Jahres hat das Weiße Haus die Lieferung von Kampfpanzern und Langstreckenraketen nach Kiew genehmigt. Darüber hinaus scheint sich die NATO darauf zu erheben, im Westen hergestellte Kampfflugzeuge in die Ukraine zu schicken.

„Das bedeutet, dass die NATO nicht nur Waffen liefert, sondern auch die Ziele für ukrainische Angriffe auswählt“, fuhr Polyanskiy fort.

Er behauptete weiter, dass Bürger aus NATO-Staaten bereits in der Ukraine kämpfen – und dabei gefangen genommen und getötet werden. „Wir wissen das von den Menschen, die wir gefangen nehmen, und von den Leichen, die wir auf dem Schlachtfeld sehen.“

Der Botschafter sagte, westliche Waffen würden den Konflikt nur eskalieren, und warnte sogar davor, dass eine ausländische Intervention schließlich einen Atomkrieg auslösen könnte.

„Es ist völlig klar, dass jede Lieferung von Waffen in die Konfliktzone natürlich wie Öl ins Feuer gießt“, sagte er und fügte hinzu: „Wenn Sie es mit einer Atommacht zu tun haben und das Ziel der Niederlage anführen auf diese Kernkraft sollten Sie alle Optionen unserer Möglichkeiten Reaktion im Auge haben.“

In ihren Ausführungen weisen beide Diplomaten auch auf eine mögliche amerikanische Beteiligung an der Zerstörung der Nord-Stream-Pipelines hin. Letzte Woche veröffentlichte der investigative Journalist Seymour Hersh einen bombastischen Bericht, in dem behauptet wurde, Washington plane, die Pipelines zu bombardieren. Das Weiße Haus hat bestritten, dass es an der Sabotage der Linie beteiligt war, obwohl Senator Mike Lee später einräumte, dass dies möglich war.

Am Mittwoch Polyanskiy, Moskau habe nächste Woche ein UN-Treffen beantragt , um sich mit Hershs Berichterstattung zu befassen.

Lawrow wies Dementis der Biden-Regierung zurück und sagte, der Westen lüge und verheimliche die Wahrheit über die Terroranschläge auf die Gaspipelines Nord Stream und Nord Stream-2, ebenso wie sie über die Vereinbarungen von Minsk gelogen haben.

Die frühere deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel behauptete, das Minsker Abkommen, das angeblich den Bürgerkrieg in der Ukraine beenden sollte, sollte Kiew in Wirklichkeit Zeit geben, sein Militär aufbauen. In Interview mit dem Spiegel vom 1. Dezember sagte Merkel, sie glaube, dass sie während der Minsker Gespräche die Zeit erkaufen konnte, die Ukraine brauchte, um einen russischen Angriff besser abzuwehren.
+++++++++++++++++++



CHINA STELLT KOMMUNIKATION MIT UNS AB
( es ist üblich wenn ein Konflikt in die heiße Phase über geht,
daß die Kanäle und auch Grenzen geschlossen werden)

Der Nationale Sicherheitsrat des Weißen Hauses sagt, die Kommunikationswege zwischen US- und chinesischen Militärbeamten seien geschlossen worden.

China beantwortet derzeit nicht einmal unsere Hotline-Anrufe. Techniker bestätigen, dass die Leitung funktioniert. Es klingelt. China wird einfach nicht antworten.

So und wann passieren Fehler.

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de