Estilizadas

das Schnatterboard
Aktuelle Zeit: Fr 23. Feb 2024, 12:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Di 14. Feb 2023, 22:39 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Schwab, Gates und Konsorten dürfen ihr Insekten
selber fressen... Froggi zeigt wie es geht
phpBB [video]




phpBB [video]



phpBB [video]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Mi 15. Feb 2023, 14:48 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
(((rotwerd Lawrow erklärt den Westen zur Kriegspartei in der Ukraine!

Da Lawrow ein ehrenwerte Mann ist und absolut integer, ist es nun also Fakt ‼


Update vom 15. Februar, 13.07 Uhr: Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat eine Rede vor der russischen Staatsduma gehalten - und sie dafür genutzt, dem Westen eine lange geplante Verschwörung gegen Russland vorzuwerfen.

Diese habe das Ziel, es zu einer Art Sperrgebiet zu machen und zum Schurkenstaat zu erklären.

:Zorn Das brauchen sie ja nicht mal tun, das IST ein Schurkenstaat sie wollen ihn lediglich so behalten :Zorn

Die USA und ihre „Satellitenstaaten“ würden derzeit einen „allumfassenden, hybriden Krieg“ gegen Russland führen, sagte Lawrow - ungeachtet der Tatsache, dass es Putin war, der seine Armee vor rund einem Jahr in die Ukraine einmarschieren ließ.

:Zorn Hört hört wie sie es wieder verdrehen diese linksgrünversifften Medienhuren :Zorn

Seinen „hybriden Krieg“ führe der Westen mit verschiedenen Mitteln, behauptete Lawrow: „Von der direkten militärischen Unterstützung“ der angeblichen Neonazis, die in der Ukraine an der Macht seien, über „beispiellose illegale Sanktionen“ bis hin zu „offenen Lügen, um Russland zu dämonisieren“.

‼Das behauptet Lawrow nicht, er zählt hier nur die Tatsachen auf ‼ bravo

Russland dagegen habe sich „bis zum letzten Moment“ bemüht, „die Spannungen zu deeskalieren“ behauptete Lawrow.
Zu diesem Zweck habe Putin im Dezember 2021 dem Westen eine „Initiative für gegenseitige Sicherheitsgarantien“ vorgelegt.

‼ NOCHMAL: das BEHAUPTET Lawrow nicht, er zählt hier die wahren und beweisbaren Tatsachen auf ‼ :jahaaa

Lawrow meint damit offenbar, dass Putin im Dezember 2021, als schon 70.000 russische Soldaten an der ukrainischen Grenze standen, von der Nato die Garantie gefordert hatte, dass die Ukraine und andere Ex-Sowjetrepubliken niemals dem Bündnis beitreten. Die Nato hatte daraufhin erklärt, Russland habe dahingehend kein Mitspracherecht, zeigte sich aber offen für einen Dialog."

:Zorn Wie immer von diesem windigen Schmierblättchen eine Lüge und Verdrehung nach der anderen... jedes Einzelne Wort ist eine glatte Lüge.
Putin hat den Menschen die um Hilfe baten im Donbas das Leben gerettet durch sein Einschreiten und zudem auch noch der ganzen Menschheit das Leben gerettet, denn dieses Amipack war dort massiv dabei chemische Waffen und Bakterien zu züchten die den ganzen Erdball entvölkern sollten
Wir müssen ihnen ewig dankbar sein fürs Einschreiten und bald noch mehr weil sie uns die Souveränität zurück bringen... endlich.

Der "Merkur" taugt nicht mal dazu sich den Arsch abzuwischen, braucht er auch nicht, der stinkt auch so schon ‼‼ :jahaaa

https://www.merkur.de/politik/ukraine-k ... 88825.html


Nun was Lawrow tatsächlich sagte:

Neues Außenpolitisches
Konzept gegen den Westen

Die wichtigsten Aussagen von Sergej Lawrow bei der Regierungssitzung in der Staatsduma:

◾️ Russlands aktualisiertes außenpolitisches Konzept wird sich auf die Beendigung der westlichen Vorherrschaft in der Welt konzentrieren;

◾️ Die Politik des Westens, die Ukraine in einen antirussischen Brückenkopf zu verwandeln, hat kürzlich den Punkt erreicht, an dem es kein Zurück mehr gibt;

◾️ Westliche Politiker lügen über die Hintermänner der Nord-Stream-Bombenanschläge genauso wie über die Minsker Vereinbarungen;

◾️ Der Kurs des russischen Präsidenten, die nationalen Interessen entschlossen zu verteidigen, zeigt Wirkung;

◾️ Die Anschuldigungen Frankreichs wegen der angeblich destabilisierenden Rolle Russlands in Afrika sind ein "klinischer Fall";

◾️ Das russische Außenministerium wird die Idee von "Einiges Russland" unterstützen, ein internationales Forum zur Bekämpfung des modernen Neokolonialismus zu veranstalten.

◾️Die Versuche, Russland zu isolieren seien gescheitert.

„Der vom Präsidenten verabschiedete außenpolitische Kurs beweist seine Wirkung“, betonte der russische Außenminister bei der „Regierungsstunde“ in der Staatsduma.

◾️Der Zweck des hybriden Krieges des Westens gegen Russland sei es, es einzukreisen und in einen „Paria“ zu verwandeln – so Lawrow.

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Do 16. Feb 2023, 12:36 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
INTERNATIONALE FINANZORGANISATION
‼ Und schon wieder wird jemand "gegangen" ..dieses mal ist es nicht eine Antifabande wie in Ungarn sondern ein schwarzer Negertrampel der mal gscheiter was arbeiten lernt anstatt Schilder hochzuhalten..diese Klimajünger sind eine kranke Gesellschaft und eine Sekte..wird Zeit daß man sie verbietet ‼

Dateianhang:
64716266_303.jpg
64716266_303.jpg [ 27.55 KiB | 2045-mal betrachtet ]

Weltbankchef David Malpass kündigt Rücktritt an
weil er die Klimalüge nicht bestätigen wollte

Nach umstrittenen Äußerungen zur Klimakrise stand Weltbankpräsident Malpass unter Druck. Auch die Biden-Regierung kritisierte den US-Ökonomen scharf. Nun will sich der 66-Jährige neuen Aufgaben widmen.
Weltbankpräsident David Malpass wird seinen Posten Ende Juni räumen - ein knappes Jahr vor dem regulären Ende seiner fünfjährigen Amtszeit. "Nach reiflicher Überlegung habe ich beschlossen, mich neuen Herausforderungen zu widmen", wurde der 66-Jährige in einer Erklärung der Bank zitiert, nachdem er den Vorstand über seine Entscheidung informiert hatte. Malpass war vom früheren US-Präsidenten Donald Trump ernannt worden und hatte den Chefposten bei der internationalen Finanzorganisation mit Sitz in Washington im April 2019 angetreten. Der Präsident der Weltbank, deren Hauptaufgabe der Kampf gegen die Armut weltweit ist, kommt traditionell aus den USA.
In den vergangenen Monaten sah sich Malpass immer wieder mit Forderungen nach seinem Rücktritt konfrontiert. Klimaaktivisten kritisierten ihn wiederholt und warfen ihm vor, den menschengemachten Klimawandel in Frage zu stellen. Sie riefen US-Präsident Joe Biden auf, Malpass im Amt zu ersetzen. Zahlreiche Nichtregierungsorganisationen unterstützten die Forderung.

Im September wich der US-amerikanische Ökonom bei einer Veranstaltung der Zeitung "New York Times" Nachfragen aus, ob das Verbrennen fossiler Energieträger durch den Menschen zu einer schnellen und gefährlichen Erderwärmung führe. Stattdessen erklärte Malpass, er sei kein Wissenschaftler.

Die Biden-Regierung zeigte sich daraufhin verstimmt. Aus dem Weißen Haus hieß es, man sei mit den Äußerungen von Malpass nicht einverstanden. Pressesprecherin Karine Jean-Pierre sagte, man erwarte von der Bank, dass sie bei der Bewältigung der Klimakrise weltweit eine führende Rolle einnehme.
Dateianhang:
63224852_401.jpg
63224852_401.jpg [ 37.54 KiB | 2045-mal betrachtet ]

https://www.dw.com/de/weltbankchef-davi ... a-64716512

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Fr 17. Feb 2023, 23:13 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
DAS ist es was die Kabale vor hat oder vor hatte...
sie wollen die Menschen in absolute Panik
versetzen, damit sie es akzeptieren,
daß sie ihren satanischen Antichristen einsetzen
ud alle sich in eine Knechterei begeben

Laßt Euch NICHT erschrecken
wenn sowas kommt, macht Türen und Fenster zu und wartet



phpBB [video]





phpBB [video]





Da spielen ein paar mit ihrem Leben ...
phpBB [video]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Fr 17. Feb 2023, 23:24 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Nordstream war ein vorsätzlicher Terroranschlag mit Ansage!
Deshalb haben die USA keinerlei Recht mehr in unserem Land zu sein!
Wir verlangen, daß sie mitsamt ihrer Nato hier verschwinden.
Ebenso der gesamte Bundestag. Wer nicht für das Volk agiert
hat dort nichts verloren und sofort zu gehen!
Transatlantiker haben hier NICHTS mehr zu suchen !
Wir verlangen sofortiges Handeln



phpBB [video]



Wacht auf und Weckt auf ...es ist KEINE Zeit mehr !

Ihr müßt Euch im klaren sein, daß der kommende Krieg
direkt in unserem Land stattfindet!
Wenn zum Beispiel Stuttgart genannt wird, könnt Ihr Euch sicher sein,
daß diese Verbindungen bis Ulm gehen , dort über ein Riesenarsenal
reicht und einige Kasernen mit beinhaltet , das BWK und noch viel mehr
DORT wird kein Stein auf dem anderen bleiben, denn genau das muß
aufgeräumt werden um Frieden auf unserem Kontinent zu bekommen
UND Souveränität!

phpBB [video]





Das ist die C 40 Gruppe:
Dateianhang:
c40.jpg
c40.jpg [ 109.82 KiB | 2034-mal betrachtet ]


‼Und wir sind die C 80 Mio. Gruppe und diese WILL auch etwas,
schönen Gruß an diese menschenverachtenden hochkriminellen
Gestörten ..mit UNS macht IHR das NICHT! ‼
Dateianhang:
794pS43kOJI.jpg
794pS43kOJI.jpg [ 29.99 KiB | 2034-mal betrachtet ]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Sa 18. Feb 2023, 14:31 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Verschwörungstheorien und russische Propaganda? – Bundeswehr schult Soldaten mit Medientraining


Mainstream Medien...bezahlt und dirigiert von den USA!

Vergeßt nicht:
Sie sind ein Terrorstaat
Sie haben einen Terroranschlag auf unser Land verübt

Geht NICHT hin und gebt Euer Leben für dieses Verbrecherpack


18 Feb. 2023 12:13 Uhr
Bei der Bundeswehr werden Schulungen durchgeführt, um Soldaten vor Verschwörungsmythen und Desinformation zu schützen. Dabei wolle man die Truppe zum einen vor rechtsextremem Gedankengut bewahren, aber auch auf die Gefahren russischer Fehlinformationen vorbereiten.
Verschwörungstheorien und russische Propaganda? – Bundeswehr schult Soldaten mit Medientraining
Quelle: www.globallookpress.com © Rainer_Droese via www.imago-images.de

Um Bundeswehrsoldaten vor mutmaßlichen Verschwörungsmythen und Propaganda zu schützen, werden die Truppen jetzt mittels Medientraining darin geschult, Nachrichten und Behauptungen zu hinterfragen. Denn genau wie die Polizei sei die Bundeswehr teilweise anfällig für Rechtsextremismus. Darüber berichtete NTV am Samstag. Demnach habe man im Dezember bei einer Anti-Terror-Razzia gegen "Reichsbürger" auch einige aktive und ehemalige Soldaten aufgespürt. Sogenannte "Reichsbürger" würden die Bundesrepublik und ihre demokratischen Strukturen nicht anerkennen.

Um dem Abdriften in falsche Informationsblasen vorzubeugen, insbesondere angesichts des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine, müsse man die Soldaten auf die Gefahren der damit verbundenen Desinformationen vorbereiten, habe der Kommandeur des Zentrums Innere Führung in Koblenz, Markus Kurczyk, diesbezüglich gesagt:

"Von Verschwörungstheorien und Desinformationen zum Beispiel aus Russland können große Gefahren ausgehen."

"Wir müssen in diese Themen rein, wir müssen hier die Soldatinnen und Soldaten sensibilisieren."

Kurz vor dem 24. Februar, dem ersten Jahrestag des russischen Angriffs in der Ukraine, so NTV, habe Generalmajor Kurczyk erklärt, dass Soldaten dem Risiko von "Fehlinformationen" ausgesetzt seien: "Wir erleben auch bei ihnen das Risiko, in falschen Informationsblasen des Internets gefangen zu sein." Durch das Medientraining sollte Soldaten auch klar gemacht werden, dass für sie aufgrund des Dienstgeheimnisses der Bundeswehr "bestimmte Regeln gelten", wenn sie in sozialen Medien posten.

Die zumeist einwöchigen Lehrgänge würden vom Zentrum Innere Führung an den Standorten Koblenz und Strausberg bei Berlin sowie vor Ort bei den Streitkräften in ganz Deutschland organisiert. Das Zentrum Innere Führung bestehe bei der Bundeswehr schon seit den 1950er Jahren und biete rund 40 verschiedene Lehrgänge mit militärischen und zivilen Dozenten an. Darunter gebe es auch Kurse zu den Themen "Modernes Führen" oder "Verschwörungserzählungen".

Die Schulungen seien zur Fortbildung von Offizieren und Soldaten vor Auslandseinsätzen, aber auch etwa für Rechtsberater und Wehrdisziplinaranwälte bei der Bundeswehr konzipiert. Erst kürzlich habe man bei der Stammbesatzung des Segelschulschiffs Gorch Fock politische Bildung durchgeführt, berichtete der Generalmajor.

NTV beschrieb das Besondere am Schulungskonzept der deutschen Bundeswehr und dem Leitbild der Inneren Führung: So ein Konzept der Inneren Führung als Leitbild des verantwortungsvoll handelnden und in der Gesellschaft verankerten Staatsbürgers in Uniform, wie es bei der Bundeswehr existierte, sei nach Angaben des Zentrums in dieser Art weltweit einmalig.

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Sa 18. Feb 2023, 14:36 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Schon gelöscht

Kai am Freitag 17.02.23
phpBB [video]





Kann uns bitte einmal jemand erklären, was Bill Gates und Karl Lauterbach auf der Münchner Sicherheitskonferenz zu suchen hat?

Prof. Karl Lauterbach auf Twitter:
„Mit ⁦@BillGates⁩ und WHO Generaldirektor ⁦@DrTedros⁩ bei der Münchener Sicherheitskonferenz.
Neue Pandemien sind sicher.
Die Frage ist nur: wann und sind wir dann besser vorbereitet. Daran haben wir gearbeitet."

https://twitter.com/Karl_Lauterbach/sta ... 5507492864

Twitter (https://twitter.com/Karl_Lauterbach/sta ... 5507492864)
Prof. Karl Lauterbach
Mit ⁦@BillGates⁩ und WHO Generaldirektor ⁦@DrTedros⁩ bei der Münchener Sicherheitskonferenz.
Neue Pandemien sind sicher. Die Frage ist nur: wann und sind wir dann besser vorbereitet.
Daran haben wir gearbeitet.
Dateianhang:
photo_2023-02-18_14-38-50.jpg
photo_2023-02-18_14-38-50.jpg [ 62.42 KiB | 2023-mal betrachtet ]


Das Volk hat auch schon darauf hingearbeitet und ist besser vorbereitet
die Seilereien arbeiten auf Hochtouren

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Sa 18. Feb 2023, 17:08 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Ex-Gesundheitsminister Jens Spahn und sein Ehemann haben sich
von ihrer gemeinsamen Villa im Berliner Stadtteil Dahlem getrennt
Ein Grund: Bis heute stünden Demonstranten und Schaulustige
vor dem Haus.
Dateianhang:
spahn.jpg
spahn.jpg [ 53.92 KiB | 2022-mal betrachtet ]


‼Mit tiefer Trauer bemerkt der Bauer... wohin mit dem Mist...
die Kuhscheiße noch lang nicht alle ist .. :bleed
wir werden dich finden... du faules Ei..
noch sind wir nicht fertig, mit der Schwulspahnerei ..
da stehn noch ein paar Kisten, sie werden dich finden
versteck dich nur.. wir können dich riechen muahaha


_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2023, 07:31 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Dateianhang:
nato.jpg
nato.jpg [ 15.26 KiB | 2016-mal betrachtet ]


Die Verteidigungsminister der Nordatlantikvertrags-Organisation sind
in Brüssel zusammengekommen, um ein Änderungsübereinkommen
zum Bündnisstatut zu unterzeichnen.

Von nun an wird die NATO in der Lage sein, außerhalb von Artikel 5
in den Krieg zu ziehen,
das heißt, ohne dass eines ihrer Mitglieder angegriffen wird, und zwar
nicht mehr einstimmig, sondern mehrheitlich.
Ziel ist es, die Organisation zu einer "Koalition der Willigen à la carte"
zu machen.
In der Schusslinie: Russland und China.

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2023, 09:27 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
WELTKRIEG III: DER ENDSPIELKRIEG (AKTUALISIERT)

Was wollen die US-Eliten und ihre Verbündeten mit ihrer diplomatiefreien Politik gegenüber China, Russland und ihren Verbündeten erreichen?

Was ist das Endziel?

Wohin führt ihre ständige Kriegstreiberei?
Das hier speichere ich nur ab, damit ich es später wieder finde wenn ich es widerlege
Ich gehe nicht konform damit
es sind Tausend Worte die nichts sagen


Was ist das Endspiel, das uns bevorsteht?

Seit etwas mehr als zwei Jahrzehnten wird in aller Öffentlichkeit, aber völlig unangekündigt ein Krieg geführt.

Er wurde nie erklärt, aber er ist real genug. Viele haben sich über seine Grausamkeit und die Tatsache gewundert, dass keine Diplomatie stattgefunden hat oder von der Seite, die ihn führt, jemals gefordert wurde.

Dieser unangekündigte, nicht erklärte Krieg wurde nicht nur von den amerikanischen und europäischen Politikern geführt. Er wurde auch von der Gesamtheit der westlichen Massenmedien geführt. Diese drei mächtigen Eliten haben zwanzig Jahre lang Seite an Seite gegen ihre Hauptziele, China und alle seine Verbündeten, einschließlich natürlich Russland, gekämpft.

Die westlichen Eliten verfolgen unerbittlich mehrere Ziele für einen Regimewechsel, um zu verhindern, dass ihre globale Vorherrschaft durch China und seine Verbündeten in den Schatten gestellt wird. Das Ziel des Krieges geht jedoch weit über die Schädigung/Zerstörung Chinas und Russlands hinaus. Er hat ein weitaus ehrgeizigeres Ziel als selbst das.

Das Ziel ist nichts anderes als die vollständige globale Kontrolle der USA im Verbund mit allen Verbündeten in ihrem Orbit.

Die USA werden nicht allein an der Spitze einer neuen, kontrollierten Welt stehen. Ihr wichtigster Verbündeter, Großbritannien, wird ebenfalls dort stehen und sich wie üblich unterwerfen und Befehle entgegennehmen. Alle anderen Verbündeten der USA werden eine etwas geringere Position einnehmen.

Und der Rest von uns?

Wir werden SEHR genau überwacht werden, bis wir uns unterwerfen.

Beim Führen des Endspielkrieges darf es keine losen Enden geben. Es darf keine unkontrollierte Kommunikation geben. Alles muss sichtbar, bekannt, überwacht und als sicher zertifiziert sein, und zwar in einem Umfeld der totalen Kontrolle. Kurz gesagt, die USA und ihre Verbündeten müssen das gesamte Spektrum beherrschen.

Sollte es irgendeine Lücke in der globalen Vorherrschaft geben, wird darauf aufmerksam gemacht und reagiert, um sie mit allen anderen Protokollen in Einklang zu bringen, die die totale Sicherheit der USA gewährleisten sollen. Der Grad der Reaktion wird rigoros und mit allen notwendigen Mitteln erfolgen.

Der 11. September hat sich tief in die traumatisierten Schädel all derer gebohrt, die nun den Rest der Welt zum Wohle Amerikas versklaven wollen. Dies fügte der bereits bestehenden Forderung, dass die Welt die globale Hegemonie der USA anerkennen sollte, eine zusätzliche Schicht hinzu.

Der Krieg gegen diejenigen, die den Wünschen der USA nicht in vollem Umfang nachkommen, dauert seit den Ereignissen des 11. September an.

Doch erst im Jahr 2007 wurde die gegenwärtige Dringlichkeit in Bezug auf Russland deutlich, als die Massenmedien nach der Münchner Rede von Wladimir Putin hartnäckige und ständig wachsende Angriffe auf ihn starteten.

Letztendlich sieht der Plan vor, dass jeder rund um die Uhr mittels GPS-Ortung der Telekommunikation der gesamten Menschheit vom Weltraum aus überwacht wird.

Fast seit ihrer Gründung haben die USA den messianischen Wunsch, die Welt zu lehren, wie gut sie sind, und darauf zu drängen, dass ihre Systeme von allen anderen befolgt werden. Das Gefühl der Überlegenheit hat sich aus einer Reihe von Gründen in der Kurzsichtigkeit des Gruppendenkens und der eigennützigen Mythologien durchgesetzt. Im Laufe der Zeit hat dies ein Ausmaß angenommen, wie es in der Neuzeit zu beobachten ist, in der das Konzept, etwas Besonderes zu sein, einen Höhepunkt erreicht hat.

Die westliche Welt wird bereits in hohem Maße überwacht.

Das begann mit der Videoüberwachung und setzte sich mit der Sammlung persönlicher Daten fort. Über das Internet und das Mobiltelefon hat sie sich weiter ausgebreitet. Heute erfassen nahtlose Systeme jeden Anruf, jede SMS, jede E-Mail mit dem besuchten Ort, dem getätigten Einkauf und vielem mehr. Big Data wird täglich größer.

Vor dem 11. September hatte es den Anschein, dass die Mehrheit in den USA die Welt mehr oder weniger akzeptiert hatte, wie sie war. Das Gefühl der Überlegenheit hielt an, auch wenn der Wunsch, die Welt nach dem eigenen Bilde umzugestalten, nach dem "erfolgreichen" Ende des Kalten Krieges etwas nachließ.

9/11 hat ALLES verändert.

Es stimmt, dass es die Neocons schon vor dem 11. September 2001 gab, zusammen mit ihrem Konzept der allgemeinen Überlegenheit der USA und ihrem Ziel und ihrer Entschlossenheit, die ultimative Kontrolle der USA auf ewig zu gewährleisten. Es bedurfte jedoch des 11. Septembers, um den entscheidenden Unterschied zwischen einem Plan und einer Aktion zu machen.

In den Tagen nach 9/11 wurde auf höchster Ebene vereinbart, dass potenzielle Bedrohungen nicht mehr ignoriert werden dürfen.

Jede Äußerung, die auf eine weniger positive Sichtweise der USA und der US-Außenpolitik hindeutete, sollte für die Gegenwart und die Zukunft festgehalten werden.

Bei diesen Treffen nach dem 11. September wurde beschlossen, dass jeder einzelne negative Faktor, der irgendwo auf der Welt gesehen wird, jede Person mit Autorität und jede Regierung, die sich dazu herablässt, Negativität gegenüber den USA zu äußern, ein Ziel für die Unterminierung und letztendliche Beseitigung sein sollte.

Es sollte keine Ausnahmen geben.

Wir werden SEHR genau überwacht werden, bis wir uns unterwerfen.

Bei der Führung des Endspielkrieges darf es keine losen Enden geben. Es darf keine unkontrollierte Kommunikation geben. Alles muss sichtbar, bekannt, überwacht und als sicher zertifiziert sein, und zwar in einem Umfeld der totalen Überwachung. Kurz gesagt, die USA und ihre Verbündeten müssen das gesamte Spektrum beherrschen.

Sollte es irgendeine Lücke in der globalen Vorherrschaft geben, wird darauf aufmerksam gemacht und reagiert, um sie mit allen anderen Protokollen in Einklang zu bringen, die die totale Sicherheit der USA gewährleisten sollen. Der Grad der Reaktion wird rigoros und mit allen notwendigen Mitteln erfolgen.

Der 11. September hat sich tief in die traumatisierten Schädel all derer gebohrt, die nun den Rest der Welt zum Wohle Amerikas versklaven wollen. Dies fügte der bereits bestehenden Forderung, dass die Welt die globale Hegemonie der USA anerkennen sollte, eine zusätzliche Schicht hinzu.

Der Krieg gegen diejenigen, die den Wünschen der USA nicht in vollem Umfang nachkommen, dauert seit den Ereignissen des 11. September an.

Doch erst im Jahr 2007 wurde die gegenwärtige Dringlichkeit in Bezug auf Russland deutlich, als die Massenmedien nach der Münchner Rede von Wladimir Putin hartnäckige und ständig wachsende Angriffe auf ihn starteten.

Letztendlich sieht der Plan vor, dass jeder rund um die Uhr mittels GPS-Ortung der Telekommunikation der gesamten Menschheit vom Weltraum aus überwacht wird.

Fast seit ihrer Gründung haben die USA den messianischen Wunsch, die Welt zu lehren, wie gut sie sind, und darauf zu drängen, dass ihre Systeme von allen anderen befolgt werden. Das Gefühl der Überlegenheit hat sich aus einer Reihe von Gründen in der Kurzsichtigkeit des Gruppendenkens und der eigennützigen Mythologien durchgesetzt. Im Laufe der Zeit hat dies ein Ausmaß angenommen, wie es in der Neuzeit zu beobachten ist, in der das Konzept, etwas Besonderes zu sein, einen Höhepunkt erreicht hat.

Die westliche Welt wird bereits in hohem Maße überwacht.

Das begann mit der Videoüberwachung und setzte sich mit der Sammlung persönlicher Daten fort. Über das Internet und das Mobiltelefon hat sie sich weiter ausgebreitet. Heute erfassen nahtlose Systeme jeden Anruf, jede SMS, jede E-Mail mit dem besuchten Ort, dem getätigten Einkauf und vielem mehr. Big Data wird täglich größer.

Vor dem 11. September hatte es den Anschein, dass die Mehrheit in den USA die Welt mehr oder weniger akzeptiert hatte, wie sie war. Das Gefühl der Überlegenheit hielt an, auch wenn der Wunsch, die Welt nach dem eigenen Bilde umzugestalten, nach dem "erfolgreichen" Ende des Kalten Krieges etwas nachließ.

9/11 hat ALLES verändert.

Es stimmt, dass es die Neocons schon vor dem 11. September 2001 gab, zusammen mit ihrem Konzept der allgemeinen Überlegenheit der USA und ihrem Ziel und ihrer Entschlossenheit, die ultimative Kontrolle der USA auf ewig zu gewährleisten. Es bedurfte jedoch des 11. Septembers, um den entscheidenden Unterschied zwischen einem Plan und einer Aktion zu machen.

In den Tagen nach 9/11 wurde auf höchster Ebene vereinbart, dass potenzielle Bedrohungen nicht mehr ignoriert werden dürfen.

Jede Äußerung, die auf eine weniger positive Sichtweise der USA und der US-Außenpolitik hindeutete, sollte für die Gegenwart und die Zukunft festgehalten werden.

Bei diesen Treffen nach dem 11. September wurde beschlossen, dass jeder einzelne negative Faktor, der irgendwo auf der Welt gesehen wird, jede Person mit Autorität und jede Regierung, die sich dazu herablässt, Negativität gegenüber den USA zu äußern, ein Ziel für die Unterminierung und letztendliche Beseitigung sein sollte.

Es sollte keine Ausnahmen geben.

Kein Ziel war zu klein oder zu groß. Akribisch detaillierte Akten waren peinlich genau zu führen. Programme zur Dämonisierung und Destabilisierung sollten sorgfältig geplant und ausgeführt werden. Das 9/11-Sicherheitsprojekt sollte höchste Priorität haben.

Die 9/11-Protokolle sind in Stein gemeißelt, bis zu dem Tag, an dem die Dominanz des gesamten Spektrums anbricht. Kein Präsident kann sie ändern. Sie sind sakrosankt, unantastbar, unveränderlich, unantastbar. Die Entschlossenheit, die USA zum dauerhaften globalen Hegemon in einer ebenso dauerhaften unipolaren Welt zu machen, ist unumstößlich.

Die Formulierung "Full Spectrum Dominance" liefert den Schlüssel zu dem angestrebten Endziel.

9/11 hat den US-Eliten gezeigt, dass sie dieses Maß an Kontrolle haben MÜSSEN, um sich jemals wieder sicher zu fühlen. Es war zwingend notwendig, dass nicht eine einzige negative Stimme gegenüber den USA übrig blieb.

Full Spectrum Dominance verlangt, dass ALLE Machtquellen überall auf der Welt der Vorherrschaft der USA unterworfen werden.

Jeder Bereich, der ein potenzielles Risiko für die USA darstellt, muss unter ihrer vollen Kontrolle stehen, und zwar durch umfassende Überwachung und die Fähigkeit, alle gegnerischen Organisationen schnell auszuschalten.

Einer der ersten Bereiche, der unter den Schirm der Full Spectrum Dominance kam, waren die westlichen Massenmedien.

Ihre Macht, eine Mehrheit der Amerikaner und Europäer zu beeinflussen, war und ist enorm. Sie sind ein wichtiger Faktor, um den Weg für die vielen geplanten Regimewechsel zu ebnen. Operation Mockingbird", die CIA-Operation zur Kontrolle der US-amerikanischen und internationalen Medien, die das Narrativ des US-Staates widerspiegeln sollen, ist heute aktiver denn je.

Die Herstellung von Zustimmung für die Aggression der USA gegenüber dem Rest der Welt ist zu einer Industrie geworden.

Die engsten Parallelen bestehen zur Öffentlichkeitsarbeit und Propaganda. Um die globale Vorherrschaft mit allem, was dazugehört, zu erlangen, müssen die Massen so präpariert werden, dass sie sich willfährig zeigen.


Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien waren nur die ersten von einer viel längeren Liste von Ländern. Iran, Libanon, Venezuela, Kuba, Nicaragua, Somalia, Jemen und andere warten noch auf ihre vollständige vorläufige Schwächung und ihren endgültigen Regimewechsel.

Alle Operationen laufen gleichzeitig auf verschiedenen Ebenen und in unterschiedlichen Phasen. Diese Operationen werden nacheinander und im Tandem durchgeführt, soweit es die Umstände erlauben. Das ultimative Ziel ist jedoch China, da es, weit mehr als jede andere Nation, die größte Herausforderung für die Hegemonie der USA und der westlichen Eliten darstellt.

Die angestrebte Dominanz wird TOTAL sein, wenn sie erreicht wird.

Für die USA und ihre Eliten ist dies eine Notwendigkeit, die keinen Kompromiss duldet. Es wird keine Diplomatie geben, nichts, was den Prozess behindert. Kein Hindernis darf in Kauf genommen werden, nicht einmal eine weltweite Pandemie. Sanktionen und andere Mittel des Finanzterrorismus sind fortzusetzen, ja zu verstärken.

Über die Nachteile, die anderen durch die Durchsetzung dieser Politik entstehen, wird nicht nachgedacht. Denn für diese Eliten ist die Priorität, Amerika zu schützen, zu hoch für derartige Überlegungen. Vielmehr soll jeder Schmerz, den China, Russland oder einer ihrer Verbündeten erleidet, mit allen Mitteln aktiv vergrößert werden.

Die Machtjunkies, die mit dem westlichen Lebensstil verbunden sind, verlieren ihre Sucht. Die westliche patrizische Vorherrschaft ist Jahrhunderte alt und tief in der westlichen Kultur verwurzelt, so dass sich die Eliten des Westens ein Leben ohne sie nicht vorstellen können.

Der damit verbundene kalte Entzug würde sie völlig zerstören, ebenso wie jede Hoffnung, die sie haben, die Dominanz des gesamten Spektrums zu erreichen, von der sie glauben, dass sie unabdingbar ist, um Amerika sicher zu halten.

Deshalb sind sie entschlossen, jeden zu vernichten, den sie brauchen, um dieses Szenario zu verhindern.

So erleben wir gerade den Dritten Weltkrieg: den Endspielkrieg.

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2023, 11:31 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Brüssel bereitet sich darauf vor, die Macht auf dem Gasmarkt zu übernehmen

Dateianhang:
2302-47.jpg
2302-47.jpg [ 33.55 KiB | 2011-mal betrachtet ]



:verzweifeln ‼Während der Krisen denen wir jetzt ausgesetzt sind, versucht die Leyendarstellerin Regeln und Erlasse durchzusetzen, die Brüssel noch mehr Macht geben..ganz im Sinne des WEF... es wird Zeit auszutreten, es wird Zeit sich Rußland zuzuwenden wenn man noch ein kleines bißchen selbst atmen und entscheiden möchte... wir müssen RAUS aus der EU
Entweder entscheidet sich diese ReGIERung die man uns aufs Aug gedrückt hat, endlich FÜR Deutschland oder sie müssen raus ..weg ...komplett !
Mit jeder Putzfrau kann man diese Idioten ersetzen
Wir KÖNNEN NICHT noch weiter zuschauen..je länger wir es getan haben um so schlimmer ist es geworden ‼ :verzweifeln


Die Europäische Kommission macht den Europäern im nächsten Winter mit steigenden Gaspreisen und Gasproblemen Angst. Was verwundert, denn die Experten sehen keine objektiven Gründe für derart extreme Prognosen. Im Gegenteil, Europa hat gelernt, unter den Bedingungen von Mindestlieferungen an russischem Gas zu leben. Warum also dramatisiert die Europäische Kommission?

Die Europäische Kommission prognostiziert einen Anstieg der Preise und schließt ein Gasdefizit in der EU im Winter 2023-2024 nicht aus. Diese Wirtschaftsprognose wurde vom EU-Kommissar für Energie Paolo Gentiloni vorgelegt . Als Risikofaktor nennt die Europäische Kommission die Binnennachfrage, die größer als erwartet ausfallen könnte, wenn sich der jüngste Rückgang der Gasgroßhandelspreise in den Verbraucherpreisen niederschlagen würde. Darüber hinaus könnte sich der Konsum als nachhaltiger erweisen, und die Erholung der Nachfrage in China könnte die Auslandsnachfrage stärker als erwartet erhöhen.

Deshalb möchte die EU-Kommission noch in der ersten Jahreshälfte den gemeinsamen Gaseinkaufsmechanismus starten, mit dem die EU-Lagerstätten für den nächsten Winter gefüllt werden sollen.

Die gleiche Meinung wurde zuvor vom Leiter der Internationalen Energieagentur (IEA) Fatih Birol geäußert , der neben der Rückkehr Chinas auf den Markt als Importeur von verflüssigtem Erdgas (LNG) das Fehlen von Russland als Risiko erwähnte Gas und eine kleine Erhöhung der Versorgung mit LNG in der Welt. Das Gasdefizit in der EU im Jahr 2023 wird von der IEA auf 27 Milliarden Kubikmeter geschätzt .

Aber es ist nicht ausgeschlossen, dass die Europäische Kommission dramatisiert, und das absichtlich.

Das Problem des Gasdefizits könnte tatsächlich auftreten. Aber die Risiken seines Eintretens sind viel geringer als von Experten bisher geschätzt. Letzterer ging davon aus, dass das Wetter im Herbst-Winter im statistischen Durchschnitt liegen und die Erschöpfung der unterirdischen Reservoirs nahe dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre liegen würde. Aber der Winter war in Europa extrem mild, und die europäischen Reserven gingen nur um 20-30% zurück. Das bedeutet, dass am Ende der Heizperiode 40-60 % Gas im Speicher verbleiben, was 2-3 Mal mehr ist als im Frühjahr 2022, als nach dem Winter nur noch 20-25 % Gas übrig waren.

Das Vorhandensein einer solchen Menge Gas in Reserve bedeutet, dass Europa viel weniger Anstrengungen unternehmen muss, um seine Tanks für die nächste Heizperiode zu füllen.

Ein weiterer Faktor spricht für die EU und verringert das Risiko eines Gasdefizits im nächsten Winter. Dies ist eine tiefgreifende Veränderung in der Struktur des Gasverbrauchs der Europäer. Sie brauchen tatsächlich weniger Gas als zuvor.

Ein milder Winter hat seine Rolle gespielt, aber der Hauptfaktor ist die veränderte Struktur des Gasverbrauchs in Europa. Gasintensive Düngemittel- und Chemieunternehmen haben in Europa scheinbar endgültig geschlossen. Einige Unternehmen ziehen um, andere schließen und die Eigentümer haben noch nicht entschieden, wie es weitergehen soll. Mit anderen Worten, die europäische Wirtschaft existiert nicht mehr in ihrer früheren Form. Wir wissen nicht, ob das gut oder schlecht ist, aber es hat sich geändert. Sie braucht jetzt weniger Sprit als noch vor zwei Jahren.

Europa könnte im nächsten Winter nur dann mit einer Gasknappheit konfrontiert werden, wenn zwei Faktoren zusammentreffen. Im Falle eines wirklich kalten Winters, was angesichts der klimatischen Veränderungen nicht plausibel ist. Und im Falle einer ernsthaften Konkurrenz mit China um LNG.

Warum also dramatisiert die Europäische Kommission? Erstens, um das in Europa etablierte gaseffiziente Nachfragemuster aufrechtzuerhalten. Alle Haushalte und Unternehmen wurden angewiesen, den Gasverbrauch um 15 % zu reduzieren. Andernfalls werden die Europäer sich beeilen, Fabriken zu eröffnen, um Gas zu verbrauchen.

Ein weiteres Ziel der Europäischen Kommission ist es, möglichst schnell einen gemeinsamen Gaseinkaufsmechanismus gesetzlich durchzusetzen. Das ist eine langjährige Idee der Kommission.

So will Brüssel Anfragen aus europäischen Ländern nach zusätzlichen Gasmengen sammeln und für sich am Markt kaufen. Dies können unterschiedliche Einkaufsinstrumente sein. Dabei kann es sich um den Kauf auf dem Spotmarkt handeln oder um den Vertragsabschluss im Namen der Europäischen Kommission mit einem konkreten Lieferanten, beispielsweise den Vereinigten Staaten oder Katar.

Dies geschieht, um den Gaswettbewerb zwischen den EU-Ländern zu minimieren. Der Lieferant kann seine Konditionen im Falle einer Gasknappheit am Markt vorgeben. Die Europäische Kommission möchte die Position des Käufers durch diese kollektive Aufforderung stärken. Denn je größer die vom Käufer nachgefragte Menge, desto eher kann er mit einem attraktiven Preis rechnen.

Hinter diesen unmittelbaren Vorteilen verbirgt sich jedoch ein strategischer Plan der Kommission.

Brüssel will seine Macht über die europäischen Nationalregierungen stärken. Ziel des neuen Gasabnahmemechanismus ist es daher, den geopolitischen Einfluss von Gaslieferanten wie Russland auf bestimmte europäische Länder zu verringern.

Beispielsweise erhalten Ungarn und Serbien russisches Gas mit einem erheblichen Abschlag vom Marktpreis. Die Europäer glauben, dass diese Länder wegen solch vorteilhafter Verträge Russland gegenüber loyal sind. Die EU-Kommission will bilaterale Verträge vom Gashandel ausschließen.

Brüssel hat derzeit keine Kontrolle über bilaterale Gasverträge, aber bis zum Auslaufen dieser Verträge hofft die Europäische Kommission, die Regeln für den Gaseinkauf grundlegend zu ändern - nur über die Kommission. Eine solche Entscheidung kann nur in Krisenzeiten, also jetzt, durchgesetzt werden.

Alexandre Lemoine

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2023, 11:37 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
‼Die Deutschen schneiden sich ihre Zukunft selber ab wenn sie dem Dollar nachlaufen .. haben wir denn nur geistig zurück Gebliebene ?‼


Dateianhang:
2302-51.jpg
2302-51.jpg [ 65.39 KiB | 2011-mal betrachtet ]


BRICS: Auf dem Weg zur Unabhängigkeit von westlichen Finanzinstrumenten
Die BRICS-Allianz bewegt sich immer mehr in Richtung einer viel breiteren Verwendung nationaler Währungen in ihrem Handel und ihren Investitionen. Ein dringend notwendiger Schritt im Hinblick auf die Schaffung einer einheitlichen Währung, die auch zunehmend von den Mitgliedern der pro-multipolaren Allianz diskutiert wird.

Eine stärkere Verwendung ihrer nationalen Währungen im Handel und bei Investitionen durch die BRICS-Länder (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika) muss der Schaffung einer einheitlichen Währung vorausgehen, bekräftigte der umherziehende Botschafter für Asien und die BRICS in Südafrika Außenministerium, Anil Sooklal, wie Le Courrier du Vietnam feststellt .

Laut diesem hochrangigen südafrikanischen Beamten „müssen die BRICS-Mitglieder die gegenseitige Verwendung ihrer nationalen Währungen im Handel, bei Investitionen und anderen Transaktionen ausweiten“, und fügte hinzu, dass dies der einzige Weg sei, die Grundlagen für eine einheitliche Währung innerhalb der Allianz zu legen.

Er wies auch darauf hin, dass die Frage einer einheitlichen Währung bereits während des jüngsten Treffens in Südafrika unter den Vertretern der BRICS diskutiert worden sei: „Die Ausweitung der Verwendung der nationalen Währungen der BRICS im globalen Finanzsystem ist unverzichtbar, da die wichtigste Faktor bei der Schaffung einer einheitlichen Währung, und die Mitgliedsländer unternehmen die notwendigen Anstrengungen in diese Richtung". Zwischen ihnen bestehen bereits Handelsabkommen in Landeswährung. Und die New Development Bank der BRICS hat entschieden, dass zwischen 2022 und 2026 mindestens ein Drittel der neuen Kredite in den Landeswährungen der Länder der Gruppe vergeben werden.

Anil Sooklal erinnerte auch daran, dass Südafrika, das derzeit die Präsidentschaft innerhalb der BRICS innehat, die Fragen der Reform der globalen Finanzarchitektur als Priorität betrachtet. Der Vietnam Courier weist auch darauf hin, dass sich die Ereignisse nach Ansicht vieler südafrikanischer Ökonomen in den nächsten Jahren beschleunigen und zur Bildung einer neuen Struktur des internationalen Finanzmarktes führen könnten, die von den BRICS dominiert wird.

In Bezug auf die Aussichten wäre es sicherlich fair zu sagen, dass dies über die Bedeutung einer Entdollarisierung und allgemeiner einer Entwestlichung der Weltwirtschaft hinaus in einer Zeit zunehmender Macht, einschließlich der wirtschaftlichen und finanziellen, der großen Nicht-Westlichen zu sagen ist Großmächte , die USA und ganz allgemein der Westen, werden weitgehend bewiesen haben, dass sie, obwohl sie weltweit eine extreme Minderheit sind, ihre wirtschaftlichen und finanziellen Instrumente ganz einfach zum Zwecke der Erpressung und des Diebstahls sowohl gegen ihre geopolitischen Gegner als auch gegen ihre gegenüber jeder Nation, deren Politik nicht in die Vision der offensichtlich betroffenen Minderheit passt.

Dies ist ebenso relevant, nicht nur für die wichtigsten nicht-westlichen Mächte, einschließlich der Mitglieder der BRICS, nicht nur für alle Länder, die sich entschieden der Multipolarität zuwenden, sondern auch für die Staaten, die noch in unterschiedlichem Maße unter dem westlichen Schnitt stehen, und die sich morgen wegen eines Scheiterns ihres Festhaltens an der westlichen Achse wahrscheinlich vor große Probleme stellen werden. Eine Realität, die viele dieser Staaten zunehmend verstehen.

Die BRICS in diesem Sinne sowie andere große pro-multipolare internationale Organisationen, darunter die Shanghai Cooperation Organization (SCO) oder die Eurasische Wirtschaftsunion (EAEU), legen nicht nur den Grundstein für eine internationale Wirtschaftsarchitektur, die von westlicher Einmischung befreit ist, sondern auch den Weg nach vorne für jede Nation auf der Welt aufzeigen, die sich von der Abhängigkeit vom Westen befreien möchte, der keine Existenzberechtigung hat. Und mit dem Ziel, das vorhandene Vermögen voll auszuschöpfen.

Michail Gamandiy-Egorov

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2023, 11:48 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Iranische Waffen beschlagnahmt, um die Ukraine zu bewaffnen

Dateianhang:
2302-52.jpg
2302-52.jpg [ 94.4 KiB | 2010-mal betrachtet ]


‼Da haben wir es schon wieder.. die USA und die EU erwägen... was ist das eigentlich für eine kriminelle Vereinigung und sind alle Länder die in der EU sind kriminell? Sind die Völker damit einverstanden? Natürlich werden die Wahlen manipuliert aber die jagt man raus am 2. Tag und das solange bis kein linksgrünversiffter mehr übrig ist. ( in diesem Sinne denke man an einen Wagen Knecht...sogar der alte "Ehe"mann oder "Ehe-Frau" ? muß wieder herhalten und uns mit stundenlangem Gelaber langweilen..vergeßt nicht: einmal Kommunist und immer Kommunist und wenn man uns noch so viele Zuckerle hin wirft... fallt nicht WIEDER darauf rein... hinterfragt mal Eure Denke .) .wollen alle Länder der EU Syrien und die Türkei alleine lassen mit dem Terror der Obengenannten? Oder warten alle Länder darauf daß es sie auch endlich trifft? ‼
Die Bereitschaft des US-Militärs, in den letzten Monaten vor dem Jemen beschlagnahmte iranische Waffen in die Ukraine zu schicken, wirft die Frage auf, welche anderen Beschlagnahmen aus Konfliktzonen im Nahen Osten und Nordafrika als akzeptabel erachtet werden könnten. Experten räumen ein, dass westliche Länder auch illegale militärische Fracht für Libyen auf dem Seeweg nutzen können.Das Pentagon verhehlt nicht seinen Wunsch, das Tempo des Abfangens von Waffen beizubehalten.

Es waren Quellen des Wall Street Journal (WSJ) , die berichteten , dass die Vereinigten Staaten erwägen, Waffen für die jemenitischen Rebellen in die Ukraine zu schicken. Dabei handelt es sich um Lieferungen, die in den letzten Monaten vor der Arabischen Halbinsel abgefangen wurden, darunter Sturmgewehre, Patronen und Panzerabwehrraketen.

„Es ist ein Signal, Waffen zu nehmen, die an iranische Vermittler geschickt werden, und sie einzusetzen, um unsere Prioritäten in der Ukraine zu erreichen“, sagte ein Gesprächspartner der Zeitung. Wie Beamte anmerken, wird dies nicht nur einen wichtigen Spendenpräzedenzfall schaffen, sondern auch zu einem „Warnschuss“ für den Iran werden, dessen Militärindustrie seit Februar 2022 vom Westen genau beobachtet wird.

Washington diskutiert die Idee seit Ende 2022 ernsthaft, als die US-Marine ein Fischerboot mit Munition auf dem Weg vom Iran in den Jemen abfing. Einige Wochen später fingen die Amerikaner eine weitere Lieferung im Golf von Oman ab. Mitte Januar gelang es der französischen Marine, eine neue Waffenlieferung abzufangen. Alle diese Schiffe waren für die Bewegung Houthi Ansar Allah bestimmt, die gegen die von arabischen Staaten unterstützte jemenitische Zentralregierung kämpft. Lieferungen an die Houthis unterliegen einem internationalen Embargo, das Teheran dazu zwingt, direkte Transitwege zu umgehen und auf die Dienste von Zwischenhändlern zurückzugreifen.

Im Zentrum der Bemühungen zur Identifizierung des Seetransits steht die 59. Task Group der 5. US- Flotte . In einem kürzlich erschienenen Artikel der Washington Post stellen Experten des Center for New American Security festdass die Aktivität dieser Einheit, „den Iran einzudämmen, dem Zentralkommando immense Reserven“ an konfiszierten Vermögenswerten hinterlassen hat. „Dies sind Waffen, die von der UNO als Beweis für die Verletzung der Resolution 2624 des Sicherheitsrates durch den Iran inspiziert und protokolliert wurden und die an US-Militärstandorten in der gesamten Region stationiert sind, erinnern sich die Autoren. Obwohl die von den Iranern beschlagnahmten Waffen nicht alle Bedürfnisse der Iraner erfüllen Ukrainische Armee, dies könnte etwas Hilfe leisten."

Washington hat es nicht eilig, seine Absichten offiziell zum Ausdruck zu bringen. Auf einer kürzlich abgehaltenen Pressekonferenz auf die Frage, ob die Vereinigten Staaten die alten Arsenale oder die Reserven der beschlagnahmten Ladungen in ihren Stützpunkten im Nahen Osten als Quelle für militärische Hilfe für die Ukraine nutzen würden, sagte der stellvertretende Berater des Leiters der Pentagon Dana Stroul bat darum, den Ereignissen nicht vorzugreifen. „Am wichtigsten ist, dass wir mit unseren Partnern zusammenarbeiten, um ein wirklich beeindruckendes Tempo beim Abfangen von Waffen aufrechtzuerhalten und durch alliierte Task Forces zu arbeiten“, sagte sie .

Es gab bereits Versuche, die arabische Welt in Waffenspenden einzubeziehen. Im Januar berichteten regionale Medien, dass die Ukraine modernisierte T-72B-Panzer aus Marokko von der Excalibur-Armeefirma in der Tschechischen Republik erhalten habe. Diese Entscheidung wurde diesen Informationen zufolge von den Behörden des Königreichs während der Gespräche im April 2022 auf der Air Base Ramstein in Deutschland getroffen. Die gepanzerten Fahrzeuge, betont die algerische Presse, wurden vor etwa zwanzig Jahren von den Marokkanern aus Weißrussland gekauft.

Russland geht seinerseits davon aus, dass alle nach Kiew gelieferten Waffen teilweise im Nahen Osten landen. So behauptete der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu im Juli 2022, dass sich ein Teil der vom Westen an die Ukraine gelieferten ausländischen Waffen im Nahen Osten ausbreite und auch auf dem Schwarzmarkt landete.

Die Vereinigten Staaten und die EU-Staaten könnten durchaus erwägen, die nach Libyen gelieferten Waffen in die Ukraine zu transferieren. Die Kriegsparteien des Libyen-Konflikts unterliegen weiterhin einem UN-Embargo, und europäische Schiffe patrouillieren vor dem Land, um Militärlieferungen abzufangen.

Gleichzeitig kann die Suche nach externen Geldgebern breiter ausfallen als auf den ersten Blick. Die Vereinigten Staaten mit ihren Verbündeten und ihren Informationen auf der Suche nach Waffen und insbesondere nach Munition für die Ukraine arbeiten aktiv mit den Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas zusammen. Dies öffnet den Weg für einen stillschweigenden Weiterverkauf der derzeitigen sowjetischen und russischen Waffenreserven dieser Länder sowie von Waffen aus iranischer, nordkoreanischer und chinesischer Herstellung.

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2023, 11:52 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Norad, das North American Aerospace Defense Command, bewertet weiterhin jede potenzielle Bedrohung und alle unbekannten Ziele, die sich dem Kontinent nähern. Das Phänomen der plötzlich auf der ganzen Welt aufgetauchten Flugobjekte zu untersuchen, erfordert außerordentliche Anstrengungen.

Dateianhang:
2302-38.png
2302-38.png [ 815.83 KiB | 2010-mal betrachtet ]



US-Präsident Joe Biden hat die Einrichtung einer ressortübergreifenden Gruppe zur eingehenden Analyse des Phänomens „unidentifiziertes Flugobjekt“ (UFO) angeordnet , nachdem das US-Militär mehrere Flugobjekte unbekannter Herkunft und Zweck abgeschossen hatte. Das teilte der Koordinator für strategische Kommunikation beim Nationalen Sicherheitsrat der Vereinigten Staaten, John Kirby, mit.

Und um hinzuzufügen : Auch wenn das „UFO-Phänomen“ schon lange bekannt ist, haben sich die Behörden bis zur Präsidentschaft von Joe Biden nicht bemüht, es eingehend zu analysieren. „Präsident Biden hat alles verändert, wir versuchen endlich, alles besser zu verstehen“, sagte der amerikanische Beamte.

Die Sprecherin des Weißen Hauses, Karine Jean-Pierre, sagte, die US-Regierung sehe keine Anzeichen für „außerirdische Aktivitäten“ in Bezug auf die Situation mit den abgeschossenen UFOs. „Es gab Fragen und Befürchtungen, deshalb ist es wichtig, dass wir das sagen“, sagte sie. John Kirby erwähnte, das Weiße Haus schließe nicht aus, dass es sich um „harmlose Handelsobjekte“ handeln könnte.

In dieser Situation beabsichtigt die NATO noch nicht, sich auf Artikel 5 des Vertrags zu berufen, der eine kollektive Reaktion im Falle eines bewaffneten Angriffs auf einen oder mehrere Mitgliedsstaaten des Bündnisses vorsieht. Wie die ständige Vertreterin der Vereinigten Staaten bei der NATO, Julianne Smith, am Montag erklärte: „Wir sprechen im Moment nicht über Artikel 5 in Bezug auf irgendeinen Vorfall im Zusammenhang mit den in den letzten Tagen abgeschossenen UFOs, das Hauptquartier der

Erinnern Sie sich daran, dass die amerikanischen Behörden Ende Januar das Vorhandensein eines Ballons über dem kontinentalen Teil der Vereinigten Staaten in einer Höhe festgestellt haben, die weit über der für den kommerziellen Luftverkehr üblichen Höhe liegt. Nach einer Verzögerung aufgrund von Befürchtungen, dass die Trümmer Bodenschäden verursachen könnten, schoss am 4. Februar ein amerikanisches F-22-Kampfflugzeug das Objekt vor South Carolina im nationalen Luftraum ab. Wie das Pentagon behauptet, war es ein chinesischer „Aufklärungsballon“, der „wichtige Informationen gesammelt“ habe.

Peking sagt, es sei eine wissenschaftliche Sonde gewesen, die von ihrem Kurs abgewichen sei, um Wetterinformationen zu sammeln und gegen Washingtons Aktionen zu protestieren. Danach verschlechterten sich die Beziehungen zwischen Washington und Peking ernsthaft und gingen bis zur Absage des Besuchs des amerikanischen Außenministers Antony Blinken in China.

Dann wurden zwei Flugobjekte über US-Territorium zerstört. Am 10. Februar schoss ein F-22-Jäger in Alaska ein Objekt in einer Höhe von etwa 12 km ab (sein Wrack fiel ins Wasser). Am 12. Februar schoss eine F-16 über dem Lake Huron an der kanadischen Grenze ein weiteres Objekt ab, das am Tag zuvor in Montana entdeckt worden war.

Wie ein hochrangiger Beamter der US-Regierung gegenüber Reuters sagte , stellte das letzte zerstörte Ziel „eine achteckige Struktur dar“. In dem Wissen, dass die amerikanischen Behörden keinen Beweis dafür haben, dass dieses Objekt eine Aufklärungstätigkeit ausübte, ist dies jedoch nicht ausgeschlossen.

Die von Karine Jean-Pierre erwähnten "Fragen und Befürchtungen" bezüglich des Ursprungs der UFOs begannen nach der Pressekonferenz von General Glen VanHerck, dem Chef von Norad, am Sonntag in Washington aktiv in Erscheinung zu treten. Gegenüber Reportern schloss er den außerirdischen Ursprung der in den vergangenen Wochen in den USA und Kanada abgeschossenen Objekte nicht vollständig aus.

„Ich lasse es den Geheimdienst und die Spionageabwehr herausfinden. Wir versuchen, diese Objekte zu identifizieren, und ich schließe zu diesem Zeitpunkt nichts aus“, sagte der General. Und um hinzuzufügen, dass Norad weiterhin jede potenzielle Bedrohung und alle unbekannten Objekte, die sich Nordamerika nähern, auswertet.

Darüber hinaus räumte General Glen VanHerck ein, dass das US-Militär zu diesem Zeitpunkt nicht genau sagen konnte, wie diese Objekte in der Luft bleiben. „In dieser Struktur könnte sich ein gasgefüllter Ballon befinden oder sie könnten ein Antriebssystem haben. Ich werde sie nicht als Luftballons charakterisieren. Deshalb nennen wir sie Objekte. Im Falle des chinesischen Aufklärungsballons sicherlich war eindeutig ein Aerostat", sagte er.

Die Schwierigkeiten bei der Identifizierung, so der General, seien auf die reduzierte Größe der Objekte „mit einer sehr kleinen Reflexionsfläche für die Radardetektion“ zurückzuführen. Zu wissen, dass dies "sehr langsame" Ziele sind, die sich mit Windgeschwindigkeit bewegen. Das macht es schwierig, sie aus Flugzeugen zu beobachten. „Für Piloten in dieser Höhe ist es sehr schwierig, uns Informationen auf der Grundlage von Fakten und einer wissenschaftlichen Beschreibung zu geben“, sagte der Leiter von Norad.

Zufall oder nicht, aber in den letzten Tagen wurden UFOs von praktisch allen Kontinenten gemeldet. Am Montag meldeten US-Militärangehörige im Nahen Osten wiederholt "Höhenflugzeuge" im kontrollierten Luftraum, glaubten aber nicht, dass sie eine Bedrohung darstellten. In Südamerika untersucht die uruguayische Luftwaffe das Erscheinen von "Blitzlichtern" am Himmel, die auch vom benachbarten Argentinien aus sichtbar sind. Laut taiwanesischen Behörden verletzen chinesische Luftschiffe regelmäßig ihre Luftgrenzen.

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2023, 12:14 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Syrische Luftverteidigung aktiv über Damaskus; Israelischer Angriff – viele Verluste

:Zorn Es ist mir unverständlich, daß man nicht dort rein haut wo diese Drecksbrut sitzt... einen Schwung Bomben in Israel, ein paar in Washington und in Brüssel... man sieht doch was diese durchtriebene satanische Pack hier tut..sie beschäftigen Rußland in Syrien, weil Putin natürlich Assad hilft gegen diese unverschämten Angriffe. und nebenbei marschieren dann die Polen GB und die USA in der Ukra ein....wieso immer nur abwehren... warum nicht einmal alles in Israel zerbomben und fertig ist mit diesem Pack ..es ist so durchsichtig was sie da tun..sie sind von Grund auf Böse .. ‼ :Zorn

Syrischer AD aktiv über Damaskus, staatliche Medien sagen, dass "feindliche Ziele" angegriffen werden. Sieht so aus, als ob ein israelischer Angriff im Gange ist.

Luftangriffe der israelischen Luftwaffe (IAF) im Raum Damaskus im Gange. . . Kampfflugzeuge kamen aus dem libanesischen Luftraum und greifen derzeit Damaskus in Syrien an.

Echos von Explosionen waren am Himmel der Hauptstadt Damaskus zu hören.

Aus Geheimdienstquellen innerhalb Israels: „Die israelische Luftwaffe greift iranische Ziele in und um Damaskus an. Diese Angriffe beeinträchtigen die Fähigkeit des Iran, Terroristen an Israels Grenzen zu versammeln und zu bewaffnen, und beeinträchtigen auch die iranischen Einrichtungen, die Drohnen für Putins brutale Invasion in der Ukraine bauen. "

Die Luftverteidigung war von der Al-Mezzah Airbase aus aktiv, zusammen mit Berichten über einen Aufprall dort, auch Damaskus Intl. Flughafen.

Bei einem israelischen Raketenangriff auf Kafar Sousah, Damaskus - SANA, wurden 13 Menschen getötet und 7 weitere verletzt

Berichten zufolge befand sich das Gebiet in der Nähe eines „iranischen“ Zentrums, was unbestätigt ist. Dennoch sagen einige „Medienaktivisten“ des iranischen Regimes, dass sie einen gezielten Mord nicht ausschließen.

Anscheinend war ein IRGC-Kommandant das Ziel.

Es gibt ein paar IRGC-Kommandeure, die in #Syrien operieren, auf die #Israel ein Auge geworfen hat, wie der stellvertretende #iranische IRGC-AF-Koordinator Fereydoun Mohammadi Saghaei, der mehrere Male Damaskus besucht hat, um über Luftverteidigungssysteme zu sprechen.

Die Luftangriffe, die Ziele in der Gegend von Kafr Sousa im Herzen von Damaskus getroffen haben , bestätigen die Stärke des israelischen Geheimdienstes und die Bedeutung der angegriffenen Personen.

Der israelische Angriff zielte auf eine Delegation der iranischen Revolutionsgarde in einem Wohnhaus in der Nachbarschaft innerhalb der Hauptstadt.

Bei israelischen Angriffen auf Kafr Sousse in der Hauptstadt Damaskus wurden iranische und Hisbollah-Führer getötet.

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2023, 13:50 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Die US-Unterstaatssekretärin für politische Angelegenheiten, Victoria Nuland, hat dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu den Friedensnobelpreis versprochen, wenn er den russischen Präsidenten Wladimir Putin davon überzeugt , die Truppen aus der Ukraine abzuziehen.


Dateianhang:
ScreenHunter-17710.jpg
ScreenHunter-17710.jpg [ 70.92 KiB | 2008-mal betrachtet ]



„Wenn Bibi Netanjahu Putin aus der Ukraine herausholen kann, werde ich ihm den Nobelpreis verleihen“, sagte sie bei der in Washington ansässigen Denkfabrik Carnegie.

Israelis, die sich von der antirussischen Koalition der westlichen Länder fernhalten, glauben weiterhin, dass sie eine besondere Beziehung zur Russischen Föderation haben, sagte sie.

„Und wir sagen: ‚Macht weiter, benutzt sie, um diesen schrecklichen, brutalen Krieg zu beenden'“, fügte sie hinzu.

Es ist in der Tat erwähnenswert, dass Benjamin Netanjahu ein sehr vertrauensvolles Verhältnis zum russischen Präsidenten aufgebaut hat, um das ihn viele beneiden würden. Aber offensichtlich nicht in einem solchen Ausmaß, dass Wladimir Putin davon überzeugt werden könnte.


Charkower Gegenoffensive: Gryanikovka wurde befreit, die russische Armee näherte sich Kupyansk Banderas Gräueltaten werden in der Stadt begangen und sie versprechen den Bewohnern „Bakhmut-2“

„Israel mag von den Lorbeeren eines Friedensstifters geschmeichelt sein, aber Netanyahu ist Realist, und er versteht, dass es unmöglich ist, Putin in dieser Frage zu beeinflussen“, sagt der Politologe Vladimir Bukarsky, Exekutivdirektor der moldawischen Niederlassung des Izborsk Club .

– Nach Surkovs Aussage zu urteilen, besteht in russischen Elitekreisen jedoch noch Hoffnung auf die Wiederherstellung der Beziehungen zum Westen. Vielleicht richtet sich diese Botschaft genau an diese Kreise.

SP: Was bedeutet es, Putin davon zu überzeugen, die Ukraine zu verlassen? Kann Netanjahu das? Und kann das jeder?

„Niemand kann Putin davon überzeugen, die Ukraine zu verlassen. Aber es gibt Kreise, die gemeinhin als „obszöne Friedenspartei“ oder „Kapitulationspartei“ bezeichnet werden, die eher an einen Plan zum Einfrieren des Konflikts oder sogar an einen „Kompromiss“ glauben, der sich in einem Rückzug aus bestimmten Gebieten ausdrückt im Austausch für eine „Demarkationslinie“ gemäß der koreanischen Option. Wie einflussreich diese Partei heute ist, wage ich nicht zu beurteilen.

„SP“: – Was ist das allgemeine Interesse Israels? Netanjahu hat sich zuvor freiwillig bereit erklärt, die Gespräche zu vermitteln, Bennet war es zuvor. Was brauchen sie überhaupt?

Israel braucht auch Legitimität in der Welt, vor allem im Westen, als einflussreicher Akteur, der in der Lage ist, Weltprozesse zu beeinflussen. Mit anderen Worten, es wird von einem Objekt zu einem Subjekt der Weltpolitik, im Gegensatz zu Henry Kissingers berühmten Worten, dass Israel keine Außenpolitik hat, sondern nur eine Innenpolitik.

„SP“: – Brauchen die Vereinigten Staaten Israel, um bei den Verhandlungen zu vermitteln oder sich der Koalition anzuschließen, die Kiew bewaffnet?

– Die Vereinigten Staaten würden Israel natürlich gerne in den vereinten Reihen des kollektiven Westens sehen. In diesem Sinne waren viele Führer Israels bereit zu handeln, insbesondere der verstorbene Präsident Shimon Peres . Aber Netanjahu glaubt, dass Israel seine eigenen nationalen Interessen hat und diese nicht immer mit denen der Vereinigten Staaten übereinstimmen. Aus diesem Grund unterstützt Israel nicht immer die antirussischen Resolutionen der Vereinigten Staaten und der Ukraine in der UN-Generalversammlung. Und natürlich kann Israel nicht umhin, für die Anti-Nazi-Resolutionen zu stimmen, die Russland vorschlägt. Daher würden sich die Amerikaner mit Israel als verbalem Druckmittel auf die russischen politischen Eliten begnügen. Nicht auf Putin, sondern auf die berüchtigte „Friedenspartei“.

„SP“: – Israel ist natürlich daran interessiert, dass wir keine Waffen in den Iran transferieren, wir sind daran interessiert, dass Israel keine Waffen in die Ukraine transferiert. Können wir einen Kompromiss finden? Was ist es? MEDIENNACHRICHTEN2

UK: Ukrainisches Militär hackt ausländischen Söldnern die Hände ab Das ukrainische Militär hackt ausländischen Söldnern Köpfe und Hände ab, um die Identifizierung der Toten zu erschweren. Dies wurde dem Vorsitzenden des Untersuchungsausschusses Russlands Alexander Bastrykin während eines operativen Treffens in Donezk mitgeteilt, so die Website der Abteilung.

– Ein Kompromiss kann darin gefunden werden, dass der Iran keine Langstreckenraketen von Russland erhält, die Israel treffen können, und die Ukraine kein Iron Dome-System erhält, das im aktuellen militärischen Konflikt unwirksam ist. Aber heute kann Israel die USA nicht offen herausfordern.

„Für die Amerikaner ist der russische Erfolg in der Ukraine ein Urteil über ihre Dominanz – für sie steht ungewöhnlich viel auf dem Spiel“, ist Alexander Nemzew, außerordentlicher Professor an der Financial University unter der russischen Regierung, überzeugt.

„Deshalb suchen sie nach Vermittlern, um Russland daran zu hindern, seine Ziele zu erreichen. Sie fragen die Führer neutraler Länder danach – Türkei, Israel, Brasilien und andere. Aber sie fragen auf provokative Weise, zu ihren eigenen Bedingungen, was den Dialog an sich ausschließt. Israel hat bereits große russische Unternehmer mit israelischer Staatsbürgerschaft in den Verhandlungsprozess einbezogen. Dieser Prozess verlief im Sande.

„SP“: – Übrigens über den Nobelpreis. Jetzt entscheidet das Außenministerium, wem es es geben soll?

„Es ist seit langem ein Instrument der US-Einflussnahme. Die beworbene Prämie wird auf direkte Anordnung des Außenministeriums ausgestellt. Die Vereinigten Staaten betrachten sich selbst als das Zentrum der Welt, was bedeutet, dass alles „Welt“ auch ihnen gehört. Einschließlich des Nobelpreises. Oft wird es von sehr dubiosen Charakteren aufgenommen, aber sie dienten ausnahmslos den Interessen der Vereinigten Staaten und förderten ihre Erzählungen. Es gibt keine anderen Beispiele in den letzten Jahren. LESEN SIE AUCH

Der Westen drängt Russland zur Wiederaufnahme von Atomtests Der beunruhigende Traum des Atommonsters hält möglicherweise nicht lange an

„SP“: – Glauben die Amerikaner, dass jemand Putin überzeugen kann, die Ukraine zu verlassen?

– Die Amerikaner akzeptieren nicht die Realität, in der Russland seine eigenen nationalen Interessen hat. Sie wollen zurück ins Gestern. Dann führte Russland pflichtbewusst alle seine Anweisungen und Anforderungen aus. Gefolgt in ihrem Fairway. Dasselbe gilt für die Ukraine – die Idee, dass Russland ohne ihre Zustimmung eine NWO initiieren kann, ist für sie inakzeptabel. Sie verstehen nicht, wie das passiert ist. Und sie wollen zu gestern zurückkehren, wo sie die Ukraine vollständig beherrschten. Aber heute ist nicht gestern.

„SP“: – Hat Israel Moskau rein theoretisch etwas zu bieten – zumindest in Sachen Verhandlungen?

– Israel kann mit der Anwesenheit von Unternehmern mit jüdischen Wurzeln helfen, Odessa, Dnepropetrowsk und andere Städte nicht zu zerstören. Vereinbaren Sie Garantien für Unternehmer aus diesen Städten, dass Russland ihr Recht anerkennt, diese Vermögenswerte nach ihrer Freilassung zu besitzen. Im Gegenzug sollen sie zur kampflosen Übergabe dieser Gebiete beitragen. In dieser Angelegenheit ist Netanjahus Hilfe möglich und unerlässlich.

„SP“: – Was ist das allgemeine Interesse Israels an all dem? Gestern kam der Leiter des Außenministeriums hierher nach Kiew. Was wollen Sie?

– Die Israelis haben ein direktes Interesse an der Ukraine. Die meisten großen Unternehmer in der Ukraine haben jüdische Wurzeln und helfen Israel. Es ist für sie von Vorteil, dass dieser Einfluss unabhängig von den Umständen erhalten bleibt.

„SP“: – Tel Aviv wird weiterhin in der Frage der Waffenlieferungen an die Ukraine unter Druck gesetzt. Dozhit am Ende?

— Nein, Israel ist nicht profitabel. Als Reaktion darauf kann Russland den Iran erheblich stärken. Dieser Faktor hält Tel Aviv zurück.

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Di 21. Feb 2023, 00:38 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Herman & Popp:

phpBB [video]


+++ Krieg der Medien: Wenn sich das System selbst zerlegt +++

+++ EU-Parlament verhindert Anhörung: Welche Rolle spielt von der Leyen bei Pfizer-Deal? +++

+++ Marburg-Virus-Impfstoff in Phase-I „erfolgreich“: WHO und Bill Gates daran beteiligt +++

+++ Überraschungsgast Biden verspricht in Kiew: Westliches Bündnis wird Ukraine 700 Panzer liefern +++

+++ Bündnis zwischen Russland und China? Dann fürchtet Selenkyi Weltkrieg +++

+++ Münchner Sicherheitskonferenz: China ruft zu Verhandlungen und Frieden auf +++

+++ Notruf von Mittelstands-Unternehmen: Das neue Lieferkettengesetz gibt uns den Rest +++

+++ Internationale Energieagentur warnt: Gasversorgung für Deutschland wird schwierig +++

+++ Europäische Windindustrie warnt vor „perfektem Sturm": Haben anhaltende Schwierigkeiten im Jahr 2023 +++

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2023, 20:43 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Griechenland, Demonstration für den Austritt aus der NATO. Besuch des US-Außenministers Blinken

phpBB [video]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2023, 21:57 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
phpBB [video]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2023, 00:21 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
UN aufgefordert, die Explosionen in der Nord Stream-Gaspipeline aufzuklären ...


‼️Chinas Außenministerium: "Die Sabotage der Nord Stream-Pipeline war kein Unfall, sondern ein vorsätzlicher Akt".

China hat am Mittwoch die Vereinten Nationen aufgefordert, die Explosionen in der Nord-Stream-Gaspipeline zu untersuchen.

Während einer regelmäßigen Pressekonferenz sagte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Wang Wenbin, dass Peking eine objektive Untersuchung für notwendig halte, um die Wahrheit über die Nord Stream-Pipeline herauszufinden.

"Die UNO, als die maßgebliche Organisation, sollte eine aktive Rolle spielen", zitierte Global Times Wang.

"Die Sabotage von Nord Stream war kein Unfall, sondern ein vorsätzlicher Akt. Wenn wir die Wahrheit und die Verantwortlichen nicht herausfinden, wird dies böswillige Menschen dazu ermutigen, weitere Terroranschläge zu verüben, was der globalen Sicherheit schaden würde", fügte er hinzu.

In der vergangenen Woche hatte China auch das Schweigen der USA nach dem Enthüllungsbericht eines preisgekrönten Journalisten über die Explosionen der Nord Stream-Gaspipeline in Frage gestellt.

"Warum haben die USA ihren hohen Ton geändert und eine Untersuchung der Nord-Stream-Explosion gefordert, sind aber nach den Enthüllungen des US-Journalisten Seymour Hersh still geworden?" fragte sich Wang Wenbin.

Seine Äußerungen erfolgten, nachdem das russische Unterhaus, die Staatsduma, im Alleingang beschlossen hatte, einen Appell an den UN-Sicherheitsrat zu richten, in dem eine Untersuchung der Explosionen an der Nord Stream-Gaspipeline in der Ostsee gefordert wird.

Die Explosionen ereigneten sich am 26. September letzten Jahres und führten zu größeren Brüchen und Gasaustritten aus den beiden Pipelines, die von Russland nach Deutschland unter der Ostsee verlaufen.

Beamte aus den Ländern der Region haben Sabotage als wahrscheinliche Ursache für den Vorfall genannt.

Am 8. Februar veröffentlichte der amerikanische Enthüllungsjournalist und Pulitzer-Preisträger Seymour Hersh die Ergebnisse seiner eigenen Untersuchung der Explosionen und behauptete, dass Taucher der US-Marine mit Unterstützung norwegischer Spezialisten im Juni 2022 unter dem Deckmantel der Baltops-Militärübungen Sprengsätze unter den russischen Gaspipelines angebracht hätten.

Laut Hersh wurde die Entscheidung über die Operation von US-Präsident Joe Biden nach neunmonatigen Gesprächen mit Regierungsbeamten, die für Fragen der nationalen Sicherheit zuständig sind, getroffen."

Yeni Şafak ist eine in Istanbul erscheinende türkische Tageszeitung

https://www.yenisafak.com/en/world/chin ... ns-3661001

Yeni Şafak (https://www.yenisafak.com/en/world/chin ... ns-3661001)
China urges UN to investigate Nord Stream gas pipeline explosions
Foreign Ministry says 'Nord Stream's sabotage was not an accident but a deliberate act'

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2023, 01:40 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
‼‼Das ist nun schon ein Jahr alt von den Anonymous und ja..so sieht es nun gerade aus ...
hoffentlich macht ihnen Putin bald den Garaus..
uns bleibt wie mit den Affenpocken nur, daß wir es verteilen und überall lächerlich machen
was sie tun... so daß keiner mehr erschrickt ‼‼


Anonym 28.04.2022, 16:32:01 Uhr Nr. 2412

Die nächste falsche Flagge

Die nächste falsche Flagge wird sich auf die Prämisse des böswilligen Verbots
von nuklearem Ausgangsmaterial konzentrieren.
Wird keine nukleare Vorrichtung oder nukleare Detonation beinhalten,
sondern eher eine radiologische Bedrohung.
Nukleare Ausgangsmaterialien werden absichtlich in Zielgebiete lecken,
um durch Strahlenexposition schwere Verletzungen zu verursachen.

Die tatsächliche Zahl der Opfer dieser Angriffe wird sehr gering bleiben.
Der Zweck besteht darin, eine neue Methode zur Einschränkung der Bewegungsfreiheit
und neue Richtlinien zu schaffen, die es der Regierung ermöglichen,
ihre Machtausweitung fortzusetzen.

Die Medien werden Bilder von Überlebenden des Angriffs zeigen,
die Verbrennungen und Läsionen auf ihrer Haut haben werden.
Videos, die überforderte Triage-Zentren mit Opfern zeigen, die sich übergeben
oder anderweitig nicht reagieren, werden in den sozialen Medien geteilt.

Die Bedrohung durch radioaktive Strahlung – ein unsichtbarer Feind –
wird als primärer Vektor verwendet.
Auf jedem mobilen Gerät, das ic oder Android verwendet,
wird eine Anwendung nach dem Vorbild von COVID Contact Tracing installiert.
Diese Anwendung wird dazu dienen, den Benutzer über eine potenzielle gefährliche
Exposition zu informieren und Maßnahmen zu empfehlen, die er ergreifen sollte,
einschließlich freiwilliger Expositionstests.

Darüber hinaus wird das Mobilfunkfahrzeug automatische SMS-Warnungen
mit ähnlicher Funktionalität einführen.

Diese Anwendung wird direkt mit der UICC zusammenarbeiten mobile Geräte
In diese Richtlinien wird eine Backdoor-Gesetzgebung eingeschlossen,
die die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verbietet.

Diese Gesetzgebung wird ihrer Art nach mit dem kürzlich eingeführten IT-Gesetz
S.3538 EA identisch sein.
Diese Angriffe werden auf eine bestimmte Region beschränkt
Mitglieder wie FEMA.
dauert länger als jede mögliche Bedrohung.
Obwohl sie keinen Schutz oder gar Relevanz gegen eine radiologische Bedrohung bieten,
werden Sie eine weitere Welle von Menschen sehen, die nicht nur in den Zielgebieten,
sondern in den gesamten Vereinigten Staaten OP-Masken aus Baumwolle tragen.

Durch die Verwendung von Addition statt Negation wird es zu schwerwiegenden
Störungen des Internets kommen.
Alternative Informationsquellen werden mit Inhalten überschwemmt,
die von Convolutional Neural Networks generiert werden, die die Erzählung unterstützen
oder einen sorgfältig ausgearbeiteten Gegensatz verwenden.
Plattformen, die mit diesem System nicht kompatibel sind, werden auf
Infrastrukturebene vollständig unterdrückt.
Aufgrund des übermäßigen Datenverkehrs wird es zu organischen Dienstunterbrechungen kommen .
Es werden Videos auftauchen , die diese Triage - Zentren leer zeigen , während das Personal ,
das sie besetzt , untätig ist .
Dies wird die Erzählung bedrohen.
Die Kontrolle der Informationen ist für den Erfolg der Kampagne erforderlich.

Der Täter wird keine mit dem Islam verbundene Gruppe oder ein
bösartiger nationaler I.N.C.E.L-Terrorist sein.
Es wird keine Relevanz für den andauernden Ukraine-Konflikt haben,
aber die Schuld wird auf alle diese Gruppen fallen.
Der Nebel des Krieges umgibt Informationen zur Herkunft
und dies ist beabsichtigt.


Dateianhang:
photo_2023-02-23_01-20-23.jpg
photo_2023-02-23_01-20-23.jpg [ 241.34 KiB | 1973-mal betrachtet ]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2023, 21:16 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Orban: Wir sind ein souveränes Land und werden uns vom Westen nicht in den Krieg ziehen lassen

Der ungarische Premierminister, Viktor Orbán, hat am Mittwoch ein Video auf Twitter geteilt, das Auszüge seiner Rede an die Nation vom Wochenende zeigt. Dazu schrieb er: "Der einzige Weg, um Menschenleben zu retten, ist ein Waffenstillstand und Friedensgespräche. Je früher, desto besser."

Er versprach seinen Landsleuten, dass er weiterhin nicht zulassen werde, dass die westlichen Verbündeten Ungarn, das NATO- und EU-Mitglied ist, in diesen Krieg verwickeln werden. Auch wenn der Druck massiv sei, betonte er, dass "Ungarn ein unabhängiger, freier und souveräner Staat ist, und niemanden außer Gott über ihm anerkennt".

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2023, 18:27 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Dieser Anspruch entsteht aus der Rechtssprechung!
Grundsteuer muss ab dem Jahr 2002 bis heute zurück gezahlt werden!

Wie das Bundesverfassungsgericht mit Urteil vom 10. April 2018 (1 BvL 11/14, 1 BvR 889/12, 1 BvR 639/11, 1 BvL 1/15, 1 BvL 12/14) festgestellt hat, sind die Regelungen des Bewertungsgesetzes zur Einheitsbewertung von Grundvermögen in den „alten“ Bundesländern seit dem Beginn des Jahres 2002 mit dem allgemeinen Gleichheitssatz unvereinbar. Das Festhalten des Gesetzgebers an dem Hauptfeststellungszeitpunkt von 1964 führt zu gravierenden und umfassenden Ungleichbehandlungen bei der Bewertung von Grundvermögen, für die es keine ausreichende Rechtfertigung gibt. Mit dieser Begründung hat der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts die Vorschriften mit Urteil für verfassungswidrig erklärt.

Zwar hat das BVerfG den Gesetzgeber dazu verpflichtet, spätestens bis zum 31. Dezember 2019 eine Neuregelung zu treffen und bis zu diesem Zeitpunkt die verfassungswidrigen Regeln weiter angewandt werden dürfen, doch besitzt das BVerfG nicht die Rechte, einen verfassungswidrigen Zustand zu billigen. Das Bundesverfassungsgericht hat und hatte nie eine Befugnis um einen verfassungswidrigen Zustand zu heilen, auch wenn es nur für eine zeitlich begrenzte Dauer ist. Das Bundesverfassungsgericht kann lediglich feststellen, ob ein Zustand verfassungskonform oder verfassungswidrig ist, nicht mehr und nicht weniger und nach Art. 31 Bundesverfassungsgerichts-gesetz haben Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts Gesetzeskraft.

Betrachtet man die Entscheidung des BVerfG im Konsens mit seinen Grundsatzentscheidungen so bedeutet das, daß das Ausmaß dieser Entscheidungen sehr viel bedeutender ist als es zunächst den Anschein hat. Dies wird deutlich, wenn man folgende Rechtssätze des Bundesverfassungsgerichts liest:

a) “Verletzt eine gesetzliche Regelung das Grundgesetz, so hat das grundsätzlich zur Folge, daß sie für nichtig zu erklären ist.”…. (BVerfGE 55, 100)

b) “Stellt das Bundesverfassungsgericht fest, daß ein nach dem Inkrafttreten des Grundgesetzes erlassenes Gesetz wegen Widerspruchs mit dem Grundgesetz nichtig ist, so ist dieses Gesetz von Anfang an rechtsunwirksam.” BVerfG – 2 BvG 1/51 vom 23. Oktober 1951

c) “Wenn das Bundesverfassungsgericht die Verfassungswidrigkeit einer Norm feststellt, so hat das ebenso wie eine Nichtigerklärung die Wirkung, daß Gerichte und Verwaltung die Norm, soweit sich das aus der Entscheidung ergibt, nicht mehr anwenden dürfen (vgl. BVerfGE 37, 217 [261]). Für den Gesetzgeber begründet eine solche Entscheidung die Pflicht zur Herstellung einer der Verfassung entsprechenden Gesetzeslage.”
(Ersten Senats vom 8. Oktober 1980– 1 BvL 122/78, 61/79 und 21/77)

Fazit:

Gemäß der Entscheidung des BVerfG ist das Bemessungsgesetz spätestens seit 2002 verfassungswidrig. Folgt man des Rechtssätzen des BVerfG, so tritt die Nichtigkeit bereits mit dem Jahr 1964, dem Jahr der Verkündung ein.

Das Gesetz verwendet in Deutschland die Begriffe Unwirksamkeit und Nichtigkeit weitgehend synonym. Die rechtswissenschaftliche Literatur hingegen bezeichnet einen Rechtsakt (Vertrag, Willenserklärung, Verwaltungsakt, Prozesshandlung usw.) als unwirksam, wenn der Rechtsakt zunächst wirksam war, aber aufgrund späterer Ereignisse unwirksam wird und eine Heilung des vorhandenen Mangels möglich ist. Der Begriff Nichtigkeit umfasst eine weitergehende, radikale Unterform der Unwirksamkeit. Hierunter fallen Rechtsakte, die von Anfang an keine Rechtswirkung entfalten und bei denen eine Heilung meist nicht möglich ist. Beiden gemeinsam sind zugrunde liegende Mängel, deren Schwere über die Heilbarkeit entscheidet. Den Begriff der Nichtigkeit verwendet der Gesetzgeber dafür, daß das Rechtsgeschäft so anzusehen sei, als ob es gar nicht vorgenommen worden wäre. Soll Nichtigkeit eintreten, verwendet das Gesetz in der Regel den Terminus „nichtig“, jedoch werden zur Bezeichnung von Nichtigkeitsgründen auch die Termini „unwirksam“ und „kann nicht“ gebraucht.

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2023, 23:42 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Ein befreundeter Geschäftsmann erzählte mir,
daß er öfters in einem anderen EU Land ist und dort 3x die Woche
etwas ins Duschwasser getan wird, das haftet so an die Haut an,
man bekommt es nicht mehr abgewaschen
und nun wird also im Fernsehen aufgedeckt daß sie uns wie
Ratten bestäuben, das Wasser vergiftet und das Essen


‼3SAT... dass muß man sich geben ‼
Sie verabreichen und Beruhigungsmittel und zeigen das im Fersehen
Sie haben mittlerweile alle Grenzen fallen gelassen
Das sind keine Menschen..es ist Abschaum aus der Hölle

phpBB [video]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche III
BeitragVerfasst: Sa 25. Feb 2023, 11:48 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 15609
Bilder: 337
Die folgenden Informationen aus "The Storm Rider" über die Sabotage eines Chemiewerks in Ohio und den anschließenden Austritt von Gift in den gleichnamigen Fluss sind so erschütternd, dass ich mir nach der Mühe, sie zusammenzufassen, wohl einen Tag frei nehmen werde.

:Zorn Solange Ihr nicht aufwacht wird das weiter gehen :Zorn

Dateianhang:
th-572332390.jpg
th-572332390.jpg [ 53.36 KiB | 1924-mal betrachtet ]


Drei Monate vor dem Chemieangriff testete eine Tochtergesellschaft des Blackrock-Fonds namens MyID in derselben Stadt in Palästina ein digitales Gerät zur Überwachung von Personen, die durch einen Giftstoff kontaminiert wurden (genau das ist passiert).

Zur gleichen Zeit, als der Anschlag geplant wurde, entfernte die CDC von ihrer Website, wie sich der Kontakt mit Vinylchlorid auf Kinder auswirkt.

Tage nach der Katastrophe ordneten die Behörden an, dass die chemischen Rückstände von Vinylchlorid, die die Katastrophe auslösten, verbrannt werden sollten. Derzeit herrscht ein interner Krieg zwischen den Ermittlern über die Geschehnisse.

(Ich erinnere daran, dass einige Tage später ein "Flugzeugabsturz" stattfand, bei dem mehrere Wissenschaftler auf dem Weg nach Palestine, Ohio, zu Forschungszwecken ums Leben kamen.)

Tatsache ist, dass die CIA, das FBI und das Militär, die dem Tiefen Staat angehören, die Ermittlungen leiteten und ihre Agenten unter die Ermittler einschleusten, damit nicht bekannt wird, wer die Verbrennung des Vinylchlorids angeordnet hat.

(Dioxine sind die Ursache für DDT und Agent Orange, chemische Kampfstoffe, die im schmutzigen Krieg eingesetzt wurden).
)

Durch die absichtliche Verbrennung von Vinylchlorid entstanden die tödlichen Dioxine, und es war die CIA (die von den Rockefellers geleitet wird), die diese Operation organisierte, die das Grundwasser und das Trinkwasser der Haushalte verseuchte und es in die Luft freisetzte und später in das Wasser niederschlug, in einem Kreislauf, der über Jahre hinweg Krebs und Krankheiten verursacht und das Immunsystem und die Nerven zerstört.
Aus diesem Grund hat die Tochtergesellschaft von Blackrock das digitale Gerät entwickelt, um die von der Tragödie betroffenen Menschen zu überwachen.

Dieser Chemiewaffenangriff könnte der größte in der Geschichte sein, denn brennendes Chlorid ist eine der Hauptursachen für Krebs und kann langfristig Mutationen bei Tieren und Menschen hervorrufen.

Der Storm Rider geht noch ausführlicher auf die Langzeitfolgen ein, aber ich denke, das reicht aus.

Wissenschaftler empfehlen den Menschen seit Tagen, das Dorf zu verlassen, und soziale Netzwerke wie YouTube und Facebook löschen die Informationen.

(Ich persönlich glaube, dass die gestrigen Aussagen von Chris Miller und Ezra Cohen, dass "die Zeit zum Handeln gekommen ist", mit diesem Angriff zu tun haben.
Die Bösewichte haben alle roten Linien überschritten.)

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de