Estilizadas

das Schnatterboard
Aktuelle Zeit: So 4. Dez 2022, 09:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Sa 24. Sep 2022, 12:58 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Ausgerechnet Amazon wird EZB-Partner beim Digital-Euro und Bargeldabschaffung
Kl_ Auf jeden Fall werde ich mein Amazon Konto löschen :bleed
Von Theo-Paul Löwengrub (ansage)

In puncto fortschreitende Verzahnung der globalistischen „Resetter” und kalifornischer Big-Tech-Milliardäre, die sich als Menschheitswohltäter gerieren, wird das nächste Kapitel aufgeschlagen: Letzte Woche gab die Europäische Zentralbank (EZB) bekannt, dass sie mit fünf Unternehmen zusammenarbeiten will, um die Einführung des digitalen Euros voranzutreiben – ein Meilenstein auf dem Weg zur finalen Bargeldabschaffung, die in Kombination mit den parallel ebenfalls vorangetriebenen Social-Scoring-Bestrebungen letztlich in die totalen Einkommens- und Konsumüberwachung der Bürger münden soll. All dies vollzieht sich geräuschlos und ohne großes öffentliches Interesse, weil die Menschen seit drei Jahren geschickt mit anderen, künstlich geschaffenen Sorgen und Existenzängsten von Corona bis Energiekrise und Wohlstandsverlust bei Laune gehalten werden – und die Komplexität und Tragweite dessen, was sich hier vollzieht, überhaupt nicht durchschauen können.

Die Untersuchungsphase startete bereits vor einem knappen Jahr; nun sollen mögliche Nutzungsszenarien der Digitalwährung im Alltag überprüft werden. Hierzu wurde aus 54 Firmen – neben der spanischen Caixa-Bank, der französischen Bezahlplattform Worldline, dem italienischen Zahlungsdienst Nexi, der European Payments Initiative sowie einem Zusammenschluss von 31 Banken und Kreditinstituten – ausgerechnet der de-facto-Handelsmonopolist Amazon ausgewählt, um den Zentralbankern mit Rat und Tat bei der Umsetzung behilflich zu sein. Die Bedingung für die Teilnahme war hierbei, dass jedes Unternehmen eine mit der Technik des künftigen digitalen Euros kompatible Benutzeroberfläche zur Verfügung stellt. Jeder der fünf Partner erhält hierbei einen bestimmten Schwerpunkt. In der Testphase werden Simulierungen konkreter Transaktionen stattfinden, die nach der Einführung eines Digital-Euros permanent benötigt würden. Laut EZB würden die in der Testphase entwickelten Prototypen, wie etwa Apps, nicht zwangsläufig beim digitalen Euro verwendet werden. Dies soll nur die erste von mehreren Testphasen sein. Der Zeitplan sieht die Einführung des digitalen Euro für 2026 vor.

Keine Berührungsängste mit Moloch Jeff Bezos
Amazon ist bei der Entwicklung nun ausgerechnet für einen der kritischsten Bereiche zuständig: Die E-Commerce-Zahlungen. Anscheinend bestehen seitens der Frankfurter Banker und ihrer kongenialen Brüsseler Mitstrategen nicht nur keinerlei Berührungsängste mit einem skrupellos seine Marktmacht ausbauenden, mit wettbewerblich zwielichtigen Methoden bis hin zu Ausbeutungsvorwürfen bekannt gewordenen Big-Tech-Moloch. Sondern diesem wird im Gegenteil sogar Zugriff auf eine weitere kritische Schlüsseltechnologie gewährt, die das Leben von Milliarden Menschen unmittelbar berührt. Es ist letztlich dieselbe mangelnde Abgrenzung zwischen staatlichen und originär hoheitlichen Kerndomänen und in ihren Motiven nicht hinterfragten milliardenschweren Tycoons, denen in blindem Urvertrauen eine Benevolenz unterstellt wird, die im Licht ihrer unternehmerischen Praktiken umso fragwürdiger erscheint; der verhängnisvolle Einfluss Bill Gates auf das globale Gesundheitswesens lässt grüßen.

Die EZB verkauft ihr hochumstrittenes und brisantes Vorhaben als angeblich unvermeidliche Antwort auf den Aufstieg von Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether, wobei man sich zugutehält, dass die Stabilität des digitalen Euro von der EZB gewährleistet würde, während Zahlungsdienste und Banken Garantien nur in Höhe der Deckungssumme abgeben. Trotzdem verstärken sich dadurch Befürchtungen, dass man damit der Abschaffung des Bargelds unweigerlich einen großen weiteren Schritt näherkommt. Die EZB und Befürworter des Digitaleuros beteuern natürlich, dass man keineswegs an eine Abschaffung denke, sondern lediglich „Alternativen zum Bargeld” schaffen wolle; gerade bei kleinen Transaktionen, etwa beim Bäcker, habe die Digitalwährung Vorteile. Zudem müsse man die Abhängigkeit von Paypal, Apple, Google Pay oder der kontaktlosen Kartenzahlung „reduzieren”.

Steuerung des Ausgabenverhaltens durch den Staat
Allerdings zeigt der Blick nach China, wo bereits im Januar dieses Jahres der digitale Yuan eingeführt wurde, welches Macht- und Kontrollpotential die Technologie einer politisch kontrollierten Zentralbank eröffnet: Theoretisch lassen sich die Verfügungsmöglichkeiten über das digitale Geld der Bürger auf Knopfdruck regulieren und das Ausgabenverhalten steuern. Unbequeme und kritische Bürger oder „Staatsfeinde“ könnten willkürlich vom Zahlungsverkehr abgeschnitten werden, oder es wird vom Staat definiert, wofür sie ihr Geld überhaupt ausgeben dürfen und in welchem Umfang.

Zwar behauptet die EZB, die durch Bargeld garantierte Anonymität im Zahlungsverkehr („geprägte Freiheit”) solle auch in der digitalen Variante des Euro beibehalten werden; Skepsis gegen diese Versprechungen ist jedoch mehr als angebracht. Denn auch der digitale Euro würde der EZB gehören. Sie hätte also das Recht, ihn nach eigenem Gutdünken bereitzustellen, einzuziehen, zu vernichten oder Strafzinsen zu erheben. Das EZB-Direktoriumsmitglied Fabio Panetta sprach bereits ganz offen von der „Fähigkeit, privates Geld – wie Gelder in Bankeinlagen oder digitalen Geldbörsen – zum Nennwert in öffentliches Geld umzuwandeln“, sprich: in Banknoten, die der EZB gehören. Wenn die EZB auch andere Motive mit der Einführung des Digital-Euros verbinden mag und sie vor allem (wie auch andere Zentralbanken) die Sorge treibt, ihre Macht an parallele digitale Zahlungssysteme zu verlieren: Politische Agenda-Eliten verfolgen definitiv eigene Interessen. Neben dem Wunsch, die Zinsen zur Stützung von überschuldeten Pleitestaaten niedrig oder gar negativ zu halten, ist die Beseitigung des Bargelds ihr wesentliches Ziel – denn diese eröffnet die Möglichkeit, anonym zu zahlen, die Transaktionen können nicht verfolgt werden und es lässt es jederzeit von der Bank abheben. Beim digitalen Euro wäre all das, allen gegenteiligen Behauptungen zum Trotz, nicht mehr möglich und dabei geht es nicht um Schwarzgeldbekämpfung, sondern um Kontrolle.

Aufschaltung von Social Scoring droht
In Zeiten, in denen nicht nur in China, sondern vereinzelt auch schon in Europa Social-Credit-Systeme existieren, welche die Überwachung, Kontrolle und Sanktionierung der Bürger bis in jeden Lebensbereich hinein ermöglichen – man denke an das noch in diesem Jahr zur Einführung vorgesehene Belohnungssystem im italienischen Bologna, etwa für klimafreundliches Verhalten eingeführt werden soll – muss man definitiv davon ausgehen, dass auch der digitale Euro letztlich nur der Überwachung der Bürger dienen wird, denen unabhängige und autonome Verfügungsgewalt über ihr Geld genommen werden soll, die sie bis jetzt noch vor dem immer enger werdenden Würgegriff von Staat und Unternehmen schützte.

Dass Amazon hier seinen Fuß in der Tür hat und damit ein Weltkonzern mit systemischer digitaler und technologischer Allmacht, der einen beträchtlichen Teil des Konsums der westlichen Welt abwickelt und in der Vergangenheit immer wieder durch weltanschauliche Voreingenommenheit im Dienste der großen Transformationsprozesse auf dem Weg zu weltweiten, supranationalen Machtstruktur negativ aufgefallen ist (man denke nur an die willkürliche Abschaltung der Serverfarmen des Trump-nahen sozialen Netzwerks Parler Anfang letzten Jahres), verheißt jedenfalls nichts Gutes.
Dateianhang:
Screen Shot 09-24-22 at 01.49 PM.PNG
Screen Shot 09-24-22 at 01.49 PM.PNG [ 387.5 KiB | 794-mal betrachtet ]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Sa 24. Sep 2022, 13:12 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Die Panik

Bis vor wenigen Wochen glaubten viele im Land, dass die fatale Politik der letzten Jahre keine oder nur geringere Auswirkungen auf das eigene Leben hätte. Das war eine Illusion und das wird immer mehr Menschen schmerzhaft bewusst. Deutschland wird seit Jahren von der eigenen Regierung geplündert. Was bei Kohl noch scherzhaft als „Scheckbuchdiplomatie” bezeichnet wurde, hat seit Merkel ruinöse Ausmaße angenommen. Deutschland ist auf Kosten der heimischen Steuerzahler der Zahlmeister der Welt, ohne jemals selbst im Gegenzug größeren Nutzen daraus gezogen zu haben. Mit der neuen Ampelregierung hat sich das Tempo der deutschen Selbstdestruktion nochmals erhöht; es wird alles dafür getan, dass Deutschland vom ökonomischen Erfolgsmodell zu einem Failed State mutiert.

Als sich ewig schuldig fühlende Nation will man für immer dafür sühnen, was die Generation der Urgroßeltern und noch frühere Generationen angerichtet hatten. Und weil es nicht gereicht hat, das Geld in der ganzen Welt zu verteilen, holt man sich noch zusätzlich seit Jahren millionenfach Armutsmigranten aus bildungsfernen patriarchalischen Gesellschaften ins Land, bietet – ohne Gegenleistung einzufordern – eine Rundumvollversorgung für jeden, der „Asyl” ruft. Dann ermöglichet man den vorwiegend männlichen Migranten nach kurzer Zeit den Nachzug der Großfamilie – und das alles dauerhaft finanziert auf Kosten derer, die „schon länger hier leben”.

Geplünderte Kassen
Das hatte zur Folge, dass die Sozialversicherungen geplündert wurden; vor allem die kostenlose Gesundheitsvorsorge kostet Milliarden: Da werden schlechte Gebisse auf Vordermann gebracht, Kinder am Fließband in die Welt gesetzt, die Notaufnahmen der Krankenhäuser sind andauernd überlastet von Neubürgern, die nicht die Notwendigkeit sehen, zu normalen Öffnungszeiten einen Arztbesuch zu organisieren, und so weiter, und so fort. Das alles wird von den Zugewanderten mit einer atemberaubenden Selbstverständlichkeit beansprucht, ohne auch nur jemals einen Cent selbst dazu beigetragen zu haben, dass dieses Gesundheitssystem überhaupt möglich ist.

Solange die Steuereinnahmen gesprudelt sind und die Sozialversicherungen hohe Einnahmen generierten, glaubte man, diesen Irrsinn stemmen zu können. Dann kam Corona und brachte das ganze System ins Wanken. Vielen brach von einem Tag zum anderen die Existenzgrundlage weg, vor allem dem selbstständigen Dienstleistungsbereich, wie Friseuren, Kosmetikstudios, der Gastronomie und so weiter. Der Staat versprach kurzfristige Hilfen, schüttete Geld mit der Gießkanne aus, half mit großzügigen Kurzarbeiterregeln. Und die Unternehmen nahmen die Gelder dankbar in Anspruch, glaubten, dass endlich auch ihnen so unbürokratisch geholfen werde, wie es sonst nur den neu ins Land Gekommenen möglich ist. Welch ein Trugschluss! Denn kaum eine Coronahilfe blieb am Ende unbeanstandet, der Amtsschimmel kennt keine Gnade. Im Jahr 2022 erhielten Hunderttausende Betriebe Rückforderungsbescheide für das Jahr 2020, und auch kaum eine Überprüfung der coronabedingten Kurzarbeit blieb ohne gravierende Rückforderungen. Ähnlich wie nach steuerlichen Betriebsprüfungen zahlen die meisten Betriebe stillschweigend die Beträge zurück, denn kein braver Bürger will als vermeintlicher Betrüger dastehen, der sich ungerechtfertigt bereichert hat. Dabei waren die Hilfen in der Regel noch nicht mal ausreichend, die laufenden Kosten während des Lockdowns zu decken, und viele mussten zusätzlich ihre Ersparnisse oder gar die Altersvorsorge anzapfen.

Alles gerät ins Wanken
Die Rückforderungen des Staates treffen nun, nach einer kurzen ökonomischen Erholung, die Betriebe zeitgleich mit enormen Erzeugerpreissteigerungen und der Energiepreisexplosion. Viele Unternehmen stehen mit dem Rücken zur Wand, die Zahl der Betriebsaufgaben und Insolvenzen schießt exorbitant in die Höhe. Unternehmer, die ohnehin geplant hatten, in den nächsten Jahren in den Ruhestand zu gehen – und das sind bei der Generation der sogenannten Baby Boomer Hunderttausende – werden sich den Überlebenskampf nicht mehr antun und – statt ein wohl bestelltes Unternehmen an einen Nachfolger zu verkaufen – den Geschäftsbetrieb einstellen. Andere, vor allem energieintensive Unternehmen werden ihre Produktion ins Ausland verlegen. Gerade multinationale, diversifizierte Unternehmen mit vielen Standorten können das innerhalb kurzer Zeit durchziehen.

Als Folge wird die Zahl der Arbeitslosen in den nächsten Monaten in die Höhe schnellen und die Lebensplanung vieler Familien auf den Kopf stellen. Plötzlich können Kredite nicht mehr bedient werden, das Einfamilienhaus oder die überteuert erworbene Eigentumswohnung muss verkauft werden. Wenn man Glück hat, reicht der Erlös gerade noch, um den Kredit zu tilgen; aber bei schon wieder fallenden Immobilienpreisen ist das nicht garantiert. Doch auch diejenigen, die noch Arbeit haben, kommen immer öfter in eine finanzielle Schieflage: Gerade trudeln die neuen Vorauszahlungsbescheide für Heizung und Strom bei den Haushalten ein und viele wissen nicht, wie sie die sich oft mehr als verdoppelnden, manchmal sogar verdreioder vervierfachenden monatlichen Zahlungen noch stemmen sollen. Die Nebenkosten übersteigen inzwischen vielfach die Kaltmiete, selbst gutverdienende Leistungsträger geraten an ihr Limit. Aber auch die Vermieter von Mehrfamilienhäusern, die mit den Heizkosten in Vorleistung treten, geraten finanziell unter Druck, da sie neben den bereits bestehenden monatlichen Belastungen ein Vielfaches an Heizkosten zahlen müssen. Gleichzeitig ziehen sie den Zorn der Mieter auf sich, wenn sie selbst höhere Vorauszahlungen einfordern. Wenn dann gleichzeitig die Nebenkostenabrechnungen des Vorjahres versandt werden (die regelmäßig ebenfalls Nachzahlungen aufweisen), bricht auch über viele Mieter die finanzielle Katastrophe herein.

Schicksalsmonat der Deutschen: Der November naht
Überall im Land herrscht nackte Panik. Die Menschen werden immer verzweifelter, dass ihnen – obwohl sie ihr Leben lang anständige, strebsame Bürger und Steuerzahler waren – gerade die Lebensgrundlage entzogen wird, während die Politiker in ihrem Berliner Elfenbeinturm den Wahnsinn, den sie den Bürgern zumuten, überhaupt nicht mehr einzuschätzen in der Lage sind. Da feiert die grüne Biotonne in feschen Dirndl mit anderen Grünen ausgelassen und maskenfrei auf dem Oktoberfest vor reich gefüllten Schlachtplatten und Maßkrügen, sie scheinen sich der eigenen Heuchelei und Inkonsequenz in keiner Weise bewusst zu sein. Weder Corona noch die ökonomischen Krisen trüben die Partylaune; diese betreffen anscheinend nur die Anderen. Und doch: So ganz sicher sind die Regierenden ihrer Sache allerdings nicht: Die Angst vor Demonstrationen gegen die Kostenexplosion, wie sie bereits in vielen Ländern stattfinden und von den öffentlich rechtlichen Medien konsequent verschwiegen werden, ist durchaus real vorhanden. Auch in immer mehr deutschen Städten gehen bereits Montags wieder vermehrt Bürger „spazieren”, oft viele Tausend, worüber jedoch nirgendwo in den Mainstream-Medien berichtet wird. Die Politik ist sich der drohenden Eskalation durchaus bewusst. Deswegen hat man bereits vorgebeugt und mit dem neuen Infektionsschutzgesetz werden sich den Bundesländern sicher wieder Wege eröffnen, missliebige Demonstrationen bei Bedarf verbieten zu können. Außerdem wird seitens von Politik und „Veröffentlichkeit“ jede Form von Protest als „rechts” und damit verachtenswert bewertet werden.

Aber der November kommt, dieser Schicksalsmonat der Deutschen, in dem im Guten wie im Schlechten die Deutschen immer wieder auf die Straße gegangen sind und Veränderungen erzwungen haben. Wenn sich die Verschlechterung der Gesamtsituation in dieser Geschwindigkeit fortsetzt – sogar ein vollständiger Blackout wird selbst von der Politik inzwischen schon nicht mehr ausgeschlossen -, wird es vielleicht endlich zu einem heilsamen Aufstand der Bürger kommen, die es satt haben, dass aufgrund gezielter politischer Entscheidungen mit Vorsatz alles zerstört wird, wofür sie ein Leben lang hart gearbeitet haben und was uns jahrzehntelang Wohlstand und Sicherheit garantiert hat. Wenn nicht endlich etwas passiert und die Berliner Dilettantentruppe, die sich Bundesregierung nennt, weiterhin eine derart katastrophale Politik machen kann, ist dieses Land dem Untergang geweiht. Es ist längst nicht mehr eine Frage, ob die Katastrophe eintritt – sondern nur noch wann.

Dateianhang:
Screen Shot 09-24-22 at 02.10 PM.PNG
Screen Shot 09-24-22 at 02.10 PM.PNG [ 266.94 KiB | 792-mal betrachtet ]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Sa 24. Sep 2022, 14:43 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Der deutsche Geheimdienst betreibt Hunderte von gefälschten rechtsextremen Social-Media-Konten
Die Operation mit gefälschten rechten Konten ist so groß geworden, dass ein Informationsaustausch notwendig ist, damit die Behörden nicht aufeinander abzielen
20. September 2022
Hunderte der radikalen Nazis und Rechtsextremisten im Internet sind eigentlich deutsche Geheimdienstagenten, und viele von ihnen könnten für die „Aufstachelung zu Hass“ und sogar Gewalt verantwortlich sein. Diese Agenten, die einst Alkohol trinken und direkt mit Mitgliedern der extremen Rechten in Kontakt treten mussten, um Informationen über ihre Ziele zu erhalten, betreiben jetzt in Deutschland rechtsextreme Konten im Internet.

Das deutsche Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) argumentiert, dass diese Konten benötigt werden, um die extreme Rechte effektiv zu überwachen, aber Kritiker sagen, dass sie laut einem Bericht der deutschen Zeitung Süddeutsche Zeitung auch Radikalismus fördern und aktiv fördern könnten.

„Das ist die Zukunft der Informationsbeschaffung“, sagte ein namentlich nicht genannter Leiter eines zuständigen Landesamtes der Süddeutschen Zeitung.
Nach Recherchen der Zeitung investiert die Behörde seit 2019 stark in „virtuelle Agenten“, die sie mit Steuergeldern finanziert. Sowohl das Bundesamt als auch die Länder beschäftigen Spione, die neben Rechtsextremisten auch Linksextremisten, Islamisten und die „verschwörungsideologische“ Szene im Auge behalten sollen.

Die Aktivitäten des BfV, das Hunderte von rechtsextremen Konten verwaltet, sind jedoch gleichzeitig ans Licht gekommen, als die deutsche Linksregierung den Rechtsextremismus als größte Bedrohung für das Land bezeichnet hat, obwohl Daten zeigen, dass es sich um Linksextremisten handelt und der radikale Islam stellen größere Bedrohungen dar . Die Innenministerin des Landes, Nancy Faeser, hat einen 10-Punkte-Plan zur Bekämpfung des „Rechtsextremismus“ auf den Weg gebracht und ähnlich wie die Biden-Regierung in den Vereinigten Staaten den inneren Sicherheitsstaat gegen politische Gegner gerichtet und sie als Terrorismus bezeichnet Bedrohung und Gefahr für die Demokratie. Im Falle Deutschlands wird die oppositionelle konservative Partei Alternative für Deutschland (AfD) in einigen Bundesländern aktiv überwacht, wobei die Mitgliedschaft in der Partei die einzige Voraussetzung dafür ist, dass Agenten E-Mails lesen und Telefongespräche dieser Privatpersonen abhören können
Da das BfV Hunderte von rechtsextremen Accounts betreibt, argumentiert die Agentur, es gehe darum, „sich selbst ein wenig rechtsradikal zu spielen“, um das Vertrauen anderer Nutzer zu gewinnen. Die Mitarbeiter des Verfassungsschutzes dürften dafür „Propaganda“ betreiben und teilweise auch Straftaten wie „Aufstachelung zum Hass“ begehen.

Was genau diese extremistischen Konten veröffentlichen, die „Aufstachelung zum Hass“ beinhalten, ist jedoch unklar, da es wenig bis gar keine öffentliche Aufsicht über diese Aktivitäten gibt.

„Um wirklich glaubwürdig zu sein, reicht es nicht, zu teilen oder zu liken, was andere sagen, man muss auch selbst Statements abgeben. Das bedeutet, dass die Agenten auch schikanieren und hetzen“, heißt es in dem Bericht eines Agenten, der nach eigenen Angaben der Agentur beigetreten ist, um „etwas gegen Rechtsextreme zu tun“. Dazu gehört, Menschen aktiv in ihrer Weltanschauung zu ermutigen, aber sie sagt, es sei ihre Aufgabe, die Szene zu „füttern“.
Tatsächlich gibt es inzwischen so viele Konten, die von verschiedenen deutschen Behörden geführt werden, dass eine bundesweite Vereinbarung notwendig geworden ist. Andernfalls würden sich diese verschiedenen Agenten mit Überwachung und Überwachung gegenseitig angreifen.

Deutschlands neue Regierung hat eine aggressive Haltung gegen Anonymität im Internet und freie Meinungsäußerung eingenommen und Apps wie Telegram ins Visier genommen , eines der wenigen Technologieunternehmen, das die freie Meinungsäußerung offen unterstützt. Unter einem neuen Regime wird von der deutschen Regierung erwartet, dass sie jedes Jahr Tausende von Hassrede-Verfahren gegen die Öffentlichkeit eröffnet.
https://rmx.news/germany/german-domesti ... -accounts/


Dateianhang:
shutterstock_77713483kl3.jpeg
shutterstock_77713483kl3.jpeg [ 211.65 KiB | 788-mal betrachtet ]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Sa 24. Sep 2022, 15:14 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Sicherheitsdatenblatt beweist: Schul-Tests nicht nur von Natriumazid sondern auch Triton X-100 belastet

Das Dokument belegt, dass der Hersteller zugibt, in der NICHT DEKLARIERTEN Flüssigkeit, die sich in Wohnzimmer-Tests aber vor allem Schul-Tests befindet, nicht nur die genotoxische Substanz Natriumazid einzusetzen, sondern auch Triton X-100 – und das in einer sehr relevanten Menge von einem Prozent.

Hier den vollständigen Artikel lesen:
https://report24.news/sicherheitsdatenb ... -belastet/

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Sa 24. Sep 2022, 21:27 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Der Zionist hat sich dazu bereits 1945 geäußert und geplant, Deutschland und Europa zu destabilisieren!
...Fürstin Gloria von Thurn und Taxis hat sich dazu in einem Interview geäußert und gesagt,
dass deshalb die gesamte Energie, die Deutschland benötigt, gekappt und zerstört worden ist,
so kann nicht mehr produziert werden und Deutschland wird wirtschaftlich endgültig vernichtet!
...dazu Millionen Invasoren die dauerhaft nach Deutschland verschleppt werden,
um Unruhen und Bürgerkrieg zu installieren'!

Zusätzlich sei gesagt, daß 1965 aus genau diesem Grund
der Rockefeller einen Befehl unterschrieben hat,
nämlich die EU zu gründen.
deshalb ist die EU die Nato


phpBB [video]



Diesem Video wird wohl bei der bevorstehenden Verurteilung und Strafzumessung von Robert Habeck
(Bündnis 90/Die #Grünen) eine entscheidende Rolle zukommen.
Beim Weltwirtschaftsforum 2020 erklärte der heutige #Wirtschaftsminister:
„Die Frage ist eigentlich nur gewesen, gelingt es im Wirtschaftssystem
wie bisher mit leichten Änderungen die Umkehr zu schaffen,
oder müssen wir das System komplett ändern.
Eine radikalere Lösung wäre meine Antwort.“

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: So 25. Sep 2022, 12:44 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
"Auf dem Territorium der DVR wurden die Aktivitäten einer Sabotagegruppe gestoppt, die Teilnehmer wurden festgenommen.

Bei der Durchsuchung wurden Bündel von Stimmzetteln gefunden, die denen ähneln, die bei dem Referendum verwendet wurden. Auf jedem sind negative Antworten auf die Frage des Beitritts der DVR zu Russland vormarkiert.

Nach Angaben der Strafverfolgungsbehörden sollten die Stimmzettel dazu verwendet werden, Stuffing zu organisieren und die Abstimmungsergebnisse zu beeinflussen."

https://t.me/chp_donetsk_vz/32030

phpBB [video]


Dateianhänge:
bulava2-1.jpg
bulava2-1.jpg [ 57.24 KiB | 772-mal betrachtet ]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: So 25. Sep 2022, 12:51 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Die DVR zeigte Dokumente von Terroristen, die während des Referendums Explosionen in der Republik planten,
alle wurden in Polen und der Tschechischen Republik ausgebildet

Es ist höchste Zeit, Europa als Komplizen der Terroristen zu erkennen.


Dateianhang:
k-photo_2022-09-25_12-00-22 (2).jpg
k-photo_2022-09-25_12-00-22 (2).jpg [ 30.76 KiB | 771-mal betrachtet ]



Dateianhang:
k-photo_2022-09-25_12-00-22 (3).jpg
k-photo_2022-09-25_12-00-22 (3).jpg [ 31.76 KiB | 771-mal betrachtet ]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Mo 26. Sep 2022, 08:00 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Feuer auf weltgrößtem Frischwarenmarkt in Paris

‼Alles an Lebensmittel muß zerstört werden.... ‼
Rauchwolken über Paris | Großbrand auf weltgrößtem Frischwarenmarkt
Feuer auf dem weltgrößten Frischwarenmarkt Rungis in Paris. Dicke schwarze Rauchwolken steigen am Sonntag über der französ
https://www.bild.de/video/clip/video/ra ... .bild.html




CDU schlägt Blackout-Alarm
„Bürger sind keine Versuchskaninchen!“
Giffey nannte Stromausfälle „vertretbar“

"Dieses Szenario, das an Entwicklungsländer erinnert, formulierte Berlins Regierende Bürgermeisterin, Franziska Giffey (44, SPD), im ZDF-Talk „Lanz“ – und sorgte für mächtig Aufregung.

Wörtlich sagte Giffey, als es um den Schutz von Anlagen vor Überlastung ging: „Wenn man dafür an bestimmten Stellen dann mal für zwei Stunden, für drei Stunden, angekündigt auf Strom verzichten muss, dann ist das ein Szenario, das vertretbar ist.“ Darauf könne sich jeder vorbereiten. Und weiter: „Aber es ist nicht etwas, das jetzt akut ansteht.“"

https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html

bild.de (https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html)
CDU schlägt Blackout-Alarm: „Bürger sind keine Versuchs-kaninchen!“
Wird uns im Winter über Stunden der Strom abgeschaltet? Dieses Szenario, das an Entwicklungsländer erinnert, formuliert

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Mo 26. Sep 2022, 10:35 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Jüdische Finanzierung der Nazi-Bataillone.

Benya Kolomoisky ✡️ (Leiter der Europäischen Jüdischen Union) unterstützte die Einheiten Dnepr-1, Donbass, Shakhtersk, Azov, Aidar und andere uneingeschränkt.

Außerdem bezahlte Benya Kolomoyskyy die Rechnungen für die Brigaden: die 25. Luftlandebrigade, die 93. Infanterie- und Mechanisierte Infanteriebrigade und die 17.
Ihre Gesamtzahl beträgt 15.000 Kämpfer, doppelt so viele wie die reguläre litauische Armee.

Für ein Bataillon erhielt Benya Kolomoisky rund 10 Millionen Griwna pro Monat (mehr als 650.000 USD zum Wechselkurs von 2014).
Für die Gefangennahme von LNR- und DNR-Milizionären wurde eine zusätzliche Prämie gezahlt.

Benya Kolomoyskyy ist nicht allein. Firtasch und Pintschuk (Mitglied des Kuratoriums der Jüdischen Gesellschaft Dnipropetrowsk) finanzierten die Nationalen Sicherheitskräfte.

Die israelische, hebräischsprachige Website des internationalen Wirtschaftsmagazins Forbes hat eine Liste mit den 165 reichsten Juden der Welt veröffentlicht. Auch die ukrainischen Staatsbürger Rinat Achmetow (15,4 Mrd. $, Platz 47), Viktor Pintschuk (3,8 Mrd. $, Platz 56) und Petro Poroschenko (1,6 Mrd. $, Platz 931) stehen auf dieser Liste.
Sie alle haben die Nazbat gesponsert und sich als Förderer von Bandera Ukraine und Kämpfer gegen die russische Welt erwiesen.

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Mo 26. Sep 2022, 10:39 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
!!!kusswerf Maria Sacharowa zu Lawrow

Maria Sacharowa postete bzgl Lawrows gestriger UN-Rede folgendes:

"Die tägliche Isolation.

Haben die Delegierten den Saal verlassen, als der russische Außenminister auf dem Podium stand? Oh ja. Damit sie genug Zeit haben, ihm die Hand zu schütteln, nachdem er seine Rede beendet hat.

Denken Sie daran, was Russland jetzt tut, es bestimmt die Zukunft der Menschheit:

Entweder wir leben frei, oder wir erkennen uns als Sklaven in Kolonien an. Dies wird auf allen Kontinenten sehr gut verstanden."

---> Ende der Übersetzung

Dateianhang:
photo_2022-09-26_11-36-54.jpg
photo_2022-09-26_11-36-54.jpg [ 102.12 KiB | 765-mal betrachtet ]


Dateianhang:
photo_2022-09-26_11-36-46.jpg
photo_2022-09-26_11-36-46.jpg [ 132.63 KiB | 765-mal betrachtet ]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2022, 01:36 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
„EVAKUIERUNG IM STADTZENTRUM
Schwere Explosion auf Marktplatz in Halle – drei Verletzte

Dateianhang:
hall.jpg
hall.jpg [ 221.14 KiB | 739-mal betrachtet ]


( ‼ Wollen wir Wette abschließen? Ich tippe auf Buntentag......
Das kennen wir doch von irgendwoher...war das nicht die Masche von Merkill.. jedes mal wenn sie politisch was durchsetzen wollte, hat es einen Anschlag gegeben... erinnert ihr euch an den Maas den jeder weg haben wollte...der behauptet hatte die Russen hätten skripal usw..und da hat die Menge noch laut geschrien...er sollte abgesetzt werden und prompt ein Attentat und prompt hat keiner mehr daran gedacht das Aas zu vertreiben... so läuft das hier... DAUERND... jedes Attentat hat einen Befehl hinter sich ..Ihr sollt in Angst und Panik versetzt werden )


Evakuierung im Stadtzentrum: Schwere Explosion auf Marktplatz in Halle – drei Verletzte
In Halle gab es am Dienstagabend eine schwere Explosion im Stadtzentrum. Insgesamt sollen drei Menschen verletzt worden sein

Sie ereignete sich gegen 18.00 Uhr in den öffentlichen Toiletten im Marktschlösschen auf dem Marktplatz, drei Menschen wurden insgesamt verletzt, wie ein Polizeisprecher am Dienstagabend mitteilte.
Eine 12- und eine 13-Jährige seien schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Eine 51-jährige Frau sei leicht verletzt worden. „Die Ursache ist derzeit noch völlig unklar“, sagte der Sprecher.

Der Platz wurde laut Polizei im Radius von 100 Metern abgesperrt. Anwohnerinnen und Anwohner rund um den Explosionsort wurden aus ihren Wohnungen evakuiert.“

https://www.faz.net/schwere-explosion-a ... 47337.html

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2022, 01:42 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Europa untersucht "Angriffe" auf russische Gaspipelines nach Europa

,,,kringeln Kennt Ihr den Ausdruck: den Bock zum Gärtner machen? DAS hier ist das beste Beispiel ,,,kringeln
" Europa untersuchte am Dienstag, was Deutschland und Dänemark als Angriffe bezeichneten, die zu großen Lecks in der Ostsee aus zwei russischen Pipelines im Zentrum eines Energie-Pattes geführt hatten.

Es war jedoch noch lange nicht klar, wer hinter den Lecks stecken könnte, die erstmals am Montag gemeldet wurden, oder ob die Nord-Stream-Pipelines, für deren Bau Russland und seine europäischen Partner Milliarden von Dollar ausgegeben haben, tatsächlich manipuliert wurden.

Der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck sagte vor Wirtschaftsvertretern, dass die Lecks auf gezielte Angriffe auf die Infrastruktur zurückzuführen seien und Berlin nun sicher wisse, "dass sie nicht durch Naturereignisse oder Materialermüdung verursacht wurden".

Polens Premierminister machte Sabotage verantwortlich, ohne Beweise zu nennen, Dänemarks Premierminister sagte, die Lecks seien eindeutig durch vorsätzliche Handlungen verursacht worden, und die schwedische Polizei erklärte, sie habe eine Untersuchung wegen möglicher "grober Sabotage" eingeleitet.

Russland, das seine Gaslieferungen nach Europa gekürzt hat, nachdem der Westen wegen Moskaus Einmarsch in der Ukraine Sanktionen verhängt hatte, erklärte ebenfalls, Sabotage sei eine Möglichkeit und die Lecks würden die Energiesicherheit des Kontinents untergraben.

Ein hoher ukrainischer Beamter bezeichnete den Vorfall als russischen Angriff zur Destabilisierung Europas, ohne jedoch Beweise zu nennen.

"Wir sehen ganz klar, dass es sich um einen Sabotageakt handelt, der mit der nächsten Stufe der Eskalation der Situation in der Ukraine zusammenhängt", sagte der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki bei der Eröffnung einer neuen Pipeline zwischen Norwegen und Polen.

Seismologen in Dänemark und Schweden erklärten, sie hätten am Montag zwei starke Explosionen in der Nähe der Lecks registriert.

"Die Signale ähneln nicht den Signalen von Erdbeben. Sie ähneln jedoch den Signalen, die typischerweise bei Explosionen aufgezeichnet werden", so der Geologische Dienst von Dänemark und Grönland (GEUS). Und Seismologen der schwedischen Universität Uppsala, die mit GEUS zusammenarbeitet, erklärten, dass die zweite, größere Explosion mehr als 100 Kilogramm Dynamit entsprach", und fügten hinzu, dass die Explosionen im Wasser und nicht unter dem Meeresboden stattfanden (...)

"Deutschland ist ein Land, das weiß, wie man sich verteidigt. Und Europa ist ein Kontinent, der seine Energieinfrastruktur schützen kann", sagte Habeck und fügte hinzu, dass die Energieversorgung der größten europäischen Volkswirtschaft nicht beeinträchtigt sei.(...)

Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sprach von "sehr beunruhigenden Nachrichten". Wir sprechen in der Tat von einem Schaden unklarer Natur an der Pipeline in der dänischen Wirtschaftszone". Er sagte, dies beeinträchtige die Energiesicherheit des Kontinents (...)

Keine der beiden Pipelines lieferte zum Zeitpunkt der Entdeckung der Lecks Gas nach Europa, aber die Vorfälle werden alle verbleibenden Erwartungen zunichte machen, dass Europa noch vor dem Winter über Nord Stream 1 mit Treibstoff versorgt werden könnte (...)

Gazprom (GAZP.MM), das vom Kreml kontrollierte Unternehmen mit dem Monopol für russische Gasexporte über Pipelines, lehnte eine Stellungnahme ab (...)

Die europäischen Gaspreise stiegen aufgrund dieser Nachricht, wobei der niederländische Referenzpreis für Oktober am Dienstag um fast 10 % anstieg. Die Preise liegen immer noch unter den diesjährigen Höchstständen, sind aber immer noch mehr als 200 % höher als Anfang September 2021."

https://www.reuters.com/business/energy ... 022-09-27/

Reuters (https://www.reuters.com/business/energy ... 022-09-27/)
Gas leaks in Russian pipelines to Europe trigger sabotage probe
Europe was investigating major leaks in two Russian pipelines that spewed gas into the Baltic Sea on Tuesday as Sweden launched a preliminary probe into possible sabotage to infrastructure at the centre of an energy standoff.

Russland, das seine Gaslieferungen nach Europa gekürzt hat, nachdem der Westen wegen Moskaus Einmarsch in der Ukraine Sanktionen verhängt hatte, erklärte ebenfalls, Sabotage sei eine Möglichkeit und die Lecks würden die Energiesicherheit des Kontinents untergraben.

Ein hoher ukrainischer Beamter bezeichnete den Vorfall als russischen Angriff zur Destabilisierung Europas, ohne jedoch Beweise zu nennen.

"Wir sehen ganz klar, dass es sich um einen Sabotageakt handelt, der mit der nächsten Stufe der Eskalation der Situation in der Ukraine zusammenhängt", sagte der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki bei der Eröffnung einer neuen Pipeline zwischen Norwegen und Polen.

Seismologen in Dänemark und Schweden erklärten, sie hätten am Montag zwei starke Explosionen in der Nähe der Lecks registriert.

"Die Signale ähneln nicht den Signalen von Erdbeben. Sie ähneln jedoch den Signalen, die typischerweise bei Explosionen aufgezeichnet werden", so der Geologische Dienst von Dänemark und Grönland (GEUS). Und Seismologen der schwedischen Universität Uppsala, die mit GEUS zusammenarbeitet, erklärten, dass die zweite, größere Explosion mehr als 100 Kilogramm Dynamit entsprach", und fügten hinzu, dass die Explosionen im Wasser und nicht unter dem Meeresboden stattfanden (...)

"Deutschland ist ein Land, das weiß, wie man sich verteidigt. Und Europa ist ein Kontinent, der seine Energieinfrastruktur schützen kann", sagte Habeck und fügte hinzu, dass die Energieversorgung der größten europäischen Volkswirtschaft nicht beeinträchtigt sei.(...)

Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sprach von "sehr beunruhigenden Nachrichten". Wir sprechen in der Tat von einem Schaden unklarer Natur an der Pipeline in der dänischen Wirtschaftszone". Er sagte, dies beeinträchtige die Energiesicherheit des Kontinents (...)

Keine der beiden Pipelines lieferte zum Zeitpunkt der Entdeckung der Lecks Gas nach Europa, aber die Vorfälle werden alle verbleibenden Erwartungen zunichte machen, dass Europa noch vor dem Winter über Nord Stream 1 mit Treibstoff versorgt werden könnte (...)

Gazprom (GAZP.MM), das vom Kreml kontrollierte Unternehmen mit dem Monopol für russische Gasexporte über Pipelines, lehnte eine Stellungnahme ab (...)

Die europäischen Gaspreise stiegen aufgrund dieser Nachricht, wobei der niederländische Referenzpreis für Oktober am Dienstag um fast 10 % anstieg. Die Preise liegen immer noch unter den diesjährigen Höchstständen, sind aber immer noch mehr als 200 % höher als Anfang September 2021."

https://www.reuters.com/business/energy ... 022-09-27/


,,,kringeln ,,,kringeln ,,,kringeln

Reuters (https://www.reuters.com/business/energy ... 022-09-27/)
Gas leaks in Russian pipelines to Europe trigger sabotage probe
Europe was investigating major leaks in two Russian pipelines that spewed gas into the Baltic Sea on Tuesday as Sweden launched a preliminary probe into possible sabotage to infrastructure at the centre of an energy standoff.

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2022, 10:09 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
phpBB [video]



Kompletter Abschnitt zu einer Versorgung
Deutschland wird verhungern, erfrieren und verdursten

Gewollt von der zionistischen Globalistenbrut

Massenmörder am Werk !


phpBB [video]


phpBB [video]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2022, 19:48 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
:Zorn Genau das ist es was gemeint war, als ich vor einigen Wochen den Hinweis bekam,
daß von den Politgeiern etwas geplant ist und nun ruft die AfD zu einer Großdemo auf..
zu einer Zeit in der das Militär schon mit den Hufen scharrt und ich glaube nicht,
daß sie uns Deutsche vorsetzen werden ... das werden illegale Afghanen Syrier usw sein....
man solle sich von großen Mengen fernhalten hieß es, man solle auch keinen mehr Aufklären
und ja nicht auffallen..sie werden jeden mitnehmen....
gefällt mir nicht...wenn schon eine Großdemo dann bewaffnet
besser wäre zusagen und nicht hingehen...
das ganze Intern wo anders hin umleiten.... :verzweifeln

Was viele nicht wissen: „Todesstrafe ist EU Rechtsbestandteil“
Eigentlich wurde die Todesstrafe in allen EU-Mitgliedsstaaten abgeschafft.
Im heutigen Zeitgeist gilt sie selbst bei Schwerverbrechern wie Mördern,
Terroristen, Vergewaltigern und Kinderschändern als Tabu.
Die wenigsten wissen allerdings, dass es für Brüssel hierbei mehrere Ausnahmen gibt,
die Staatsorganen das Töten von Menschen erlauben.
Und zwar wenn sie gegen die Obrigkeit aufbegehren, dann legitimieren die EU-Gesetze
auch die Anwendung der äußersten Gewalt,
denn für die Absicherung ihrer Macht tun die Globalisten anscheinend alles.

phpBB [video]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2022, 22:17 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
phpBB [video]



Die Zerstörung von Nord Stream: Eine Kriegserklärung an Deutschland?
28. September 2022
:Zorn Der Schreiberling relativiert alles... es ist schlicht FAKT, daß die USA uns in diesen Krieg getrieben hat
zuerst ausgenommen und ausgeblutet ..das ganze Land, alles gestohlen was zu stehlen war, unsere Kinder und Kindeskinder unsere Eltern und Großeltern ermordet
ALL das kommt aus den USA
Wir bitten Putin um Raketen und schießen jedes amerikanische Flugzeug runter das nochmal über unser Land fliegt
DAS ist auch etwas was ich NICHT verstehe, weil Orban immer so hochgelobt wird... er läßt über sein Land Chemtrails , er läßt das Land zerstören, die Bäume vergiften, alles verrottet dort... ein Freund von mir hat hunderte von Euros ausgegeben weil man ihm eingeredet hat es wäre ein Befall der Bäume mit irgendwelchen Insekten, dabei sprühen sie das Monsantogift flächendeckend von oben...Mensch Tier Land..alles zerstören sie diese verfluchten Amis und eines sei ganz klar gesagt: WIR WISSEN wer Transatlantiker ist...KEINE GNADE!
Es reicht jetzt..raus aus unserem Land aber Pronto ! Verkommene Brut der Hölle! Und da meine ich unsere Politiker genauso
KEINER hat sich vor das Volk gestellt und hat es beschützt keiner hat sich hinter das Volk gestellt und hat es gestärkt
KEIN EINZIGER war FÜR UNS :Zorn

Mit der Sabotage von Nord Stream wurde die EU zum Kriegsschauplatz. Es ist klar geworden, dass es nicht um die Ukraine geht. Wir haben es mit einem Krieg der USA gegen Russland zu tun, der sich vor allem auch gegen Deutschland richtet. Weder die BRD noch die EU sind in diesem geopolitischen Spiel noch eigenständige Akteure.

Die Zerstörung von Nord Stream: Eine Kriegserklärung an Deutschland?

Der Filmemacher Gonzalo Lira sieht im Sabotageakt gegen Nord Stream eine Kriegserklärung der USA gegenüber den Europäern. Insbesondere Deutschland sei vom wichtigsten Verbündeten der Krieg erklärt worden, legt er in einem Video dar. Das ist eine steile These, die aber nicht allzu schnell weggewischt werden sollte. Schon nach kurzer Überlegung ist klar, die USA sind zweifellos der größte Profiteur des Anschlags auf die europäische Gas-Infrastruktur. Sie haben zudem sowohl die Mittel als auch die Gelegenheit zur Ausführung.

Man muss Lira nicht in allem zustimmen. Aber mit der Sabotage von Nord Stream ist eines klar geworden: Der Schauplatz des Krieges hat sich vergrößert. Es ist nicht mehr nur die Ukraine, in der militärische Handlungen stattfinden. Es ist nicht mehr nur ein Wirtschaftskrieg zwischen dem Westen und Russland. Deutschland und die EU sind mit dem Anschlag auf Nord Stream zum Schlachtfeld geworden.

Die deutschen Medien deuten gemeinsam mit der deutschen Politik in Richtung Russland, wenn es um die Frage nach dem Schuldigen geht. Das ist allerdings wenig überzeugend. Den größten ökonomischen und machtpolitischen Vorteil haben die USA.

Zugegeben, es sind bisher alles Mutmaßungen und lediglich Indizien. Tatsächliche Beweise für eine Täterschaft gibt es aktuell nicht. Aber selbst dann, wenn sie zu einem späteren Zeitpunkt medial vorgeführt werden, ist größte Skepsis angebracht. Denn es geht um viel, um den machtpolitischen Einfluss über Westeuropa. Aktuell ermitteln Schweden, Dänemark und Deutschland, und auch die NATO hat ihren Einstieg in die Ermittlungen angekündigt. Alle sind Konfliktpartei in der Auseinandersetzung mit Russland. Objektive Ergebnisse sind in dieser Konstellation nicht zu erwarten. Es gilt daher, skeptisch zu bleiben.

Es ist wenig plausibel, dass Russland die eigene Infrastruktur zerstört, in die es zuvor Milliarden investiert hat. Zumal Russland all die Ziele, die der Westen dem Land unterstellt, durch bloßes Abschalten hätte ebenso erreichen können. Russland sitzt im wahrsten Sinne des Wortes am längeren Hebel und kann die Gasdurchleitung mit einem Knopfdruck beenden. Es ist nicht notwendig, die gesamte Infrastruktur zu beschädigen. Die Deutschen und die Europäer sollten sich fragen, wer hier ein größeres Interesse, wer das bessere Motiv und auch wer den geringsten Schaden hat. All das weist weg von Russland, und es weist in Richtung USA.

Forderungen nach Öffnung von Nord Stream 2 angesichts der Gasmangellage, wie sie aus der deutschen Zivilgesellschaft kamen, sind nun sinnlos. Die zumindest theoretische Verhinderung der kommenden Rezession hat sich erledigt. Das Schicksal Europas wirkt besiegelt – zumindest das wirtschaftliche. Der deutsche Konkurrent ist ausgeschaltet. Denn ganz gleich, wer für die Anschläge auf Nord Stream verantwortlich ist, hat Deutschland und die EU in Geiselhaft genommen, indem es der Region das ökonomische Rückgrat gebrochen hat.

Die Schäden an der Pipeline sind umfassend. Eine Reparatur sei schwierig, sagte Gazprom bereits. Ob Gazprom überhaupt ein Interesse an der Reparatur hat, ist zudem offen. Die Partner waren mehr als unzuverlässig in der Vergangenheit.

Auf jeden Fall wird sich in den kommenden Wochen und Monaten zeigen, wie realistisch die Politik Deutschlands und der EU ist, die versprach, sich relativ kurzfristig aus der Abhängigkeit von russischem Gas befreien zu können.

Es waren immer sehr vollmundige Ankündigungen: grüner Wasserstoff, Energiewende, enorme Investitionen und neue strategische Kooperationen. Dann legt mal los, möchte man sagen, denn jetzt rennt tatsächlich die Zeit davon. Vor dem Hintergrund der Geschehnisse entsteht der Eindruck, als hätten die EU und die deutsche Politik den Mund zu voll genommen. Klar ist auf jeden Fall, der Blow-up von Nord Stream war eine echte Zeitenwende.

Mit dem Anschlag soll offenkundig die Verbindung zwischen EU und Russland gekappt werden. Es ist nicht Russland, das daran ein Interesse hat. Es passiert zudem zu einem Zeitpunkt, an dem der Bürgerprotest in den westeuropäischen Staaten gegen die Sanktionspolitik der US-freundlichen politischen Eliten eskaliert.

Das Wohl Deutschlands und Europas wird jetzt dem Kriegsziel geopfert. Und das Kriegsziel wird damit eben auch deutlicher formulierbar. Es geht nicht um die Ukraine. Es geht nicht um deren territoriale Integrität. Es geht auch nicht um Demokratie gegen Autokratie. Dieser Krieg, das wurde deutlich, ist ein Krieg zwischen den USA und Russland. Der Kriegsverlauf in der Ukraine wird durch den Anschlag auf Nord Stream nicht beeinflusst.

Jetzt ist Europa im Krieg angekommen. Und es zeigt sich, die EU verfügt über keine Mittel, in diesem Krieg zu bestehen, zumal dann nicht, wenn der Hegemon sich gegen sie wendet und bereit ist, Europa im Spiel um Macht und Einfluss zu opfern. Die EU ist nicht souverän. Sollte der Feind Europas nicht im Osten, sondern tatsächlich im Westen stehen, dann ist Europa ohne jede Resilienz und allem, was jetzt kommt, schutzlos ausgeliefert. Es muss nicht so sein, aber man sollte den Gedanken zulassen, dass die USA der Feind sind und der EU und Deutschland gerade den Krieg erklärt haben. Es ist an der Zeit.
Global Look Corp - the Ultimate Source for Pictures!
globallookpress.com

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2022, 13:52 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Neue Weltwirtschaftskrise „wahrscheinlich“ im Jahr 2023 – Analyst
WIRTSCHAFT
Von Asia Markets Am 27.09.2022


Das Leben, wie wir es kennen, wird sich dramatisch verändern, da die Welt in eine „weitreichende wirtschaftliche Depression“ gestürzt wird.

Das ist die Ansicht des erfahrenen Analysten Francis Hunt, der glaubt, dass die Übertreibung der Zentralbanken und die globale Verschuldung ein Umfeld schaffen werden, das die Welt noch nie zuvor gesehen hat.

„Im Gegensatz zur Weltwirtschaftskrise der 1930er Jahre wird dies (wird) eine globale Depression in vollem Umfang sein“, sagte Hunt gegenüber Asia Markets.

„Es ist eine ziemlich dystopische Botschaft … (aber) wir sehen sie in allen Charts.

„Es wird bei jeder Form von Hebelwirkung brutal sein und es wird allgemein ein verarmendes Ereignis für die Mittelschicht sein.“

Es ist eine Krise, die laut Hunt „wie ein Autounfall in Zeitlupe“ durch Jahrzehnte ständig steigender Geldausgabe aufgebaut wurde.

Depression
Der erfahrene Analyst Francis Hunt betreibt die Website „The Market Sniper“.
Wann könnte eine wirtschaftliche Depression beginnen?
Während viele Finanzexperten und Strategen eine baldige Depression für unwahrscheinlich halten , ist Hunt ganz anderer Meinung.

Der erfahrene Händler, der von Bloomberg zitiert wurde und zuvor genaue Vorhersagen zu Währungen und dem Ölpreis gemacht hat, erwartet Anfang nächsten Jahres Anzeichen einer Depression.

„Alle Medien werden darüber sprechen und dann heißt es: Wow, was machen wir?“ sagte Jagd.

„Ich denke, 2023 und das folgende Jahr werden von diesem Ereignis verdorben. Es ist eine Art GFC (Global Financial Crisis), nur meiner Meinung nach größer.“

Hunt sagt, es werde mit leeren Läden beginnen, dann würden viele Menschen nicht mehr arbeiten und die Zinsen würden steigen.

Er glaubt, dass es Chaos, Verwirrung, soziale Unruhen und vielleicht in einigen Ländern – Marshall Law geben wird.

TABELLE Depression
Der Tod des Mittelstandes?
Hunt sagt voraus, dass die meisten Menschen, die derzeit Gehälter beziehen, ohne Geld sein werden, es sei denn, sie sind CEOs oder auf Vorstandsebene.

„Du wirst eine Menge abgebrühter, anständiger Leute haben“, sagte er.

„Sie werden Buchhalter, Ärzte und Krankenschwestern haben, die sich das Essen nicht leisten können.

„Und wenn Ihre Lieferkette zusammenbricht und Sie keine Lebensmittel in den Läden haben, plündern und stehlen sich die Leute gegenseitig.

„Das (klingt vielleicht) ein bisschen wie ‚Zombie-Apokalypse' (und) wie ein Hollywood-Film … aber leider gibt es einige dieser Drehbücher für Hollywood-Filme aus einem bestimmten Grund.

„Der Armutseffekt könnte enorm sein. Jede Form von Hebelwirkung könnte einen echten umgekehrten Vermögenseffekt für den gewöhnlichen Menschen haben.

„Wir konnten den Tod der Mittelschicht sehen. Das ist eine ziemlich hektische Nachricht, (aber) es ist genau das, was ich denke.

„Ich spinne dir kein Garn. Ich meine, ich denke, das ist ein Ereignis mit hoher Wahrscheinlichkeit.“

Wer wird zuerst getroffen?
Laut Hunt zeichnen sich bereits die ersten Anzeichen größerer Probleme in Asien ab, wo die Währungen fast überall schwächer werden.

„Asien ist der ‚Sweet Spot' für den Zusammenbruch der Währung und die Notwendigkeit einer Reaktion“, sagte er.

„Die asiatischen FX-Währungen werden ordentlich gegen den Dollar geschlagen werden.

„Das zeigen uns die Charts (und es könnte etwas Geopolitisches beinhalten, wie etwa eine Eskalation der Spannungen zwischen China und Taiwan. „

Laut Hunt dürften die Folgen für Menschen mit hohen Schulden wahrscheinlich verheerend sein.

Und wir wissen, dass es zum Beispiel in China eine große Zahl von Bürgern mit hohen Hypotheken gibt, darunter viele, die Kredite für noch zu bauende Wohnungen zurückzahlen.

„Sie haben (den Westen) in Bezug auf Leverage und Einkauf übertroffen“, sagte er.

„Es gibt eine ganze Reihe von Leuten, die tatsächlich aufgehört haben, Hypotheken zu bezahlen, weil die Bauherren noch nicht einmal mit dem Bau ihrer Einheiten begonnen haben“.

Eine neue asiatische Finanzkrise?
Hunt glaubt, dass das Ergebnis schlimmer sein wird als die asiatische Finanzkrise von 1997, die Ängste vor einem weltweiten wirtschaftlichen Zusammenbruch auslöste.

„Ich habe das gelebt und mich gut daran erinnert. Das wird das sein, mal zwei“, sagte er.

„Dieser Prozess hat bereits begonnen. Wir erhalten weiterhin positive Bestätigung für unsere Ansichten.

„Dies ist ein Moment der Verarmung für die Mittelschichten der Welt, insbesondere aber für den Fernen Osten.“

Die asiatischen Währungscharts zeigen in der Tat Schwäche gegenüber dem US-Dollar und Hunt glaubt, dass sich die Situation weiter verschärfen wird, was die folgenden Folgen haben wird:

Eine weitere Abwertung des südkoreanischen Won um bis zu 50 %
Ein Scheitern der Bindung des Hongkong-Dollars an den USD
Ein weiterer Zusammenbruch des japanischen Yen

Dateianhang:
TABLE.jpg
TABLE.jpg [ 74.17 KiB | 724-mal betrachtet ]


Laut Hunt wird ein weiteres bedeutendes Ereignis die Verstaatlichung des chinesischen Immobiliengiganten Evergrande sein, der seit vielen Monaten am Rande des Zusammenbruchs steht , da er darum kämpft, einen Schuldenberg zurückzuzahlen.

Energiekrise löst „Winter der Unzufriedenheit“ aus
Als Folge des Ukraine-Russland-Konflikts erlebt Deutschland bereits eine sich verschärfende Energiekrise, und Hunt glaubt, dass sich die Probleme auf andere Teile der nördlichen Hemisphäre ausbreiten werden.

Er glaubt, dass die schnell steigenden Energiekosten im Vereinigten Königreich dazu führen werden, dass „Omas in ihren Wohnungen frieren“, da die neue Regierung von Liz Truss versucht, diese Preise künstlich zu senken.

„Wir glauben, dass die nördliche Hemisphäre, insbesondere Nordeuropa, eine bittere Saison haben wird“, sagte er.

„Wir müssen zurückgehen und uns fragen – was sind unsere körperlichen Bedürfnisse?“

Diese Bedürfnisse, sagt er, sind die Grundlagen – wie Energie, Unterkunft, Wasser und Nahrung.

„Die Landwirtschaft wurde im Vergleich zu einem Investmentbanker fast schon demonstriert, so extrem, dass wir sie nur noch als schmutzige Leute betrachten, die im Dreck herumwühlen“, sagte er.

„Nun, Junge, kommen sie wieder in Mode?

„Die Gewinner werden also die Landwirte sein – Menschen, die direkte Lebensmittellieferanten sind – und Energieversorger.“

Bereiten Sie sich auf digitale Währungen der Zentralbank vor
Hunt ist fest davon überzeugt, dass eine globale Depression einen großen „Neustart“ des Finanzsystems verursachen würde, was die Art und Weise, wie wir Transaktionen tätigen, für immer verändern würde.

Er sagt, während Investmentbanken und Unternehmensfinanzierungen weiter existieren mögen, werden traditionelle Bankfilialen der Vergangenheit angehören.

„Die Art von Dingen, die Sie mit einem Sparkonto und einem Scheckbuch machen – Sie werden umsteigen“, sagte er.

„Das ist eigentlich ein Zerstörungsereignis des traditionellen Finanzsystems.“

An seiner Stelle, so Hunt, wird es ein System geben, das sich auf digitale Zentralbankwährungen konzentriert.

„Dies ist eine Ära der Überwachungsfinanzierung. Digitale Token der Zentralbank als Währung … werden eine starke Kraft für (Regierungen) sein“, sagte er.

„Sie haben alle Ihre Daten zentral. Sie verfügen über zentralisierte Megadaten und können Sie daran hindern, bestimmte Einkäufe zu tätigen.

„Geld war schon immer ein Kontrollpunkt. Sie werden ein System haben, wo sie kontrollieren und einschränken können.

„Und wenn sie zu dem Schluss kommen, dass es zu viel Inflation gibt, könnten sie jedem Geldbeutel einen 20-prozentigen Haarschnitt verpassen. Stellen Sie sich vor – Sie geben weniger aus.“

Hunt glaubt, dass China möglicherweise bereits eine an Gold gekoppelte digitale Währung plant , und hat Bedenken, wohin die Technologie führen könnte.

Er glaubt, dass die Menschen der Welt dem neuen System blind zustimmen werden, weil sie fallen werden, als hätten sie keine andere Wahl.

„Wenn Sie jemanden verarmen lassen und ihn in Stress versetzen, unterschreiben sie alles“, sagte er.

„Sie haben einen Deal, den sie dir in den Rachen rammen müssen, also brauchen sie dich arm, hungrig und verzweifelt und bettelst darum, dass jemand etwas tut.

„Wir sprechen von einer Neueinstellung der Uhr. Deshalb haben sie es einen Reset genannt.“

Bitcoin unter 10.000 $
Hunt, der zuvor in Bezug auf bestimmte Kryptowährungen optimistisch war, glaubt, dass Bitcoin und anderen digitalen Vermögenswerten einige dunkle Tage bevorstehen.
Dateianhang:
South-Korean-Won-USD.jpg
South-Korean-Won-USD.jpg [ 27.57 KiB | 724-mal betrachtet ]

„Krypto ist Liquidität wie Aktien. Sie werden von Leuten verkauft, die unbedingt Geld um jeden Preis brauchen“, sagte er.

„Crypto (geht) nach unten – horrend nach unten. Das wird ein Blutbad.“

Hunt sagt, er habe Short-Positionen bei Cardano (ADA) und IOTA und glaubt, dass Bitcoin zum ersten Mal seit 2020 unter 10.000 US-Dollar fallen wird.

Er glaubt, dass eine Depression dazu beitragen wird, zusammen mit einem erwarteten harten Vorgehen gegen Bitcoin und seine (angeblichen) Auswirkungen auf das Klima.

„Proof of Work als Konzept ist nicht akzeptiert und nachhaltig. Sie werden also wollen, dass jeder Proof of Stake wird“, sagte er.

„Ethereum hat meiner Meinung nach jetzt eine bessere Überlebenschance als Bitcoin.“

Wie Francis Hunt die „Depression“ handeln wird
Hunt sagt, wenn seine Vorhersagen einer Depression eintreten, wird sein Hauptziel darin bestehen, zu überleben.

„Wenn Sie den Angriff überleben, werden Sie automatisch ziemlich gut dran sein“, sagte er.

Um dies zu tun, sagt er, wird er sicherstellen, dass er nur minimale Schulden hat, physischem Gold und Silber ausgesetzt ist und ein hohes Maß an Eigenständigkeit hat, wenn es um Nahrung, Wasser, Energie und Unterkunft geht.

„Es zahlt sich aus, in einer wohlhabenden Gegend zu sein, in der die Menschen anständige Grundstücksgrößen haben“, sagte er.

„Es ist eine großartige Gelegenheit für echte Führungskräfte, aufzustehen.

„Nach dem Feuer wird das Gras immer grüner.“

Dieser Artikel gibt die persönlichen Ansichten von Francis Hunt wieder und dient nur zu Informationszwecken.

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2022, 14:23 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Holt Euer Geld jetzt runter

und kauft Lebensmittel damit

Dateianhang:
ausisk.jpg
ausisk.jpg [ 98 KiB | 722-mal betrachtet ]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2022, 14:45 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Habeck gratuliert Polen zu brandneuer Erdgaspipeline Baltic Pipe
phpBB [video]




STRATFOR vs. Putin USA kontrollieren die ganze Welt, Russland wehrt sich.
phpBB [video]



Alles Touristen
phpBB [video]




phpBB [video]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2022, 16:32 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
:verzweifeln Noch nie war es notwendiger auf die USA ein paar Bomben zu werfen... :Zorn
Gentechnisch veränderte Mücken impfen einen Menschen
Eine Kiste voller gentechnisch veränderter Moskitos hat in einem vom National Institute of Health (NIH) finanzierten Versuch einen Menschen erfolgreich gegen Malaria geimpft .
Die Studie umfasste etwa 200 hungrige Moskitos, die den Arm eines Menschen beißen. Menschliche Teilnehmer legten ihre Arme direkt über eine kleine Kiste voller Blutsauger.
„Wir verwenden die Moskitos, als wären sie 1.000 kleine fliegende Spritzen“, sagte der Forscher Dr. Sean Murphy, wie NPR berichtete.

Drei bis fünf „Impfungen“ fanden im Abstand von 30 Tagen statt.

Die Moskitos gaben kleinere Versionen von Malaria, die die Menschen nicht krank machten, sondern ihnen Antikörper gaben. Die Wirksamkeit der Antikörper hielt einige Monate an.

„Die Hälfte der Personen in jeder Impfstoffgruppe entwickelte keine nachweisbare P. falciparum-Infektion, und eine Untergruppe dieser Personen wurde 6 Monate später einem zweiten CHMI unterzogen und blieb teilweise geschützt. Diese Ergebnisse unterstützen die weitere Entwicklung genetisch abgeschwächter Sporozoiten als potenzielle Malaria-Impfstoffe“, schlossen die Forscher.

Carolina Reid war eine von 26 Teilnehmern der Studie.

„Mein ganzer Unterarm war angeschwollen und hatte Blasen. Meine Familie lachte und fragte: ‚Warum unterwerfen Sie sich dem?'“

Reid genoss ihre Erfahrung so sehr, dass sie sagt, dass sie an so vielen Impfstoffversuchen wie möglich teilnehmen möchte. Für diese Forschung erhielt jeder Teilnehmer 4.100 $ als Anreiz.

Nebenwirkungen waren das, was man erwarten würde, nachdem man von Hunderten von Mücken gestochen wurde, und nicht mehr.

Dr. Kirsten Lyke nennt die Forschung „einen totalen Spielveränderer“.

Lyke leitete die Phase-1-Studien für den COVID-19-Impfstoff von Pfizer und war Mitprüfer für die COVID-Impfstoffe von Moderna und Novavax.

Forscher sagen, dass die gentechnisch veränderten Moskitos nicht in großem Umfang zur Impfung von Millionen von Menschen eingesetzt werden. Der Grund, warum Mücken anstelle von Spritzen verwendet wurden, war, um Kosten zu sparen.

„Er und seine Kollegen sind diesen Weg gegangen, weil es kostspielig und zeitaufwändig ist, eine Formulierung eines Parasiten zu entwickeln, der mit einer Nadel verabreicht werden kann“, berichtet NPR.

https://thecountersignal.com/geneticall ... e-a-human/

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2022, 17:14 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
phpBB [video]



phpBB [video]



phpBB [video]

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: So 2. Okt 2022, 12:13 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
WEISSE TÖTEN EHRENSACHE
"KILL THE BOER" IST JETZT LEGAL
SÜDAFRIKA, 25.08.

phpBB [video]


Anhänger der ultralinken, halb- faschistischen "Economic Freedom Fighters" - EFF des schwarzen Chauvinisten Julius Malema feiern den Spruch des High Court. "Töte den Buren, den Farmer!" ist keine "Hate Speech" mehr, sondern ab sofort "Freie Meinungsäußerung".

Bei dieser "Meinungsäußerung" bleibt es allerdings nicht. Jedes Jahr werden Dutzende weißer Farmer teils mit Frau und Kindern regelrecht massakriert, wobei es Hinweise auf die Beteiligung von Angehörigen der südafrikanischen Streitkräfte gibt.

Die weißen Farmer bis in die Kapprovinz - wo nie "Schwarze" lebten, sondern Koi-San - sollen zukünftig entschädigungslos enteignet werden, danach folgen die städtischen Immobilien (!). Die EFF kann jetzt legal Stimmung zur Ermordung der vom Niederrhein und aus Holland stammenden Volksgruppe der "Boeren" (sprich: Buren; von Bur/Bauer) machen.
Die Folgen für die südafrikanische Landwirtchaft sind bereits heute verheerend.
@RoyalAllemand

Ich weiß schon warum ich die afrikanischen Bimbos nicht mag!

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: So 2. Okt 2022, 13:41 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Bill Gates erwischt, wie er im inneren Kreis zugibt, dass der Klimawandel ein Betrug vom WEF ist. Deutsche Untertitel

Bill Gates wurde dabei ertappt, wie er in einem kürzlich aufgetauchten Video zugibt, dass der Klimawandel ein gigantischer Betrug für die Neue Weltordnung ist. In diesem Video prahlt er damit, dass der Begriff „saubere Energie“ die Leute verrückt gemacht hat.

Laut Gates, der 2018 vor einem Publikum seines inneren Kreises sprach, mögen Wind, Solar, Batterietechnologie und andere erneuerbare Energiequellen zwar in Mode sein, aber sie sind NICHT in der Lage, den Klimawandel zu lösen

Wie Sie im Video sehen können, ist die Tatsache, dass erneuerbare Energien nicht in der Lage sind den Klimawandel zu lösen, obwohl sie uns als das Heilmittel für die so genannte vom Menschen verursachte globale Erwärmung verkauft werden, für Bill Gates hysterisch komisch

Verleumderisches Zeug vom Vater der sauberen Energie selbst

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: So 2. Okt 2022, 18:46 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Aus den gleichen Gründen, WARUM die EU/UK deindustrialisiert wird! DAVID CHU

Das ist doch die eigentliche Frage, oder? Das Warum? Das Wie und das Wer ist nur Kulisse für die Öffentlichkeit. Oswald, Ruby, Kuba, die Mafia. Das lässt sie raten wie eine Art Gesellschaftsspiel und hält sie davon ab, die wichtigste Frage zu stellen: Warum? Warum wurde Kennedy ermordet? Wer hat davon profitiert? Wer hat die Macht, es zu vertuschen? Wer? ~ Mr. X im JFK-Film

Warum begeht Deutschland Harakiri (oder Seppuku)?

Weil die Amerikaner es ihnen befohlen haben!

Vor kurzem schrieb William F. Engdahl einen sehr interessanten Artikel mit dem Titel „Europas Energie-Armageddon kommt aus Berlin und Brüssel, nicht aus Moskau„, Pepe Escobar verfasste „Deutschlands Energie-Selbstmord: eine Autopsie.

Beide Artikel geben eine faszinierende Erklärung dafür, WIE Deutschland Selbstmord begeht. Grüne Agenda 2030. Der große Reset. Etc.

Ich habe Engdahl eine E-Mail zu der folgenden Aussage in seinem Artikel geschrieben und ihn gefragt: „Was ist der wahre Grund für die vollständige Deindustrialisierung Deutschlands? Abgesehen von dem Green Energy oder Great Reset Bullshit“:

Es liegt nicht daran, dass Politiker wie Scholz oder der deutsche grüne Wirtschaftsminister Robert Habeck oder der Vizepräsident der EU-Kommission für grüne Energie, Frans Timmermans, dumm oder ahnungslos sind. Korrupt und unehrlich, vielleicht ja. Aber sie wissen genau, was sie tun. Sie halten sich an ein Drehbuch. Es ist alles Teil des EU-Plans zur Deindustrialisierung einer der energieeffizientesten Industriekonzentrationen auf dem Planeten. Dies ist die Grüne Agenda 2030 der UN, auch bekannt als Klaus Schwabs Great Reset. [Die fett gedruckte Hervorhebung stammt von mir.]

Aus welchen Gründen auch immer, hat Engdahl nicht auf meine E-Mail geantwortet. Aber in meiner E-Mail an ihn habe ich im Grunde meine Frage beantwortet, als ich Folgendes fragte:

Geht es darum, Europa völlig zu entmannen, um es in Bezug auf Energie und Technologie vollständig von den USA abhängig zu machen? Der Rest der Welt ist auf dem Weg zu BRI und BRICS. Der einzige Block, wo die Amerikaner ernten, sprich vergewaltigen und plündern können, ist Europa (plus Japan und Südkorea).

Das war am 5. September 2022.

Am 16. September 2022 veröffentlichte RT (Russia Today) einen Artikel mit der Überschrift „US-Denkfabrik weist Bericht über EU-Verschwörung als ‚gefälscht‘ zurück“ (> LINK auf englischsprachige Website):

Die Geschichte über einen angeblichen Plan der USA, EU-Ressourcen abzuschöpfen, um ihre Wirtschaft zu stützen, wurde am Dienstag von Nya Dagbladet berichtet, einem schwedischen Nachrichtenblatt, das sich selbst als globalisierungskritisch, humanistisch, freiheitsliebend und unabhängig bezeichnet. Eine englischsprachige Version wurde später in der Woche veröffentlicht.

Die Zeitung behauptete, sie habe ein geheimes, von der RAND Corporation unterzeichnetes Dokument mit dem Titel „Deutschland schwächen, die USA stärken“ erhalten. Das Papier, das angeblich im Januar erstellt wurde, skizzierte ein Szenario, wie die USA ihrer angeschlagenen Wirtschaft helfen könnten, indem sie ihren europäischen Verbündeten Ressourcen entziehen.

Der angebliche Plan sah vor, Russland zu einem Angriff auf die Ukraine zu bewegen, was die EU zwingen würde, Sanktionen gegen Russland zu verhängen und ihre Wirtschaft von der russischen Energieversorgung abzukoppeln.

Nun, heute (17. September 2022) habe ich die beiden schwedischen Autoren des Nya Dagbladet kontaktiert und sie gebeten, mir das RAND-Dokument zur Verfügung zu stellen. Markus Andersson, einer der Autoren und Chefredakteur, hat schnell geantwortet und voila, hier ist das „gefälschte“ RAND-Dokument: ( siehe unten..habs gerettet :hihihaha )

Speichern Sie besser eine Kopie dieser PDF-Datei auf Ihrer Festplatte und leiten Sie sie an alle Ihre Freunde weiter, insbesondere an die in Deutschland lebenden Schafe, bevor die RAND-Leute Zeter und Mordio schreien und dieses notwendige „gefälschte“ Dokument verschwinden lassen!

Schon bald werden die RAND-Leute es eine „Fälschung“ nennen.

Der RAND-Bericht trägt den Titel: „Executive Summary: Weakening Germany, strengthening the U.S.“ („Zusammenfassung: Deutschland schwächen, die USA stärken“).

Er ist auf den 25. Januar 2022 datiert und als „vertraulich“ gekennzeichnet. Auf der Verteilerliste stehen WHCS (White House Chief of Staff), ANSA (Assistant to the President for National Security Affairs), Dept. of State, CIA (Central Intelligence Agency), NSA (National Security Agency) und das DNC (Democratic National Committee).

Sollen wir einen kleinen Blick in dieses „gefälschte“ Dokument werfen?

Der gegenwärtige Zustand der US-Wirtschaft lässt nicht vermuten, dass sie ohne finanzielle und materielle Unterstützung von außen funktionieren kann [Definition eines parasitären Imperiums!] Die Politik der quantitativen Lockerung, auf die die Fed in den letzten Jahren regelmäßig zurückgegriffen hat, sowie die unkontrollierte Ausgabe von Bargeld während der Covid-Lockdowns 2020 und 2021 haben zu einem starken Anstieg der Auslandsverschuldung und einer Zunahme des Dollarangebots geführt [die eigentliche Definition von hohen Inflationsraten].

Die anhaltende Verschlechterung der Wirtschaftslage wird höchstwahrscheinlich zu einem Verlust der Position der Demokratischen Partei im Kongress und im Senat bei den bevorstehenden Wahlen im November 2022 führen. Ein Amtsenthebungsverfahren gegen den Präsidenten ist unter diesen Umständen nicht auszuschließen und muss unter allen Umständen vermieden werden. [Hervorhebungen durch Fettdruck von mir.]

Es ist dringend notwendig, dass Ressourcen in die nationale Wirtschaft fließen, insbesondere in das Bankensystem. Nur die europäischen Länder, die durch die EU- und NATO-Verpflichtungen gebunden sind, werden in der Lage sein, sie ohne erhebliche militärische und politische Kosten für uns bereitzustellen. [Den USA sind die Drittwelt- und Entwicklungsländer zum Vergewaltigen und Plündern ausgegangen.]

Das größte Hindernis ist die wachsende Unabhängigkeit Deutschlands. Obwohl es immer noch ein Land mit eingeschränkter Souveränität ist, bewegt es sich seit Jahrzehnten konsequent darauf zu, diese Einschränkungen aufzuheben und ein vollständig unabhängiger Staat zu werden. Diese Bewegung ist langsam und vorsichtig, aber stetig. Die Extrapolation zeigt, dass das Endziel erst in einigen Jahrzehnten erreicht werden kann. Wenn jedoch die sozialen und wirtschaftlichen Probleme in den Vereinigten Staaten eskalieren, könnte sich das Tempo erheblich beschleunigen. . . .

Schwachstellen in der deutschen und der EU-Wirtschaft

Eine Zunahme des Ressourcenflusses von Europa in die USA ist zu erwarten, wenn Deutschland in eine kontrollierte Wirtschaftskrise gerät [Hervorhebung durch mich]. Das Tempo der wirtschaftlichen Entwicklung in der EU hängt fast alternativlos von der Lage der deutschen Wirtschaft ab. Es ist Deutschland, das die Hauptlast der Ausgaben für die ärmeren EU-Mitglieder trägt.

Das derzeitige deutsche Wirtschaftsmodell stützt sich auf zwei Säulen. Diese sind der unbegrenzte Zugang zu billigen russischen Energieressourcen und zu billigem französischem Strom, dank des Betriebs von Kernkraftwerken. Die Bedeutung des ersten Faktors ist wesentlich höher. Ein Stopp der russischen Lieferungen kann eine Systemkrise auslösen, die für die deutsche Wirtschaft und indirekt auch für die gesamte Europäische Union verheerend wäre. . . . [Hervorhebungen durch Fettdruck von mir].

Eine kontrollierte Krise

Aufgrund von Koalitionszwängen hat die deutsche Führung nicht die volle Kontrolle über die Lage im Lande. Dank unserer präzisen Aktionen war es möglich, die Inbetriebnahme der Nord Stream 2-Pipeline trotz des Widerstands der Lobbyisten aus der Stahl- und Chemieindustrie zu verhindern. Die dramatische Verschlechterung des Lebensstandards könnte die Führung jedoch dazu bewegen, ihre Politik zu überdenken und zur Idee der europäischen Souveränität und strategischen Autonomie zurückzukehren.

Der einzig gangbare Weg, Deutschlands Ablehnung russischer Energielieferungen zu garantieren, ist die Einbindung beider Seiten in den militärischen Konflikt in der Ukraine. Unser weiteres Vorgehen in diesem Land wird unweigerlich zu einer militärischen Antwort Russlands führen. Die Russen werden den massiven Druck der ukrainischen Armee auf die nicht anerkannten Donbass-Republiken natürlich nicht unbeantwortet lassen können. Dies würde es ermöglichen, Russland zum Aggressor zu erklären und das gesamte zuvor vorbereitete Sanktionspaket gegen das Land anzuwenden. … [Hervorhebungen durch Fettdruck von mir].

In der RAND Executive Summary werden dann die „erwarteten Folgen“ mit Projektionen der finanziellen und wirtschaftlichen Verluste für Deutschland detailliert aufgeführt.

Der Rest ist, wie man sagt … (fast) Mission Accomplished! („Auftrag erfüllt!“).

P.S. Adolf muss sich jetzt in seinem Grab wälzen, da Feldwebel „Ich weiß nichts!“ Scholz das Kommando über das Vaterland übernommen hat …

QUELLE: WHY IS GERMANY COMMITTING SUICIDE?


Rand Dokument
Zusammenfassung: Schwächung Deutschlands, Stärkung der USA

Der gegenwärtige Zustand der US-Wirtschaft deutet nicht darauf hin, dass sie ohne finanzielle und materielle Unterstützung aus externen Quellen funktionieren kann. Die Politik der quantitativen Lockerung, zu der die Fed in den letzten Jahren regelmäßig gegriffen hat, sowie die unkontrollierte Ausgabe von Bargeld während der Covid-Lockdowns 2020 und 2021 haben zu einem starken Anstieg der Auslandsverschuldung und einem Anstieg des Dollarangebots geführt.

Die anhaltende Verschlechterung der Wirtschaftslage wird bei den anstehenden Wahlen im November 2022 mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Positionsverlust der Demokratischen Partei im Kongress und im Senat führen. Unter diesen Umständen ist eine Amtsenthebung des Präsidenten nicht auszuschließen , was unbedingt vermieden werden muss.

Es besteht ein dringender Bedarf an Ressourcen, die in die nationale Wirtschaft fließen, insbesondere in das Bankensystem. Nur europäische Länder, die an EU- und NATO-Verpflichtungen gebunden sind, werden in der Lage sein, sie ohne erhebliche militärische und politische Kosten für uns bereitzustellen.

Das Haupthindernis dafür ist die wachsende Unabhängigkeit Deutschlands. Obwohl es immer noch ein Land mit begrenzter Souveränität ist, ist es seit Jahrzehnten konsequent darauf bedacht, diese Beschränkungen aufzuheben und ein vollständig unabhängiger Staat zu werden. Diese Bewegung ist langsam und vorsichtig, aber stetig. Die Extrapolation zeigt, dass das endgültige Ziel erst in mehreren Jahrzehnten erreicht werden kann. Sollten die sozialen und wirtschaftlichen Probleme in den USA jedoch eskalieren, könnte sich das Tempo deutlich beschleunigen .

Ein weiterer Faktor, der zur wirtschaftlichen Unabhängigkeit Deutschlands beiträgt, ist der Brexit. Mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus den EU-Strukturen haben wir eine sinnvolle Gelegenheit verpasst, die Aushandlung von regierungsübergreifenden Entscheidungen zu beeinflussen.

Es ist die Angst vor unserer negativen Reaktion, die im Großen und Ganzen die relativ langsame Geschwindigkeit dieser Veränderungen bestimmt. Wenn wir Europa eines Tages verlassen, besteht eine gute Chance für Deutschland und Frankreich, zu einem vollständigen politischen Konsens zu gelangen. Dann können Italien und andere alteuropäische Länder - vor allem die ehemaligen EGKS-Mitglieder - ihr unter bestimmten Bedingungen beitreten. Großbritannien, das sich derzeit außerhalb der Europäischen Union befindet, wird dem Druck des deutsch-französischen Duos allein nicht standhalten können. Falls implementiert,Dieses Szenario wird Europa schließlich nicht nur zu einem wirtschaftlichen, sondern auch zu einem politischen Konkurrenten der Vereinigten Staaten machen.

Außerdem wird das Alte Europa, wenn die USA für eine gewisse Zeit von innenpolitischen Problemen erfasst werden, dem Einfluss der US-orientierten osteuropäischen Länder effektiver widerstehen können.

Schwachstellen in der deutschen und der EU-Wirtschaft

Eine Zunahme des Ressourcenflusses von Europa in die USA ist zu erwarten, wenn Deutschland beginnt, eine kontrollierte Wirtschaftskrise zu erleben . Das Tempo der wirtschaftlichen Entwicklung in der EU hängt nahezu alternativlos von der Verfassung der deutschen Wirtschaft ab . Deutschland trägt die Hauptlast der Ausgaben für die ärmeren EU-Mitglieder.

Das aktuelle deutsche Wirtschaftsmodell basiert auf zwei Säulen. Dies ist der unbegrenzte Zugang zu billigen russischen Energieressourcen und zu billigem französischem Strom dank des Betriebs von Kernkraftwerken. Die Bedeutung des ersten Faktors ist wesentlich höher. Ein Stopp russischer Lieferungen kann durchaus eine systemische Krise auslösen, die für die deutsche Wirtschaft und indirekt für die gesamte Europäische Union verheerend wäre.

Auch der französische Energiesektor könnte bald in große Probleme geraten. Der vorhersehbare Stopp der von Russland kontrollierten Kernbrennstofflieferungen in Verbindung mit der instabilen Lage in der Sahelzone würde den französischen Energiesektor kritisch von australischem und kanadischem Brennstoff abhängig machen. Im Zusammenhang mit der Gründung von AUKUS ergeben sich neue Druckmöglichkeiten. Dieses Thema geht jedoch über den Rahmen des vorliegenden Berichts hinaus.

Eine kontrollierte Krise

Aufgrund von Koalitionszwängen hat die deutsche Führung die Lage im Land nicht vollständig unter Kontrolle. Dank unseres präzisen Handelns konnte die Inbetriebnahme der Pipeline Nord Stream 2 trotz des Widerstands von Lobbyisten aus der Stahl- und Chemieindustrie blockiert werden. Die dramatische Verschlechterung des Lebensstandards könnte die Führung jedoch dazu veranlassen, ihre Politik zu überdenken und zur Idee europäischer Souveränität und strategischer Autonomie zurückzukehren.

Der einzige gangbare Weg, Deutschlands Ablehnung russischer Energielieferungen zu garantieren, ist die Einbindung beider Seiten in den militärischen Konflikt in der Ukraine. Unsere weiteren Aktionen in diesem Land werden unweigerlich zu einer militärischen Reaktion Russlands führen. Die Russen werden offensichtlich nicht in der Lage sein, den massiven Druck der ukrainischen Armee auf die nicht anerkannten Republiken des Donbass unbeantwortet zu lassen. Das würde es ermöglichen, Russland zum Aggressor zu erklären und das gesamte zuvor vorbereitete Paket von Sanktionen gegen es anzuwenden.

Putin könnte seinerseits beschließen, begrenzte Gegensanktionen zu verhängen – vor allem gegen russische Energielieferungen nach Europa. Der Schaden für die EU-Staaten wird also durchaus vergleichbar mit dem der Russen sein und in einigen Ländern – vor allem in Deutschland – höher ausfallen.

Voraussetzung dafür, dass Deutschland in diese Falle tappt, ist die führende Rolle grüner Parteien und Ideologien in Europa. Die deutschen Grünen sind eine stark dogmatische, wenn nicht sogar eifrige Bewegung, was es recht einfach macht, sie dazu zu bringen, ökonomische Argumente zu ignorieren. In dieser Hinsicht übertreffen die deutschen Grünen ihre Pendants im Rest Europas etwas. Persönliche Merkmale und die mangelnde Professionalität ihrer Verantwortlichen – allen voran Annalena Baerbock und Robert Habeck – lassen vermuten, dass es ihnen kaum möglich ist, eigene Fehler rechtzeitig einzugestehen.

Es reicht also aus, das mediale Bild von Putins Angriffskrieg schnell zu formen, um die Grünen zu glühenden und kompromisslosen Sanktionsbefürwortern, einer „Kriegspartei“ zu machen. Es wird eine reibungslose Einführung des Sanktionsregimes ermöglichen. Der Mangel an Professionalität der gegenwärtigen Führung wird in Zukunft keinen Rückschlag zulassen, selbst wenn die negativen Auswirkungen der gewählten Politik offensichtlich genug werden. Die Partner in der deutschen Regierungskoalition werden ihren Verbündeten einfach folgen müssen - zumindest bis die Last der wirtschaftlichen Probleme die Angst vor einer Regierungskrise überwiegt.

Doch selbst wenn SPD und FDP bereit sind, gegen die Grünen vorzugehen,die Möglichkeiten der nächsten Regierung, die Beziehungen zu Russland bald genug wieder zu normalisieren, werden merklich eingeschränkt. Deutschlands Beteiligung an umfangreichen Lieferungen von Waffen und militärischer Ausrüstung an die ukrainische Armee wird unweigerlich ein starkes Misstrauen in Russland erzeugen , was den Verhandlungsprozess ziemlich langwierig machen wird.

Sollten sich Kriegsverbrechen und russische Aggression gegen die Ukraine bestätigen, wird die deutsche politische Führung das Veto ihrer EU-Partner gegen Ukraine-Hilfen und verschärfte Sanktionspakete nicht überwinden können. Dadurch wird eine ausreichend lange Kooperationslücke zwischen Deutschland und Russland sichergestellt, die große deutsche Wirtschaftsakteure wettbewerbsunfähig macht.

Erwartete Folgen

Eine Reduzierung der russischen Energielieferungen – im Idealfall sogar ein kompletter Lieferstopp – hätte verheerende Folgen für die deutsche Industrie. Die Notwendigkeit, erhebliche Mengen russischen Gases für die Beheizung von Wohngebäuden und öffentlichen Einrichtungen im Winter abzuzweigen, wird die Engpässe weiter verschärfen. Lockdowns in Industrieunternehmen werden zu Engpässen bei Komponenten und Ersatzteilen für die Fertigung, zum Zusammenbruch von Logistikketten und schließlich zu einem Dominoeffekt führen. In den größten Chemie-, Hütten- und Maschinenbauwerken ist mit einem vollständigen Stillstand zu rechnen, während sie praktisch keine freien Kapazitäten zur Reduzierung des Energieverbrauchs haben. Es könnte zur Schließung von Unternehmen mit kontinuierlichem Kreislauf führen, was ihre Zerstörung bedeuten würde.

Die kumulierten Verluste der deutschen Wirtschaft lassen sich nur annähernd abschätzen. Selbst wenn die Beschränkung der russischen Lieferungen bis 2022 begrenzt wird, werden ihre Folgen mehrere Jahre andauern, und die Gesamtverluste könnten 200 bis 300 Milliarden Euro erreichen. Es wird nicht nur der deutschen Wirtschaft einen verheerenden Schlag versetzen, sondern die gesamte EU-Wirtschaft wird unweigerlich zusammenbrechen . Wir sprechen nicht von einem Rückgang des Wachstumstempos der Wirtschaft, sondern von einer anhaltenden Rezession und einem Rückgang des BIP nur in der Materialproduktion um 3-4% pro Jahr für die nächsten 5-6 Jahre. Ein solcher Rückgang wird unweigerlich Panik an den Finanzmärkten auslösen und sie zum Zusammenbruch bringen.

Der Euro wird unweigerlich und höchstwahrscheinlich unumkehrbar unter den Dollar fallen. Ein starker Fall des Euro wird folglich seinen weltweiten Verkauf verursachen. Es wird zu einer giftigen Währung, und alle Länder der Welt werden ihren Anteil an ihren Devisenreserven schnell reduzieren. Diese Lücke wird hauptsächlich mit Dollar und Yuan gefüllt.

Eine weitere unvermeidliche Folge einer anhaltenden wirtschaftlichen Rezession wird ein starker Rückgang des Lebensstandards und eine steigende Arbeitslosigkeit (bis zu 200.000 bis 400.000 allein in Deutschland) sein, was die Abwanderung qualifizierter Arbeitskräfte und gut ausgebildeter junger Menschen zur Folge haben wird. Es gibt heute buchstäblich keine anderen Ziele für eine solche Migration als die Vereinigten Staaten. Aus anderen EU-Ländern ist mit einem etwas geringeren, aber auch recht erheblichen Zustrom von Migranten zu rechnen.

Das betrachtete Szenario dient somit sowohl mittelbar als auch unmittelbar der Stärkung der nationalen Finanzlage. Kurzfristig wird es den Trend der drohenden wirtschaftlichen Rezession umkehren und darüber hinaus die amerikanische Gesellschaft konsolidieren, indem es sie von unmittelbaren wirtschaftlichen Sorgen ablenkt. Dies wiederum verringert das Wahlrisiko.

Mittelfristig (4-5 Jahre) könnten sich die kumulativen Vorteile aus Kapitalflucht, neu ausgerichteten Logistikströmen und verringertem Wettbewerb in wichtigen Industriezweigen auf 7-9 Billionen USD belaufen.

Leider dürfte auch China mittelfristig von diesem sich abzeichnenden Szenario profitieren. Gleichzeitig erlaubt uns die tiefe politische Abhängigkeit Europas von den USA, mögliche Annäherungsversuche einzelner europäischer Staaten an China effektiv zu neutralisieren.


++++++++++++++++++++++++++

weiter im Text:

Sicherlich stimmen die Ereignisse in der Welt seit dem 24. Februar dieses Jahres ziemlich genau mit dem überein, was in diesem Dokument angegeben ist, das nur einen Monat früher datiert ist. Das erfolgreiche Propagandamanagement in den USA und im Westen insgesamt hat dazu geführt, dass Regierungen in vermeintlich liberalen Demokratien jetzt Russen behandeln – tatsächlich reguläre russische Bürger in einer Weise, die den alten Adolf stolz gemacht hätte. Mit Aussagen von neuen populären attraktiven Möchtegern-Faschisten wie Finnlands Ministerpräsidentin Sanna Marin, die Dinge wie „Europa zu besuchen ist ein Privileg, kein Recht“ und „Es ist Zeit, den Tourismus aus Russland jetzt zu beenden“ von der estnischen Premierministerin Kaja Kallas sagten.

Beide Frauen übrigens. Feministinnen? Wahrscheinlich.

Die US-Wirtschaft zerstört sich definitiv selbst, dank Imposter Biden und seinen Puppenspielern. Es scheint, dass Präsident Putin den PLAN ausmanövriert, aber er scheint zumindest von Anfang an darin verwickelt gewesen zu sein. Was Russland nach der jüngsten „Gegenoffensive“ der Ukrainer in der Gegend um Charkow tut, bleibt abzuwarten. Das Schweigen aus Moskau dazu spricht Bände, und während Spekulationen darüber in alle Richtungen gehen (Lesen Sie einfach westliche Zeitungen!), heißt es auch: „Wir machen uns keine Sorgen. Wir werden die nächsten Schritte entscheiden und wann wir bereit sind zu handeln , wir werden."

Dies ist eine sehr selbstbewusste Haltung, und Russland hat es in diesem Konflikt so oft richtig gemacht, dass es sicher erscheint, anzunehmen, dass dies die Haltung ist und nicht "Oh mein Gott, was machen wir jetzt!?"

In Moskau herrscht keine Panik, und Moskau ist weitaus liberaler als viele russische Städte , daher gibt es hier mehr Menschen, die der Regierung eher schief zusehen würden als anderswo. Einige von ihnen haben sich zu Wort gemeldet, aber nur sehr wenige, und es gibt kein Gefühl von „Sie sagen besser nicht, was Sie denken“. (Dies weist auf die Notwendigkeit hin, darüber zu schreiben, wie man in Kriegszeiten mit abweichenden Meinungen umgeht – etwas, das die Vereinigten Staaten schon lange vergessen haben, aber das ist für ein anderes Mal.) Es

kommt sicher etwas. Allerdings ist die Prämisse, die der „RAND-Brief“ zeigt, wenn sie wahr ist, empörend und verblüffend.Es zeigt, dass die Vereinigten Staaten der Architekt hinter all dem sind und dass der ganze Krieg, vielleicht sogar COVID, die wirtschaftlichen Schwankungen – all dies die Machenschaften einiger sehr mächtiger Leute sind, die diese Macht bewahren, festigen und stärken wollen.

Angesichts von Dutzenden von FBI-Überfällen auf Trump-Anhänger, die nach der „Red Speech“ des Betrügers in einem beschleunigten Tempo stattfanden, ist dies sogar noch sinnvoller.

Es ist an der Zeit, die Xanax, Amerika, beiseite zu legen. Legen Sie die Gelenke ab. Mit diesen wunderbaren Drogen hältst du dich unter Kontrolle.

Wie Schweine im Schweinestall.

Wenn Ihnen das Gleichnis nicht gefällt, tun Sie etwas dagegen.

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: So 2. Okt 2022, 19:28 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Dateianhang:
k-2736THE-OCTOBER-SURPRISE.jpg
k-2736THE-OCTOBER-SURPRISE.jpg [ 66.38 KiB | 698-mal betrachtet ]



DIE OKTOBERÜBERRASCHUNG – FRAGEN SIE NICHT, WAS DER KREML TUN WIRD, SONDERN WAS DIE USA ALS NÄCHSTES TUN WERDEN
Die offizielle russische Reaktion auf den Nord-Stream-Angriff besteht darin, ihn als US-Militäroperation zu identifizieren und auf eine Untersuchung zu warten, um Beweise zu liefern. Das heißt warten, verzögern. Keine Vergeltung.

„Wie werden wir reagieren?“ Das sagte die Sprecherin des Außenministeriums, Maria Zakharova, am Donnerstag in dem bisher ausführlichsten Briefing aus Moskau. „Wir werden mit einer Untersuchung reagieren. Dies ist ein Muss, und unsere Strafverfolgungsbehörden haben es bereits auf den Weg gebracht. Dies [die Gaspipelines] sind unser Eigentum, unsere Ressourcen und unsere Infrastruktur.“

„Ich würde gerne glauben, dass die internationale Untersuchung dessen, was an den Gaspipelines in der Ostsee passiert ist, objektiv sein wird … Wir werden versuchen, eine ehrliche und objektive Untersuchung durchzuführen … Ich hoffe, dass jemand in den Vereinigten Staaten oder vielleicht jemand in Europa – obwohl man sich in diesem Fall leider nicht mehr auf Europa verlassen kann – wird jemand von den unabhängigen Ermittlern den Wunsch haben, die Beteiligung der Vereinigten Staaten, der Sonderdienste und aller anderen Stellen an den Ereignissen vom 25. bis 27. September zu klären dieses Jahr in der Ostsee.“

Das bedeutet, dass die russische Regierung wartet und zögert. Eine Vergeltung wird es vorerst nicht geben. Der Grund dafür ist, dass russische Beamte die Biden-Administration verdächtigen, kurz vor dem Wahltag, dem 8. November, eine Oktoberüberraschung vorzubereiten: einen Angriff auf die inländische US-Infrastruktur – zum Beispiel die Stromnetze –, der als russische Vergeltung gemeldet wird, die es nicht wird sein.

Die Nord-Stream-Angriffe waren eine militärische Operation der USA, Polens, Dänemarks und Schwedens mit zusätzlicher NATO-Luftüberwachungsunterstützung von Stützpunkten in Italien. Politisch waren sie ein Angriff auf Deutschland, aber der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz muss noch öffentlich sagen, was er vorher wusste, was er jetzt weiß.

Wer weiß dann, was als nächstes kommt, außer dass jetzt Krieg in Europa ist, außerhalb der Ukraine. Wird die Oktober-Überraschung einen Krieg in den Vereinigten Staaten auslösen?

Präsident Wladimir Putin wird vorgeworfen, mit einer Eskalation zu Atomwaffen gedroht zu haben. Zakharova sprach dies mit der Aufzeichnung an, wer zuerst mit einem Atomkrieg gedroht hat.

„Sie sind diejenigen, die das Thema Atomwaffen angesprochen haben. Nehmen Sie die Erklärung von [Präsident Vladimir] Selenskyj vom Februar 2022, die von Washington gefördert wurde; die Äußerungen der damaligen Außenministerin Liz Truss und andere Äußerungen von Selenskyj und der [ehemaligen ukrainischen Premierministerin Julia] Timoschenko, die sagten, dass Atomwaffen gegen Russland eingesetzt werden müssen. Viele ukrainische Beamte und westliche Politiker machten solche Erklärungen. Sie reden immer wieder darüber, und sie tun dies offen. Ich frage mich, ob sie verstehen, wovon sie reden. Ich glaube nicht, dass alle das tun. Washington hat sie nie aufgehalten; im Gegenteil, es ermutigte sie.“

Lesen Sie die Atomkriegsdrohung von Truss auf dem Kongress der Konservativen Partei im August. Der französische Außenminister Jean-Yves De Drian hat seine Drohung am 24. Februar ausgesprochen .
Left: US Energy Secretary Jennifer Granholm speaking at the IAEA on September 26. Right, John Kerry speaking on NBC morning television on September 28. Asked if he believes Putin is threatening to use nuclear weapons, Kerry said: “Frankly, I doubt that he does.” Kerry then went further: “There is going to have to be a negotiation at some point.”

In Bezug auf die Angriffe auf die Nord Stream-Pipeline „warten wir darauf, die Fakten zu erfahren“, erklärte John Kerry für die Biden-Regierung und deutete an, dass europäische und amerikanische Sabotagevorwürfe verfrüht seien. „Unsere europäischen Freunde haben sich eher darauf konzentriert, es als Sabotage zu bezeichnen.“ Kerry schlug auch vor, „es so schnell wie möglich zu reparieren, was eine Unterwasseroperation ist, aber das muss passieren.“ Kerry ist derzeit Sonderbeauftragter der Biden-Administration für Klimapolitik. Kerry, früher Außenministerin der Obama-Regierung, fabrizierte US-Satellitenbeweise, um die Behauptung der russischen Rolle beim Abschuss des Malaysia-Airlines-Flugs MH17 am 17. Juli 2014 zu untermauern; Kerry weigerte sich dann, seine Behauptung durch jahrelange Ermittlungen und das niederländische Gerichtsverfahren in dem Fall zu untermauern.

Lesen Sie hier die Kerry-Fabrikations- und Lügenakte . Kerry, acht Jahre älter, neigt sich diesmal der Wahrheit zu; nicht so weit in der Antikriegsrichtung, die Kerry einschlug, als er seine politische Karriere an der Spitze der Vietnam Veterans against the War (VVAW) begann; lesen Sie das Buch darüber.

„Jeder bewertet die Situation und betrachtet sie aus dem Blickwinkel ‚Wenn Russland dahintersteckt, warum?'“, sagte Olga Khakova, stellvertretende Direktorin für europäische Energiesicherheit beim Atlantic Council in Washington, in einem Interview mit dem in deutschem Besitz befindlichen Unternehmen Politisch . Sie fügte hinzu: „Ist dies eine Bedrohung für andere Infrastrukturen in Europa? Und dann, was kommt als nächstes?' Die USA und Europa müssen die Koordination fortsetzen und Sanktionen gegen Russland bereithalten, falls es für verantwortlich befunden wird, sagte sie. Die Gefahr eines Cyberangriffs auf die US-amerikanische und europäische Infrastruktur, der den Wasserfluss und die Aufbereitung, die Gasversorgung und die Stromversorgung stören könnte, bleibt hoch, sagte sie.“

Khakova ist Ukrainerin mit einer Universitätsausbildung in Kansas. Bevor sie als stellvertretende Direktorin für „Europäische Energiesicherheit“ zum Atlantic Council in Washington wechselte, war Khakova Lobbyistin der US-Stromversorger und Energiekonzerne, die zunächst vom Ausschluss Russlands auf dem europäischen Energieversorgungsmarkt profitieren wollten. Sie zahlen auch für das Personal des Atlantic Council, wie diese Spenderliste verrät . Geld aus Europa, nicht Krieg in Europa ist der Vorteil, den sie aus dem Nord-Stream-Angriff ziehen wollen.

Lobbying in Berlin und Washington durch Bombenangriffe im Baltikum – darauf hat Sacharowa ausdrücklich hingewiesen.

„Es ist interessant, dass US-Außenminister Antony Blinken sagte, die Sabotage der Nord-Stream-Pipelines sei ‚in Niemandes Interesse'. Wirklich? Es wäre nicht im Interesse von West- und Mitteleuropa, den europäischen Regionen, die Teil der eurasischen Verbindung zwischen Europa und Asien sind. Nein, das wäre nicht im Interesse dieser Ländergruppe. Es wäre auch nicht im Interesse der Welt als Ganzes, weil es die totale Missachtung von Moral und Recht in vielen westlichen Ländern demonstriert. Washington ist der klare Nutznießer dieser Situation. Ich schlage vor, dass Herr Blinken seine eigenen Worte und die Äußerungen der US-Präsidenten zu diesem Thema noch einmal durchliest. Er sieht Donald Trump vielleicht nicht als seinen Präsidenten, aber was ist mit den Vorgängern von Joe Biden und Herrn Blinken? Sie sagten viel über das Zerstören,

„Um zusammenzufassen, was US-Beamte in den letzten Jahren gesagt haben, würde die Deaktivierung der Pipelines es den Vereinigten Staaten ermöglichen, die LNG-Lieferungen in die EU zu erhöhen. Dies ist nicht meine Einschätzung. Es ist die Essenz der Slogans, Aufrufe und Thesen der US-Beamten, sowohl der Republikaner als auch der Demokraten, an deren Umsetzung sie in den vergangenen Jahren gearbeitet haben. Die Vereinigten Staaten haben nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ihr Hauptziel darin bestand, Europa von den russischen Energieressourcen abzuschneiden … Bis zum 25., 26. und 27. September 2022 gelang Washington dies nicht. Seine Drohungen, Erpressungen und Versprechungen schlugen alle fehl, möglicherweise weil die EU gelernt hat, Lügen von der Wahrheit zu trennen. Sie glaubten Washington nicht. Sie entschieden sich trotz der Provokationen und des Blutbads, das Washington in der Region angerichtet hatte, für die Umsetzung des Projekts. Sie reparierten die Turbinen und taten alles Notwendige, um die Gasversorgung Europas sicherzustellen. Die Versuche, das Projekt auszusetzen, um es wirtschaftlich und politisch zu zerstören, sind gescheitert. Und dann ereignete sich am 25., 26. und 27. September 2022 eine Reihe von Explosionen auf den Pipelines.“


Den Krieg in Europa außerhalb der Ukraine zu eröffnen, ist ein Kosten-Nutzen-Risiko, das die US-Energielobbys bereits berechnet und einige Beamte der Biden-Administration davon überzeugt haben, zu laufen, solange sie zuversichtlich sind, dass die deutsche Führung die Schuld – Russland – akzeptieren wird Titelstory. Die Vorgängerin von Bundeskanzler Scholz, Angela Merkel, weigerte sich, es nach dem Angriff auf MH17 zu akzeptieren; Deutschland legte daraufhin sein Veto gegen den US-NATO-Plan ein, eine holländisch-australische Truppe in die Ostukraine zu entsenden. Lesen Sie diese Geschichte in Kapitel 18 des Buches (rechts).

Es ist unklar, ob die ukrainisch-jüdische Fraktion in Washington – Blinken, Victoria Nuland – und die irisch-katholische Fraktion – Biden, Kerry, William Burns von der CIA, General Mark Milley von den Joint Chiefs of Staff – nach derselben Einschätzung zählen. Aber wie lautet ihre Kosten-Nutzen-Rechnung in den letzten Tagen vor dem Wahltag, wenn es üblich ist, dass Beamte des Weißen Hauses ihre Macht verlieren, um verzweifelte Maßnahmen in Betracht zu ziehen?

Bidens Zustimmungsrate verbessert sich leicht, aber nicht so offensichtlich im ganzen Land, dass das Ergebnis der Senats- und Repräsentantenhauswahlen am 8. November geändert würde .
Bedrohlicher für Bidens Wahlkampfteam ist die Antwort der Wähler auf die Frage: Geht das Land in die richtige oder falsche Richtung? Mitte Juli übertrafen diejenigen, die falsch sagten, die, die richtig sagten, um 57 Punkte. Dieser Abstand, gemessen am 30. September, ist nun auf 37 Punkte geschrumpft.

Das ist immer noch ein sehr großer Missbilligungsspielraum, obwohl der positive Gewinn in der Berechnung des Weißen Hauses und des Demokratischen Nationalkomitees 20 Punkte über zwei Monate betrug. Das ist der Wohlfühlfaktor – er würde verfliegen, wenn der Krieg in Europa in den kommenden vier Wochen in die USA eindringt. Die Umfragen, die die Biden-Administration liest, deuten darauf hin, dass die Wähler am 8. November die Gewissheit haben wollen, dass Biden und die Demokraten die USA weiterhin aus dem Krieg in der Ukraine heraushalten werden. Die negative Marge für Biden – das heißt, die Kluft zwischen denen, die seine Leistung gutheißen, und denen, die sie ablehnen – ist für seine Führung des Ukrainekriegs deutlich geringer als bei den Wählerbewertungen seiner Leistung in Bezug auf Inflation, Wirtschaft im Allgemeinen, Einwanderung und Kriminalität .In Washington, wenn nicht in Kiew, zählen ukrainische Juden und irische Katholiken die Stimmen auf die gleiche Weise. Die Auszählung zeigt, dass die US-Wähler die Richtung ihres Landes nicht riskieren wollen, wenn die Biden-Administration und der Kreml einen Krieg auf US-Territorium eröffnen. Eine heimlich vom Nationalen Sicherheitsrat zu genehmigende Operation unter falscher Flagge zur Sabotage von US-Gaspipelines, Stromnetzen oder Kernreaktoren, die den Wählern als russischer Vergeltungsschlag dargestellt wird, wäre ein größeres Risiko als jede Überraschung im Oktober Amerikanische Wahlgeschichte.

Es wäre das größte Risiko, seit Präsident Franklin Roosevelt zwischen dem 1. August 1941, als die USA ihr Ölexportembargo verhängten, und dem 7. Dezember 1941, als Japan Pearl Harbor angriff, die Informationen über japanische Absichten überprüfte ; und seit Präsident John Kennedy im Oktober 1962 die Geheimdienstinformationen über die sowjetischen Absichten in Kuba interpretierte .

„Ich möchte Sie daran erinnern“, beendete Sacharowa letzte Woche ihr Briefing, „dass dies nicht nur ein Land, sondern den gesamten Planeten betrifft.“

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Woche II
BeitragVerfasst: Di 4. Okt 2022, 13:43 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 13485
Bilder: 337
Zweiter Strang von Nord Stream 2 wird überprüft – Gaslieferungen laut Gazprom vielleicht möglich
3 Okt. 2022 17:00 Uhr
Von den jeweils zwei Strängen der Pipelines Nord Stream 1 und 2 ist einer vermutlich unbeschädigt. Gazprom will jetzt seinen Zustand überprüfen. Prinzipiell wären Lieferungen darüber möglich, wenn die Überprüfung ergibt, dass er keine Zerstörung aufweist.
Zweiter Strang von Nord Stream 2 wird überprüft – Gaslieferungen laut Gazprom vielleicht möglichQuelle: www.globallookpress.com © Stefan Sauer
Endpunkt der Nord Stream Pipelines in Lubmin, 28.09.2022
Nach Meldung von Gazprom hat sich der Druck in den beschädigten Röhren der Nord Stream Pipelines stabilisiert, was bedeutet, dass das Gas weitgehend entwichen ist. "Der Druck in Strang A der Pipeline Nord Stream 2 und in beiden Strängen der Pipeline Nord Stream 1 hat sich nach den Brüchen stabilisiert, und es strömt kein Gas mehr aus", teilte das Unternehmen auf seinem Telegram-Kanal mit.

Nach Anschlag auf die Ostsee-Pipelines: Blöde Russen oder schlauer Westen?
Meinung
Nach Anschlag auf die Ostsee-Pipelines: Blöde Russen oder schlauer Westen?
Derzeit arbeite Gazprom daran, den Druck im unbeschädigten zweiten Strang von Nord Stream 2 abzusenken und das Erdgas daraus abzupumpen, um dann dessen Integrität überprüfen zu können und mögliche Schäden auszuschließen.

"Sollte eine Entscheidung getroffen werden, über Strang B von Nord Stream 2 Erdgaslieferungen aufzunehmen, wird nach der Überprüfung der Integrität des Systems und der Bestätigung einer möglichen Durchleitung durch die überwachenden Behörden wieder Erdgas in die Pipeline gepumpt werden", informierte Gazprom.

Bereits zuvor hatte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow erklärt, dass, wenn es möglich sei, die Nord Stream Pipelines wiederherzustellen, das auch geschehen müsse. Es sei aber noch nicht klar, wie schnell sie repariert werden könnten. Befragt, ob Russland die Pipelines in Zusammenarbeit mit anderen Ländern reparieren würde, sagte er:

"Es ist nicht klar, auf welche Art internationaler Zusammenarbeit wir in dieser Lage zählen können, wenn man die hysterisch antagonistische Position des gesamten kollektiven Westens unserem Land gegenüber betrachtet."

Drei der vier Röhren von Nord Stream 1 und 2 waren Ende September durch Explosionen beschädigt worden, die allgemein als Sabotage gewertet werden.

._l

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de